Darum ist Camping für Paare der ideale Urlaub

Egal ob es man gerade erst frisch verliebt, bereits verlobt oder gar verheiratet ist, ein Campingurlaub sorgt nicht selten dafür, dass Paare sich auf ihrem Trip noch ein wenig näher kommen, als ohnehin schon. Zusammen Urlaub machen ist schließlich stets etwas ganz Besonderes.

Wobei Urlaub im Caravan oder in einem Wohnmobil meist automatisch zu einer gewissen Nähe führt, denn das Zusammenleben auf engem Raum beschert jede Menge Intimität und erhöht damit auch den Kuschelfaktor. Zeit für genügend Zweisamkeit wünschen sich schließlich viele Paare und während der Fahrt von einem Ort zum nächsten bleibt in der Regel viel Zeit um diese in vollen Zügen zu genießen.

Das Beste an der Ferienwohnung auf Rädern ist allerdings nach wie vor die Unabhängigkeit. Jederzeit kann man so die Reise nach seinen Bedürfnissen gestalten. Dabei spielt es keine Rolle ob man lieber diverse Outdooraktivitäten erleben möchte, sich nach allen Regeln der Kunst verwöhnen lassen will oder ob man Lust auf eine kulinarische Entdeckungstour hat – Beim Campen ist alles möglich und machbar. Zumal es ebenso möglich ist verschiedene Reisestile zu kombinieren, sollten Paare sich hier nicht so ganz einig sein.

Nichts desto trotz, stellen sich aber manche Paare die Fragen: Welche Campingart passt eigentlich zu uns? Welche Möglichkeiten finden sich hier und welche Vorzüge bringen die unterschiedlichen Campingurlaube mit? Fragen über Fragen und wir liefern natürlich die passenden Antworten.

Für Abenteurer und Naturliebhaber ist Wildcampen ein Muss

Zahlreiche Stunden zu zweit, eine abgeschiedene Idylle irgendwo in freier Wildbahn und jede Menge Zeit für gemeinsame Unternehmungen beschert das Wildcamping. So eignet sich diese Campingart vor allem für Paare die Lust verspüren ein Abenteuer zu erleben und sich sehr mit der Natur verbunden fühlen.

Ein großer Vorteil ist hier natürlich, dass man sich die Campingplatzkosten auch gleich spart. Hierzulande, also in Deutschland, ist Wildcamping allerdings verboten. In Schweden, Finnland, Schottland, Australien oder Norwegen hingegen ist diese Art des Campings kein Problem. Fernab vom Trubel können Paare hier ihre neu gewonnene Freiheit in vollen Zügen genießen. Zumal all die genannten Länder spektakuläre Naturlandschaften zu bieten haben.

Hinzu kommt, dass das Wildcampen aber auch noch andere beziehungstechnische Vorteile bereithält. Zum einen ist man in freier Wildbahn natürlich unter sich und kann die Auszeit zu zweit so richtig genießen. Abenteuerliche Entdeckungstouren sind ebenso möglich, wie Sterne zählen in der Nacht oder ausgedehnte Spaziergänge. Zudem haben Experten herausgefunden, dass Menschen in der Natur ihren Stress, sowie ihre Ängste im Alltag schnell vergessen, so dass dies nur förderlich für die Beziehung sein kann.

Für Feinschmecker und Genießer eignet sich die kulinarische Wohnmobilreise super

Einige Paare betiteln sich selbst gerne als echte Gourmets und finden es demnach einfach toll neue Gerichte aus verschiedenen Ländern kennenzulernen. Ein kulinarischer Campingurlaub bietet sich dann natürlich an, denn was gibt es Schöneren als flexibel jederzeit unterschiedliche Regionen zu besuchen und deren kulinarische Köstlichkeiten zu probieren. Die Dordogne, die Deutsche Weinstraße oder das Piemont sind da nur wenige Beispiele. Ein ganz besonderer Tipp für Gourmet Camper ist in diesem Fall im Übrigen der Stellplatzführer Landvergnügen, denn hier können Camper auf Höfen von landwirtschaftlichen Produzenten kostenfrei Stellplätze für ihr Fahrzeug finden.

