fbpx
4 Personen Zelte Ratgeber: Welches Zelt ist das richtige für mich?
4 Personen Zelte Ratgeber: Welches Zelt ist das richtige für mich?

4 Personen Zelte Ratgeber

Zelten liegt wieder voll im Trend. Die frische Luft, das Leben im Freien und der Kontakt mit der Natur gelten inzwischen wieder als wundervolle Erfahrung, die vor allem Familien gerne regelmäßig machen. Am Abend zusammen am Lagerfeuer sitzen und gemeinsam Würstchen über dem offenen Feuer grillen und im Anschluss Marshmallows in den glühenden Kohlen rösten, ist nach wie vor ein tolles Erlebnis. Einfach nur die Natur genießen und entspannen.

Damit das Zelten aber auch tatsächlich für Entspannung und Ruhe sorgt, ist es wichtig, dass richtige Zelt für sich und seine Familie zu wählen. Schließlich soll auch die Nacht im Zelt gemütlich, ruhig und angenehm sein. Vier Personen Zelte gibt es in verschiedenen Ausführungen, wie Formen.

Welche Zeltarten gibt es für vier Personen?

  1. Das Kuppelzelt

Ein sogenanntes Kuppelzelt ist in seiner Grundform rechteckig. Wegen der beiden überkreuzten Stangen, welche die Plane spannen, ist dieses Zelt freistehend. So ähnelt diese Zeltform einem Iglu. Hier gilt es allerdings beim Aufbau nicht zu vergessen, das Kuppelzelt mit Abspannleinen zu befestigen, denn nur so lässt sich hier die nötige Stabilität erreichen. Wind, wie Regen können den Campern dann nichts anhaben, wenn diese sich schlafen gelegt haben.

Mit Hilfe der beiden Stangen, die die gegenüberliegenden Zeltpunkte diagonal miteinander verbinden, erhält die Zeltplane eine eher runde Form. Der höchste Punkt ist in diesem Fall der Kreuzpunkt der beiden Stangen. Eine dritte Stange kann hingegen zum Einsatz kommen, wenn Camper für mehr Stauraum sorgen möchten oder aber in den Genuss eines Vorzelts kommen wollen.

Da der Aufbau eines Kuppelzelts recht einfach, eine angenehme Kopf-, wie Sitzhöhe zugegen und durch das geringe Eigengewicht leicht zu transportieren ist, kommt dieses Zelt gerne bei vierköpfigen Familien zum Einsatz. Kuppelzelte eignen sich sowohl zum Wandern, als auch zum Campen und können im Flachland, wie im Hochgebirge für angenehme Nächte sorgen.

  1. Das Tunnelzelt

Tunnelzelte hingegen sind sehr beliebte Trekkingzelte. So wiegen diese Campingbehausungen wenig und bieten dennoch ausreichend Platz. Damit es auch hier zu einer guten Stabilität kommt, gilt es ebenfalls viel Wert auf eine gute Abspannung zu legen. Meist sind diese Zelte mit zwei Ein- bzw. Ausgängen versehen, welche gleichzeitig für einen Stauraum sorgen. Auf diese Weise kann das Gepäck sicher verstaut werden und nimmt dennoch keinen Platz weg.

Da das Tunnelzelt eine längliche Form mitbringt, können sich hier auch große Personen im Schaf bequem ausstrecken. Durch mehrere parallele U-förmige Gestänge-Bögen wird dieses Zelt aufgebaut. Damit die nötige Stabilität auch bei schlechtem Wetter zugegen ist, gilt es auch ein Tunnelzelt stets mit Zeltnägeln oder Heringen gut am Boden zu befestigen.

