Camping-Kühlboxen im Vergleich


Ihr nächster Campingurlaub steht vor der Tür? Vielleicht möchten Sie aber auch nur den nächsten See, das nächste Schwimmbad besuchen? Dann darf Proviant in keinem Fall fehlen. Damit dieser bei heißen Temperaturen auch korrekt gekühlt wird, ist eine Camping-Kühlbox unerlässlich. Die Kühlbox schützt die Lebensmittel vor dem Verderb. Folgender Ratgeber zeigt Ihnen alles, was Sie über eine Camping-Kühlbox wissen sollten.

Was ist eine Camping Kühlbox?

Eine Camping- Kühlbox ist ein mobiler Kühlschrank in kleiner Form. Wer eine Campingreise plant, profitiert von dem Kühlschrank, egal ob im Zelt, Wohnmobil oder Wohnwagen, für kühle Getränke ist stets gesorgt. Die Getränke bleiben kühl und können fachgerecht gelagert werden. Die Auswahl an Modellen und Gerätearten ist groß.

Ein Camping Kühlbox Vergleich kann Sie darin unterstützen, ein passendes Modell zu finden. Die Camping-Kühlbox kann nicht nur auf Reisen eingesetzt werden. Auch für Schwimmbad- und Seeausflüge, Gartenpartys oder den Schrebergarten ist die Kühlbox natürlich ideal geeignet. Eine Kühlbox kann auch in den eigenen vier Wänden Verwendung finden.

Welche Arten von Kühlboxen gibt es?

Man unterscheidet verschiedene Arten von Kühlboxen. Folgend gehen wir genauer darauf ein.

Die aktive Kühlbox

Die aktiven Kühlboxen sind die einzig wahren Kühlboxen für den Urlaub. Das integrierte Kühlaggregat sorgt für ausreichend Luft, sodass die Lebensmittel im Inneren der Box heruntergekühlt werden und auf Dauer kühl bleiben.

Die Kühlbox mit Kompressor

Die Kühlbox mit Kompressor ist eine Art Kühlschrank und die hochwertigste unter den Kühlboxen. Die Kühlleistung beträgt bis zu minus 20 Grad, völlig unabhängig von der Umgebungstemperatur. Diese können auch über längere Zeit problemlos verwendet werden. Die Kühlbox ist etwas hochwertiger und beginnt ab einer Preisklasse von 200 Euro aufwärts.

Absorber Kühlboxen

Eine Absorber Kühlbox wird mit Gas betrieben, entweder Butangas oder Propangas. Die Kühlbox wird über eine Gasflasche oder Gaskartusche angetrieben und ist hierdurch sehr leise. Sie findet dort Verwendung, wo kein unmittelbares Stromnetz zur Verfügung steht. Allerdings muss die Box ebenerdig aufgestellt werden. Diese sind bereits ab 150 Euro auf dem Markt erhältlich.Die Lebensmittel werden konstant gekühlt und die Qualität ist vielversprechend.

Thermoelektrische Kühlboxen

Thermoelektrische Kühlboxen arbeiten über Peltier-Elemente. Ein Peltier-Element ist ein sehr kleiner Kühlkörper in der Box und ein großer Kühlkörper außerhalb der Box. Der thermoelektrische Wandler erzeugt über eine Stromversorgung eine Temperaturdifferenz.

Die Lebensmittel in der Kühlbox werden gut gekühlt. Thermoelektrische Kühlboxen sind sehr günstig, aber robust und relativ leicht zugleich. Sie lassen sich demnach gut transportieren. Allerdings sind diese für heiße Außentemperaturen weniger geeignet. Die Kühlregelung ist abhängig von der Außentemperatur, ist diese zu hoch, ist die Kühlung weniger stark. Die Differenz zwischen Innen- und Außentemperatur sollte demnach nicht zu groß sein.

Passive Kühlboxen

Passive Kühlboxen enthalten kein Kühlelement, welche die Temperatur aktiv senkt und reguliert. Die Kühlboxen haben eine isolierende Funktion, aufgrund der dicken Wände. Die Kühlung funktioniert über zuvor eingelegte Kühl-Akkus.

Die passive Kühlbox eignet sich beispielsweise, wenn tiefgekühlte Lebensmittel nach Hause transportiert werden müssen oder auch für einen Tagesausflug an den Strand oder den See. Allerdings sind passive Kühlboxen nicht für mehrtägige Urlaube geeignet. Sind die Kühl-Akkus einmal aufgewärmt, gibt es keine Kältequelle mehr und die Kühlung versagt.

