Billig und Einsteigercaravans – wo wird gespart?

Heute präsentieren wir euch ein Video zum Thema Billigcaravans und Einsteiger Caravan, wo wird gespart?

Das Video wird präsentiert vom Kanal CARAVAN-COLLEGE, der über ca. 7.000 Abonnenten verfügt.

Der Moderator hat verschiedene Wohnwagen auf einer Wiese platziert und wird im Video darauf eingehen, warum diese Wohnwagen günstiger sind als Andere. An welcher Stelle sparen die Hersteller und wie kommen die günstigen Preise zustande?

Warum sind manche Wohnwagen günstiger als Andere?

Auf den ersten Blick sehen neue Wohnwagen, die sie beim Händler oder einer Messe sehen, immer schick aus. Der Teufel liegt oft im Detail.

Im Video wird Schritt für Schritt erklärt, woran Hersteller sparen, um günstige Caravans anbieten zu können.

Einsparpotenzial Chassis

Beispiel: das Chassis. Es wird beispielsweise statt einem Alko Chassis ein günstigeres von BPW oder Knott eingesetzt. Es wird erläutert, was der Unterschied zwischen einem Alkochassis und den anderen Varianten ist Und das ist hier oft zu höheren Nachfolgekosten durch schnelleren Verschleiß kommen kann. Viele wissen auch nicht, dass bei diesen anderen Chassis eine Auflastung oft nicht möglich ist.

Einsparpotential Optik

Beispiel: Optik. Bei günstigeren Wohnwagen wird oft an der Optik gespart. Es werden weniger Zierelemente und Kunststoff Elemente verbaut. Das muss man aber gar nicht unbedingt als Nachteil sehen, was nicht verbaut wird kann auch nicht kaputt gehen und altern. Wer sich einen alten Wohnwagen mit Kunststoff Elementen anschaut, muss oft feststellen, dass diese porös werden und vergilben. Weniger ist also hier mehr.

Einsparpotential Unterboden

Im Video wird erklärt, welche Unterschiede es beim Unterboden geben kann und wie sich diese Unterschiede auf die Haltbarkeit eines Wohnwagens auswirken.

Haben wir Sie neugierig gemacht? Schauen Sie sich am besten das komplette Video an und staunen Sie, wo man beim Herstellen eines Wohnwagens überall sparen kann.

Republished by Blog Post Promoter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"