Ein Anhängerzelt kaufen: FAQ und Erfahrungen

Sollten wir ein Faltwohnmobil oder ein Anhängerzelt kaufen? Manche Leute bezeichnen jedes Fahrzeug, das man abspannen muss, als Anhängerzelt und alles, das man nicht abspannen muss, als Faltcamper.

Einige gehobene Hersteller von Faltwohnwagen versuchen, ihre Produkte als „Cabrio-Wohnwagen“ neu zu definieren. Und an dieser Definition ist insofern etwas Wahres dran, als sie mehr mit einem Reise-Wohnwagen als mit einem Zelt gemeinsam haben – auch was den Preis betrifft!

Was uns betrifft, ist es ein Anhängerzelt, wenn es im aufgebauten Zustand eher wie ein Zelt aussieht. Und ein Faltcamper, wenn es im zusammengeklappten Zustand eher wie ein flacher Wohnwagen aussieht.

Welches für Sie am besten geeignet ist, hängt in erster Linie von Ihrem Budget ab. Ein gebrauchtes Anhängerzelt bekommen Sie schon für 500 €, aber selbst die billigsten gebrauchten Faltcamper kosten ein paar Tausend €, und für ein neues Zelt müssen Sie bis zu 18.000 € ausgeben. Ohne Vorzelt lässt sich ein Faltcamper schneller aufbauen, verfügt in der Regel über mehr Komfort und ist für Reisen im Frühjahr und Herbst sicherlich bequemer. Ein Anhängerzelt ist viel billiger und bietet in der Regel mehr Platz, lässt sich aber nicht so schnell und einfach aufbauen.

SCHLEPPEN UND DAS GESETZ

Muss ich eine spezielle Prüfung ablegen, bevor ich ziehen darf?

Die meisten Autofahrer, die einen normalen Führerschein besitzen, sind berechtigt, ein Anhängerzelt zu ziehen, ohne eine zusätzliche Prüfung ablegen zu müssen. Die einzige Ausnahme von dieser Regel betrifft Personen, die ihre Prüfung nach 1998 abgelegt haben und ein ungewöhnlich großes Anhängerzelt mit einem besonders schweren Zugfahrzeug ziehen wollen. Wenn das Gesamtgewicht von Auto und Anhänger 3500 kg übersteigt, muss man eine spezielle Anhängeprüfung ablegen. Aber in der Praxis dürften nur wenige Anhängerzelt/Auto-Kombinationen mehr als diese Grenze wiegen.

Lesen Sie auch: Luft Vorzelt – Das aufblasbare Vorzelt für Wohnwagen

Kann mein Auto ein Anhängerzelt ziehen?

Schauen Sie im Handbuch Ihres Fahrzeugs nach, und lesen Sie den Abschnitt über Nutzlast und Anhängelast. Einige Autohersteller weisen ausdrücklich darauf hin, dass ihre Kleinwagen nicht für das Ziehen von Anhängern ausgelegt sind und dass in diesem Fall die Garantie erlöschen würde. Wenn dies der Fall ist, ist es nicht ratsam, etwas zu ziehen, aber die meisten Autos sollten in der Lage sein, ein Anhängerzelt von bis zu 750 kg zu ziehen.

Als Faustregel gilt: Solange Ihr Anhänger voll beladen nicht mehr als 85 Prozent des Leergewichts des Autos wiegt, sollten Sie ihn sicher ziehen können.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die zulässige Stützlast des Anhängers, die ebenfalls in der Betriebsanleitung des Fahrzeugs angegeben sein sollte. Die Stützlast des Anhängers ist die Kraft, die von der Anhängerkupplung auf den Zughaken ausgeübt wird, und die vom Hersteller angegebene Stützlast sollte nicht überschritten werden.

Braucht mein Anhängerzelt eine eigene Bremse?

Wenn der Anhänger zusammen mit der Nutzlast weniger als 750 kg wiegt, braucht er kein unabhängiges Bremssystem zu haben. Bei einem Gewicht von mehr als 750 kg ist ein eigenes Bremssystem erforderlich. Außerdem müssen Anhänger mit einem Gewicht von weniger als 750 kg mit einer robusten Sicherungskupplung (in der Regel eine Kette) ausgestattet sein. Nämlich, damit sie mit dem Zugfahrzeug verbunden bleiben, falls die Anhängerkupplung ausfällt. Anhänger mit einem Gewicht von mehr als 750 kg müssen mit einem Abreißseil ausgestattet sein, das im Falle eines Defekts der Anhängerkupplung die Bremsen des Anhängers betätigt, bevor dieser abreißt.