Eine passive Kühlbox eignet sich daher eher für Tagesausflüge. Für einen Campingurlaub benötigt es aktive Systeme, welche die Anforderungen korrekt erfüllen.

Was sollte man beim Kauf einer Camping-Kühlbox beachten?

Beim Kauf einer Kühlbox gibt es einige Dinge zu beachten. Folgend gehen wir genauer darauf ein.

Die Art

Die Art der Camping-Kühlbox ist entscheidend. Unterschiedliche Typen haben verschiedene Vor- und Nachteile und sind für unterschiedliche Einsatzzwecke geeignet.

Der Anschluss

Aktive Kühlboxen benötigen eine Energiequelle. Geräte, welche über Strom betrieben werden, benötigen eine passende Stromquelle. Man unterscheidet zwischen einem 12 Volt, 24 Volt und 230 Volt Stromnetz. Die meisten Campingplätze verfügen über Letzteres.

Die Isolation

Die Kühlbox sollte in jedem Fall gut isoliert sein. Die Wände müssen stabil und massiv sein.

Außerdem sollte der Deckel gut aufliegen. Schließt der Deckel nicht vollständig, kann die Kühlbox nicht richtig kühlen. Die Kälte entweicht.

Die passende Größe

Auch die Größe der Kühlbox spielt eine Rolle. Sowohl die Außenmaße als auch der Platz in der Kühlbox sind von Bedeutung. Die Kühlbox muss im Auto oder im Camper gelagert werden. Ein kleiner Kofferraum kann schnell zum Problem werden.

Der Komfort

Die Kühlbox sollte sich problemlos öffnen und verschließen lassen. Ist die Öffnung besonders schwierig, kann das schnell nervig werden. Auch das Eigengewicht der Box sollte in keinem Fall zu hoch sein. Achten Sie darauf, dass die Box nicht zu laut ist. Wenn diese per Strom betrieben wird, kann die Kühlbox Geräusche verursachen, die einen erholsamen Schlaf behindern können.

Sparen Sie nicht an der Qualität der Kühlbox. Lebensmittel müssen korrekt gekühlt werden, da diese sonst schnell verderben können. Das Kühlsystem muss auch im voll beladenen Zustand einwandfrei funktionieren. Achten Sie auf eine kontinuierliche Kühlung.

Welche Kühlbox ist die Beste?

Vergleichssieger Dometic CombiCool RC 2200

Im Vergleich hat die Dometic CombiCool RC 2200 Kühlbox besonders gut abgeschnitten. Die Kühlbox ist elektrisch, lautlos und aus Aluminium gefertigt. Sie wird über einen Gasanschluss betrieben und verfügt über 40 Liter Fassungsvermögen. Die Stehhöhe ist für zwei Liter Flaschen geeignet, außerdem kühlt sie auf minus 30 Grad der Umgebungstemperatur ab. Die Kühlbox ist für Campingreisen und Urlaube ideal geeignet.

Preissieger Mobicool W40

Preissieger ist die Mobicool W40 thermoelektrische Kühlbox. Die Kühlbox verfügt über Rollen, ist somit mobil und hat ein Fassungsvermögen von 39 Litern. Der Betrieb erfolgt über einen 12-Volt Anschluss oder über einen eingebauten 230 Volt Adapter. Die Kühlung reicht bis zu 20 Grad unterhalb der Umgebungstemperatur. Auch diese Kühlbox ist ideal für Reisen und Campingurlaube geeignet.

Fazit: Welche Kühlbox die Passende ist können nur Sie selbst entscheiden. Der Verwendungszweck ist entscheidend. Wer die Kühlbox in erster Linie für Campingreisen oder Urlaube verwendet, sollte auf ein aktives Kühlsystem zurückgreifen. Passive Modelle eignen sich lediglich für Tagesausflüge, da die Akkus sonst permanent ausgetauscht werden müssten. Sparen Sie nicht an der Qualität, Lebensmittel müssen fachgerecht gekühlt werden, sodass diese nicht verderben. Bedenken Sie auch das Volumen der Box, da diese gelagert werden muss. Laute Stromgeräusche der Box sollten vermieden werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"