ADAC Fahrsicherheitstraining mit dem Wohnmobil – Das erwartet Euch!

Unterwegs mit dem Wohnmobil beim ADAC Fahrsicherheitstraining.

Ein ADAC Fahrsicherheitstraining mit dem Wohnmobil, wie läuft das ab?

Was jeder wissen sollte, ein Hund ist bei solch einem Training nicht erlaubt. Also bitte irgendwo unterbringen, für den Zeitraum.
Getestet werden so grenzwertige Situationen, wie Bremsmanöver in unterschiedlichen Situationen

Das Training ist nicht ausschließlich für Wohnmobile, da leider mangels Teilnahme eine solche Gruppe nicht zusammen käme.

Die Übungen während des ADAC Fahrsicherheitstrainings

Zuerst wird die Ladung kontrolliert, ob alles ordnungsgemäß gesichert ist.
Die erste Übung: Mit dem Wohnmobil müssen Pylonen umfahren werden und im Anschluß daran wird rückwärts eingeparkt.
Der Trainer beobachtet auch hier den Einweiser, denn einweisen gehört für Wohnmobilfahrer zu einer guten Fahrsicherheit dazu.

ADAC Fahrsicherheitstraining mit dem Wohnmobil
ADAC Fahrsicherheitstraining mit dem Wohnmobil

Die Übungen während des ADAC Fahrsicherheitstrainings für Wohnmobile, werden an die Teilnehmer individuell angepasst, dabei kann der Teilnehmer dem Trainer mitteilen, wo er seine Schwächen sieht. Dabei werden die Übungen nach und nach etwas schwieriger gestaltet.

Für die Teilnehmer mit Wohnmobil besteht natürlich die Möglichkeit, ihre Mittagspause im Wohnmobil zu verbringen. Ansonsten gibt es auch eine Kantine, wo man Essen gehen könnte.

Bremsübungen mit dem Wohnmobil

Nach der Pause werden Bremsübungen durchgeführt. Dabei werden die Teilnehmer darauf hingewiesen, wie eine korrekte Sitzposition aussieht, wenn eine Vollbremsung durchgeführt wird, um Verletzungen zu vermeiden. (keine gestreckten Arme während der Fahrt)

Nach den normalen Bremsübungen folgen noch welche mit höherem Schwierigkeitsgrad, nämlich viel Wasser auf der Fahrbahn. Hier erkennt sicher der eine oder andere seine Grenzen, die es zu überwinden gilt

Letzte Bremsübung, eine Simulation: Kind läuft auf die Fahrbahn. Diese Übung ist gar nicht so einfach und fällt den meisten Teilnehmern etwas schwerer. Langsam wird auch hier der Schwierigkeitsgrad erhöht , in Form der Geschwindigkeitserhöhung.

Alle sind begeistert, weil die meisten sich einfach überschätzen. Niemand weiss ja vorher wie er in Notsituationen reagiert, dies wurde hier getestet.
Alles in Allem eine tolle Sache und jedem zu empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"