Mit dem Wohnwagen Autark in Schweden | 3 Wochen ohne Strom und fließend Wasser

Über drei Wochen in Schweden mitten in der Natur ohne Stromanschluss und ohne fließend Wasser. Das Setup im autarken Campingalltag wird in diesem Video gezeigt.

3 Wochen ohne Strom und fliessend Wasser mit dem Wohnwagen in Schweden, vollkommen autark

Einsam am See mit dem leben was man hat. Direkt am Waldrand ohne weitere Camper in der Nähe.Geplant war es zwar anders, aber der kurze autarke Urlaub ist zu einem 3 Wochen Aufenthalt geworden.
Das Wichtigste wurde natürlich mitgenommen. Wie Werkzeug und auch Schneeketten, in Schweden weiss man nie.


Auch die allerwichtigsten Lebensmittel waren dabei.
Das Beste an diesem Platz waren tatsächlich die beiden Pumpen, die in der näheren Umgebung standen. Man konnte eiskaltes Wasser aus der Tiefe pumpen, was auch richtig gut geschmeckt hat.
Das schmutzige Geschirr wurde gespült im See, natürlich ohne Spülmittel und Seife.

Witzig, für so manchen sicherlich undenkbar, man kann eben auch mal 2-4 Tage mal nicht duschen und kann auch mit Katzenwäsche ausgekommen. Oder man badet eben im See, auch wenn’ s etwas kalt ist.

Strom war am Platz ja nicht vorhanden, aber man hatte einfach an Solarpanels gedacht, die dann hin und wieder die Geräte, wie Lampen, Powerbanks, Tablet und elektr. Zahnbürsten laden konnten.
Wenn mal länger keine Sonne da ist, kann man auch immer noch ein wenig mit der Autobatterie laden. Man bekommt aber durchaus mehr Gefühl dafür, etwas sparsamer mit Wasser und Strom umzugehen.

Autarkes Camper im Winter in Schweden

Da die autarken Camper im Winter unterwegs waren, konnten die kalten Temperaturen auch genutzt werden, um Lebensmittel zu kühlen, somit entfiel die Nutzung eines Kühlschranks und das mitgenommene Gas konnte für andere Dinge genutzt werden, wie z. Bsp. kochen und heizen.

Besonders idyllisch am Abend, meistens mit Lagerfeuer am Wasser zu sitzen und dem knistern des Feuers zu lauschen und die Wärme der züngelnden Flammen zu genießen.

Fazit dieses besonderen Urlaubs, man geht bewusster mit den vorhandenen Ressourcen um und rückt vielleicht auch wenig näher zusammen. Und auch die Romantik kommt nicht zu kurz.

Carsten Sommerfeld

Autor Carsten Sommerfeld - Outdoor und Camping sind seine Passion. Seit dem er Besitzer eines Wohnwagen ist, hat er praktisch jedes Problem beim Caravan-Camping auf seinen Reisen durch Europa kennlernen dürfen. Viele Lösungen, Tricks und Kniffe beim Umgang mit einen Wohnwagen verrät er auf dieser Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"