Campen im VW Caddy Beach: Schlaf-Test, Vorzelt & Innenraum-Check

Wie schläft es sich eigentlich in einem Caddy? Überraschend gut. Das Bett ist mit 2 Metern länge und 1,10 Metern breite nicht nur groß genug für 2 Personen (+ einen Hund) unserer Größe, sondern ist auch noch ausgesprochen bequem.

Der VW Caddy Beach ist hier ein kleiner Camper, der es mit wenig Ausstattung ermöglicht ein wenig das Camper-Dasein zu genießen. So eignet sich dieses Fahrzeug wahrscheinlich am ehesten für Einsteiger bzw. für Personen, die lediglich ab und an mal ein paar schöne Tage in der Natur verbringen möchten.

Serienmäßig bringt dieses Fahrzeug demnach ein Bett im Heck in der Größe 200 x 110 cm mit. Im optionalen Mittelklasse Paket hingegen ist dann noch ein Klapptisch samt zwei zugehöriger Klappstühle, ein Heck-Zelt, sowie ein Lüftungsgitter enthalten. Dieses kostet dann zusätzliche 1.000 Euro, ist aber durchaus nützlich.

VW Caddy Beach
VW Caddy Beach

Eine Probenacht im VW Caddy Beach

Als Nicht-Camper hatten wir uns zuvor noch Sorgen gemacht, ob wir dieses Zelt überhaupt aufgebaut bekommen. Die Sorge war unbegründet, denn innerhalb von zehn Minuten stand alles parat. Auch, wenn wir es zuerst nicht begriffen haben, dass das Zeltdach über das Dach des Caddys gespannt werden muss. Nach dem Aufbau stand außerdem schnell fest, dass bei schlechtem Wetter Tisch, wie Stühle auch im Zelt noch Platz hatten, denn dieses fällt recht geräumig aus. Auch die Ablageflächen im Heck des kleinen Campers zeigten sich recht nützlich. Gleiches gilt ebenfalls für das Lüftungsgitter.

Die Nacht im VW Caddy Beach war äußerst angenehm, auch wenn es den Nachts lediglich acht Grad Celsius waren, haben wir nicht gefroren. Zudem reichte der Platz völlig und der Abbau des Ganzen war genauso einfach, wie der Aufbau. Wir würden sagen, ein toller Minicamper für zwei Personen, der die Nächte im Auto weitaus gemütlicher gestaltet, als gedacht. Unserer Meinung lohnen sich die 27.000 Euro durchaus, die dieser VW Caddy kostet. Allerdings sollte man dann noch zusätzliche 1.000 Euro auf den Tisch legen und das Mittelklasse-Paket gleich mitkaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"