CMT 2020: BUMO Entdecker – Große Roomtour

Auf der CMT 2020 haben wir die Möglichkeit Euch am Pressetag (einen Tag vor der Öffnung für den Publikumsverkehr) den neuen BUMO Entdecker in aller Ruhe vorzustellen.

Es gibt ein zunehmendes Interesse an großen allradgetriebenen Expeditionsfahrzeugen. Neuer Akteur in diesem Segment ist die Bumo Wohnbox. Die Holzkonstruktion ähnelt einer Berghütte. Er ist in drei Größen erhältlich und steht auf einem Mercedes Actross.

 

Feeling wie in einer Berghütte

Eine Berghütte, in der es sich gut wohnen lässt. Daran erinnert die neue Konstruktion des BUMO Entdecker auf den ersten Blick. Es ist kein gfk verbaut. Für die Innenausstattung wurden ausschließlich biologische Produkte verwendet.

Die Karosserie steht auf einem großen „Jungen“, dem Mercedes Actros 2042. Der Aufbau ist serienmäßig mit dem LKW verschraubt. Als Option kann er aber auch mit einem Hydrauliksystem ausgestattet werden, mit dem Sie ihn absetzen können.

Schafwolle sorgt für die Isolierung, der Rahmen besteht aus Aluminium und die Außenschicht aus sibirischem Lärchenholz.

Autarkes Camping mit dem BUMO Entdecker

Beim Bau wurde berücksichtigt, dass man nicht neben einem Stromanschluss steht. Die Heizung erfolgt durch einen Holzofen, auf dem Sie auch kochen können. Das gesammelte Regenwasser läuft durch einen Filter in die 2 isolierten Wassertanks mit einem Fassungsvermögen von jeweils 200 Litern.

Die Toilette arbeitet mit der Kompostierungsmethode. Das Warmwasser in der Dusche wird durch den Alde-Flüssigkeitserhitzer bereitgestellt. So funktioniert auch die Fußbodenheizung.

Für den Strom gibt es eine 1200 MW-Solaranlage mit Lithiumbatterien. Damit steht eine Kapazität von bis zu 100 Amperestunden Energie zur Verfügung.

DREI GRÖSSEN BUMO Entdecker

Die Bumo Wohnbox ist ein Produkt nach Maß. Der Klient sagt, was verbaut werden kann und darf. Vieles ist möglich, bis hin zu einer automatischen Staubsaugeranlage. Auch die Anordnung und Anzahl der Betten ist dem Kunden freigestellt.

Die Box ist in drei Größen erhältlich. Die kleinste heißt Die kleine Bumo Entdecker Box und kostet ab 129.000 Euro. Mittelgroß ist die Abenteuer Box ab 179,00 Euro. Die größte ist die Nomade-Ausführung für einen Preis ab 199.000 Euro. Die in Stuttgart ausgestellte Version muss mit allem Drum und Dran 700.000 Euro gekostet haben, ohne den Mercedes, auf den sie aufgebaut ist.

Carsten Sommerfeld

Autor Carsten Sommerfeld - Outdoor und Camping sind seine Passion. Seit dem er Besitzer eines Wohnwagen ist, hat er praktisch jedes Problem beim Caravan-Camping auf seinen Reisen durch Europa kennlernen dürfen. Viele Lösungen, Tricks und Kniffe beim Umgang mit einen Wohnwagen verrät er auf dieser Webseite und seinem Camping Ratgeber, welchen es auch auf Amazon zu kaufen gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button