Deutschlands schönste Wanderwege – Der Wasserfallsteig


Das „Wandermagazin“ kürt den Wasserfallsteig in Bad Urach zu „Deutschlands schönstem Wanderweg“ – was ihn so besonders macht, zeigt der Beitrag.

Der Wasserfallsteig bietet nicht nur wunderschöne Wasserfälle, sondern auch schöne Ausblicke, sowie viele verschlungene Wanderwege. So handelt es sich hier um einen der schönsten Wanderwege Deutschlands. Im Jahr 2016 wurde der Wassersteig als solcher ausgezeichnet. Wobei sich dieser in Bad Urach in der Schwäbischen Alm befindet.

Eine Tour durch traumhafte Landschaften

Die rund zehn Kilometer lange Wanderung dauert insgesamt etwa drei Stunden und 15 Minuten. Im sogenannten Meisental beginnt der schönste Wanderweg Deutschlands und führt die ersten 1,6 km am Brühlbach entlang. Vor allem Familien nutzen dieses Ausflugsziel bei schönem Wetter nur allzu gerne.

Am Talschluss angekommen, sieht und hört man schon den ersten Wasserfall in der Ferne. Zahlreiche Stufen führen jetzt mit jedem Schritt näher an das Naturspektakel heran. Der etwas anstrengende Aufstieg lohnt sich, denn der Uracher Wasserfall auf 528 m Höhe mit seinem 87 m langen freien Fall ist doch wirklich atemberaubend schön.

Auf 546 m Höhe findet sich hier außerdem eine Wasserfall-Hütte, so dass man den Wasserfall aus weiteren interessanten Perspektiven bestaunen kann. Rundherum lädt das Gelände außerdem zum Spielen, wie Rasten ein.

Der anstrengende Teil der Wanderung

Jetzt erklimmen wir den sogenannten Ameisenbühl. Es geht hinauf auf 75 m Höhe. Ein weiteres Highlight ist dann der Aussichtspunkt “Nur für Geübte”. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Blick auf das Meisental, sowie die Burg Hohen-Urach und auf den Rutschenfelsen. Die nächsten drei Kilometer geht es entlang der Felsenkante. Über Wald-, wie Wiesenwege geht nun wieder bergab. Auf einer Weide des Gestüts Barbach beobachten wir ein paar Minuten die edlen Pferde auf der Weide, um anschließend die Hochebene zu verlassen.

Nun geht es weiter einen Natursteinpfad von einem Kilometer Länge entlang durch den Wald. Unterhalb der ehemaligen Kartause liegt dann der Gütersteiner Wasserfall, der dritte Höhepunkt dieser Wanderung. Neben der vielen Kaskarden begeistert einem in diesem Fall ebenfalls die üppige Vegetation. Vorbei an der Waldschaukel und den Streuobst-Flächen des Meisentals geht es jetzt zurück nach Bad Urach, dem Ausgangspunkt unserer Wanderung. Eine abwechslungsreiche Tour durch eine traumhafte Landschaft neigt sich leider dem Ende.

Carsten Sommerfeld

Autor Carsten Sommerfeld - Outdoor und Camping sind seine Passion. Seit dem er Besitzer eines Wohnwagen ist, hat er praktisch jedes Problem beim Caravan-Camping auf seinen Reisen durch Europa kennlernen dürfen. Viele Lösungen, Tricks und Kniffe beim Umgang mit einen Wohnwagen verrät er auf dieser Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"