Sowohl zu Trekkingtouren, als auch zum Campen eignet sich ein Tunnelzelt hervorragend, auch für vier Personen und somit ebenfalls für Familien. Dieses Zelt bietet jede Menge Komfort und Platz. Bei schlechtem Wetter lässt es sich in diesem Zelt sogar kochen. Eine große Auswahl günstiger Tunnelzelte fanden wir bei http://personen-zelt.de/kaufen/4-personen-zelt/

  1. Das Wurfzelt

Mit Hilfe eines speziellen Faltmechanismus, sowie flexiblen Fiberglasstangen lässt sich ein Wurfzelt in Sekunden aufbauen. Wie der Name bereits verrät, gilt es dieses Zelt lediglich in die Luft zu werfen und schon baut sich diese Campingbehausung ganz von alleine auf. Aus diesem Grund eignet sich dieses Zelt besonders gut für Camping-Einsteiger, die noch keine Erfahrungen mit dem Zeltaufbau haben. Viele Wurfzelte bringen allerdings lediglich Platz für zwei bis drei Personen mit, so dass diese Variante sich eher für zwei Erwachsene und zwei kleine Kinder eignet.

  1. Das Firstzelt

Firstzelte zählen inzwischen zu den Urgesteinen der Zelte. Diese klassische Variante besticht durch eine Dreiecksform und beschert zum kleinen Preis viel Platz für mehrere Personen. Leider ist ein Firstzelt allerdings nicht sehr stabil und kann demnach bei Regen und Wind nicht unbedingt als wetterbeständige Campingbehausung bezeichnet werden. Aus diesem Grund, eignet sich der Klassiker eher zum Campen im Hochsommer, wenn das Wetter beständig schön bleibt.

  1. Das Familienzelt

Wer längere Touren mit seiner Familie unternehmen möchte oder aber längere Zeit an einer Stelle campen will, der sollte sich für ein Familienzelt entscheiden. Dieses Zelt ist in der Höhe großzügig bemessen und erlaubt meist mit Hilfe von Trennwänden eine Aufteilung in verschiedene Bereiche. Auf diese Weise können Eltern auch beim Zelten ein wenig Privatsphäre genießen, während die Kids nebenan schlafen oder spielen.

Worauf kommt es beim Kauf eines Zelts für vier Personen an?

In erster Linie gilt es darauf zu achten, dass das gewählte Zelt sich für den jeweiligen Einsatzzweck eignet. Wer demnach längere Zeit unterwegs ist und das per Rad, zu Fuß oder mit dem Boot, wird es schwer haben neben dem Gepäck noch ein Familienzelt mit sich herum zu schleppen. Besser ist es ein Zelt zu wählen, welches ein geringes Eigengewicht mitbringt und schnell, wie einfach aufgebaut werden kann. Trekkingzelte bringen genau diese Eigenschaften mit.

Gilt es hingegen längere Zeit mit vier Personen in einem Zelt zu schlafen, da ein Standortwechsel während des Campingurlaubs nicht eingeplant ist, eignen sich Familienzelte besser. Geschirr, Kleidung, Spielzeug und Co finden in einem solchen Zelt ausreichend Platz. Der Zeltaufbau dagegen darf hier ruhig in den Hintergrund treten.

Wichtig hingegen sind Stehhöhe und gegebenenfalls Abtrennmöglichkeiten für verschiedene Bereiche. Hersteller, wie Coleman, Sekey, High Peak, CampFeuer oder auch Qeedo bieten online verschiedene Zelte an. Wer günstig ein gutes 4-Personen-Zelt erwerben möchte, sollte vor dem Kauf einen Preisvergleich starten und sich vorab genau überlegen, wofür er das Zelt verwenden möchte.

4 Personen Zelte Ratgeber
5 (100%) 1 vote

Über Carsten Sommerfeld

Autor Carsten Sommerfeld - Outdoor und Camping sind seine Passion. Seit dem er Besitzer eines Wohnwagen ist, hat er praktisch jedes Problem beim Caravan-Camping auf seinen Reisen durch Europa kennlernen dürfen. Viele Lösungen, Tricks und Kniffe beim Umgang mit einen Wohnwagen verrät er auf dieser Webseite und seinem Camping Ratgeber, welchen es auch auf Amazon zu kaufen gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.