Auf diese Weise erhalten Camper dann eher ungewöhnliche Einblicke in die Landwirtschaft und kommen gleichzeitig in den Genuss von regionalen Spezialitäten. Liebe geht ja bekanntlich auch durch den Magen, so dass ein gemeinsamer Gourmet-Trip dann bekanntlich nicht verkehrt sein kann. Zumal Essen doch stets eine sinnliche Erfahrung ist, so dass gemeinsames Schlemmen Paare ebenfalls ein bisschen mehr zusammenschweißen kann.

Für Luxusliebhaber und Entspannungssuchende ist Wellness-Campen natürlich klasse

Auch Camper wünschen sich manchmal nichts anderes, als einfach nur den Alltagsstress zu vergessen und sich mal so richtig verwöhnen zu lassen. In der Regel sollte dies auch kein Problem sein, denn immer mehr Campingplätze bringen in dieser Hinsicht auch gleich die passende Wellnessoase mit.

Saunen, Schwimmbäder, Massageangebote und was das Herz sonst noch so begehrt, finden Paare heute auch auf einigen Campingplätzen, so dass es kein Problem ist sich hier ein wenig Luxus zu gönnen. Demnach lässt sich ein Campingurlaub ohne Weiteres ebenfalls mit einem Verwöhnurlaub kombinieren, so dass man gemeinsam auf Reisen wieder Kraft tanken kann.

Für Romantiker, sowie Kulturreisende empfiehlt sich eine Schlössertour

Einige Paare sind mehr an einem romantischen Roadtrip interessiert und lieben es ebenso etwas Kultur zu erleben. In diesem Fall lohnt es sich eine Schlössertour zu unternehmen, denn in Europa finden sich nicht nur tolle Landschaften, sondern auch märchenhafte Schlösser, die alle eine Geschichte zu erzählen haben.

Entlang des Loiretals, zum Beispiel, finden sich zahlreiche Schlösser und Stell-, wie Campingplätze. Genauso malerisch kann  aber ebenfalls eine solche Schlössertour durch Bayern sein.

Für Auszeitsuchende, wie Ruhesuchende gibt es natürlich auch kinderfreies Campen

Kinder sind natürlich etwas Wundervolles, keine Frage. Manchmal wünschen sich Paare aber einfach mal eine Auszeit von den lieben Kleinen, um sich als Paar wieder ein wenig näher zu kommen. Campingplätze extra für Erwachsene machen dieses möglich, denn diese sind zum einen ruhiger gelegen und zum anderen ausschließlich auf die Bedürfnisse von Erwachsenen ausgerichtet. Vor allem in Großbritannien finden sich überall solche speziellen Campingplätze, so dass ein Besuch in England, Wales oder Schottland eine Reise wert sein können.

Welcher Camper eignet sich am besten für Verliebte?

Natürlich kann es ungemein romantisch sein zu zweit in einem Camper durch die Weltgeschichte zu reisen. Jederzeit kann man so da hinfahren, wo es gerade am Schönsten ist.

Vor allem Flitterwochen im Camper finden viele junge Paare einfach toll, denn was gibt es Schöneres als an einem einsamen Strand zu übernachten, in den Bergen zu frühstücken oder sich an einem einsamen See zu lieben? Zumal man für Flitterwochen in einem Camper auch kein allzu großes Fahrzeug benötigt.

Oftmals reicht da dem Paar auch der liebevoll selbstausgebaute VW Bulli, der dann nicht selten sogar länger als zwei Flitterwochen lang als Zuhause dient.

Wer es hingegen dennoch ein wenig luxuriöser während der Flitterwochen mag, der setzt in diesem  Fall nicht selten auf ein geräumiges Reisemobil. Ein Luxuswohnmobil lässt sich dann meist mit einer Suite in einem erstklassigen Hotel vergleichen, so dass man auch hier auf keine Annehmlichkeit verzichten muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"