Sind Wohnwagenzelte auf allen Campingplätzen erlaubt?

Auf fast allen Campingplätzen sind Wohnwagenzelte willkommen – sogar auf reinen Zeltplätzen, auf denen normalerweise keine Wohnwagen oder Wohnmobile zugelassen sind. Einige vornehme, private Wohnwagenplätze akzeptieren möglicherweise keine Wohnwagenzelte, daher sollten Sie sich im Zweifelsfall vorher telefonisch erkundigen, anstatt einfach anzureisen. Auf dem Kontinent ist so gut wie alles erlaubt, und in Frankreich sieht man sogar Wohnwagenzelte, die über Nacht auf „aires de servtrailer tent electricsice“ aufgestellt werden.

Kann ich in meinem Wohnwagenzelt einen Stromanschluss benutzen?

Ja, aber wenn Ihr Anhänger nicht bereits mit Steckdosen ausgestattet ist, müssen Sie in eine speziell angefertigte Einheit investieren, die die Steckdosen für die Geräte enthält. Diese sollten an einer der Stangen befestigt werden und über einen Fehlerstromschutzschalter und Mini-Schutzschalter verfügen. Der Fehlerstromschutzschalter ist eine sehr schnell wirkende Sicherheitseinrichtung, die den Strom unterbricht, wenn ein Ungleichgewicht im Stromfluss besteht. Der Fehlerstromschutzschalter ist mit einem Prüfknopf ausgestattet, der regelmäßig benutzt werden sollte.

Muss ich mein Anhängerzelt regelmäßig warten lassen?

Das ist eine gute Idee – vor allem, wenn Sie ein hochmodernes Modell mit Gas-, Strom- und Wasseranschlüssen gekauft haben. Eine jährliche Inspektion durch einen Fachmann ist in jedem Fall von Vorteil und kann – falls der Anhänger durch eine Garantie abgedeckt ist – eine Bedingung der Police sein.
Die Anhängerkupplung, die Achsen und die Beleuchtung sollten Sie ebenfalls in regelmäßigen Abständen überprüfen lassen. Wenn Ihr Anhänger über Bremsen verfügt, sollten diese ebenfalls überprüft und etwa alle 5.000 km neu eingestellt werden.

Ich habe nicht viel Platz in meiner Garage – kann ich mein Anhängerzelt draußen aufbewahren?

Anhängerzelte können im Freien gelagert werden. Aber es ist wichtig, das Zelt richtig zu verpacken, um einige der Probleme zu vermeiden, die mit einer langfristigen Lagerung im Freien verbunden sind.
Vergewissern Sie sich, dass das Zeltgewebe vollständig trocken ist, bevor Sie es wegpacken. Wenn das Zelt dampfend ist – selbst wenn sich im Inneren Kondenswasser bildet – kann das Innenzelt und im Extremfall auch das Außenzelt verrotten.

Die beste Vorbeugung ist es, das Innenzelt zu entfernen und es eventuell zu waschen. Dann sollten Sie es auf einer Wäscheleine trocknen und später wieder anbringen. In der Zwischenzeit bauen Sie das Zelt auf und lassen es draußen trocknen. Am besten an einem warmen, trockenen Tag und mit weit geöffneten Lüftungsöffnungen. Machen Sie dasselbe mit dem Vorzelt.

Wenn Sie sich vergewissert haben, dass alles vollständig getrocknet ist, klappen Sie das Zelt zusammen. Dann bereiten Sie alles gut vor, bevor Sie die Plane wieder anbringen. Als Sicherheitsmaßnahme sollten Sie eine zweite, lose Plane mit Gummiseilen fest anbringen.

Sollten Sie Platz haben, lagern Sie das Innenleben und die weichen Möbel am besten über die Wintermonate drinnen. Somit sind sie gut durchlüftet und vor kleinen Biestern geschützt, die es sich darin gemütlich machen könnten!

Wenn Sie in Ihrer Garage ein paar Meter Platz haben, ist eine noch bessere Lösung die Anschaffung von Halterungen, mit denen man viele Anhängerzelte auf der Seite lagern kann.

Jetzt bewerten

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"