Mit diesen 5 Camping-Gadgets Geld, Platz, Gewicht und Zeit sparen

5 Must-Haves für Deinen Campingurlaub – Diese Gadgets sparen Zeit, Platz, Gewicht und Geld: Hängeregal, Handstaubsauger, Klappkisten, Steckdosenleiste und Mini-Backofen

5 Camping Gadgets, die helfen Zeit, Gewicht, Platz und Geld zu sparen

Wenn sie ihr Campingmobil beladen,  wissen sie, dass sie auf das Zuladungsgewicht ihres Wohnmobils achten müssen, auch bei gemieteten Wohnmobilen. Oft ist es so dass sie ein Zuladungsgewicht von ca 500 Kilo haben. 

Sobald sie aber an ihrem Wohnmobil einen Fahrradträger und eine Markise montieren, geht ihnen davon einiges verloren. Also bei der Zuladung darauf achten, dass das Gewicht nicht allzu hoch ist und nicht zu viel Platz verloren geht. Außerdem, dass das Gadget leicht zu händeln ist und natürlich auch nicht viel kostet.

Nummer 1 Stoffregal vom blauen Riesen

Kennt man wahrscheinlich aus vielen Kinderzimmern,  das ist ein Stoffregal was man aufhängen kann mit 3 Fächern,  in unterschiedlichen Farben.  Wenn man es nicht benutzt, kann man es bequem zusammengeklappt, unter der Sitzbank oder ähnlich verstauen.

Nummer 2 Handstaubsauger

Das zweite Gadget ist ein kleiner Handstaubsauger mit einem Akku, den man überall aufhängen kann und der schnell einmal zur Hand ist. Er wiegt nicht viel und man kann ihn bereits ab 20 € kaufen.

Nummer 3 Steckdosenleiste

So eine Steckdosenleiste hat jeder der in den Campingurlaub fährt, automatisch mit dabei.  Da viele kleine Elektrogeräte oder auch Handys und andere internetfähige Geräte, immer mal wieder aufgeladen werden müssen, ist so eine Steckdosenleiste mit Adapter zwingend notwendig.

Nummer 4 Klappbox

Eine stabile Klappbox mit wenig Gewicht, aber trotzdem stabil ist ebenfalls ein nützliches  Gadget.  Aufgeklappt kann man sie übereinander stapeln und als Ablagemöglichkeit nutzen.

Nummer 5 Minibackofen

Der Mini Backofen wiegt zum einen nicht viel und hilft uns tatsächlich auch Geld zu sparen.  Denn man kann darin die Frühstücks Brötchen aufbacken und  erspart sich den Weg zum Bäcker und zum anderen bares Geld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"