E-Bike Fahrtechnik für Anfänger – Tipps für das E-Biken am Berg


Lerne die Grundlagen der sicheren Fahrtechnik für das E-Biken in den Bergen vom E-Bike Experten Kurt Exenberger!

E-Bike Fahrtechnik für Anfänger – Tipps für das E-Biken am Berg

Auch das E-Biken will gelernt sein, denn ein paar Unterschiede zum normalen Radfahren gibt es hier schon. Somit ist es gar nicht verkehrt, wenn man sich vorab wenigstens die Grundlagen der sicheren Fahrtechnik aneignet.

Richtig E-Biken in den Bergen

Um mit einem E-Bike den einen oder anderen Berg hinauf fahren zu können, ist eine hohe Tret-Frequenz erforderlich. Diese sollte zwischen 80 und 90 Umdrehungen pro Minute betragen, denn dann erhält der Biker durch den Motor die größtmögliche Unterstützung. Wer hingegen zu viel Druck auf die Pedalen ausübt, wird merken, dass die Unterstützung zurückgeht.

Mit einem E-Bike fährt man zudem am besten sitzend, denn wer hier im Stehen in die Pedale tritt, wird einen unregelmäßig arbeitenden Motor zu spüren bekommen. Dies hingegen führt oftmals zu einem Reaktionsverlust. Wird es steil im Gelände, sollte der Fahrer mit seinen Schultern in die Tiefe Richtung Lenkrad gehen. Die Ellbogen dagegen gilt es jetzt seitlich an den Körper heran zu schieben und den Lenker nach unten zu ziehen. Auf diese Weise steigt das Vorderrad dann nicht so schnell auf.

Steigungen mit den E-Bike erklimmen

Durch den starken Antrieb des E-Bikes ist es wichtig die Reaktion zu behalten. Auch bei extrem steilen Wegen gilt es somit auf dem Sattel sitzen zu bleiben. Lediglich, dass nach vorne rutschen auf die Sattelnase ist jetzt empfehlenswert. Wer zudem auf einer steilen Steigung von seinem E-Bike absteigen muss, sollte für die erneute Anfahrt in 45 Grad zur Steigung stehen.

Jetzt gilt es noch einen leichten Gang einzulegen und das E-Bike in den Turbo-Modus zu schalten. Die Schultern hingegen sollten jetzt gesenkt gehalten werden, die Ellenbogen anlegen und den Lenker ein wenig nach unten drücken. Mit einem dynamischen Lostreten geht es jetzt weiter den Berg hinauf, denn der Motor gibt jetzt genau den richtigen Schub.

Carsten Sommerfeld

Autor Carsten Sommerfeld - Outdoor und Camping sind seine Passion. Seit dem er Besitzer eines Wohnwagen ist, hat er praktisch jedes Problem beim Caravan-Camping auf seinen Reisen durch Europa kennlernen dürfen. Viele Lösungen, Tricks und Kniffe beim Umgang mit einen Wohnwagen verrät er auf dieser Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"