Familienurlaub mit dem Wohnmobil – so kommt keine Langeweile auf

Eine Reise mit dem Wohnmobil ist in der Regel sehr langwierig – vor allem wenn der Familienurlaub nach Spanien, Bulgarien oder ebenso weit entfernte Reiseziele geht. Die Erwachsenen halten meistens sehr gut durch, doch den Kindern wird schnell langweilig – dies kann mitunter sehr anstrengend sein. Wir haben für Sie einige hilfreiche Tipps zusammengestellt, mit denen jede Fahrt und jeder Campingurlaub zu einem Spieleabenteuer wird.

Die Klassiker

Dazu zählen Spiele wie „Ich packe meinen Koffer…“, „Ich sehe was, was du nicht siehst“ oder „Wer bin ich?“. Dafür benötigen Sie keinerlei bzw. kaum  Hilfsmittel – ein Fenster, ein Block und bisschen gute Laune reichen vollkommen aus.

  • „Ich sehe was, was du nicht siehst“: Die Regeln sind denkbar einfach. Die Person, die gerade dran ist, sucht sich ein Objekt aus, was die anderen erraten müssen. Dieses Spiel eignet sich besonders gut, wenn Sie gerade auf einem Rastplatz eine kleine Pause einlegen. Alternativ können Sie während der Fahrt auch Autos mit einer speziellen Farbe zählen oder erraten, wofür die einzelnen Kennzeichen stehen. So wird aus dem Landkreis Oder-Spree schnell ein Lutscher ohne Stiel.
  • „Ich packe meinen Koffer…“: Hierfür benötigen Sie ein recht gutes Gedächtnis. Denn jeder Teilnehmer zählt nicht nur den Gegenstand auf, den er oder sie persönlich mitnehmen möchte, sondern ebenfalls alle bisher genannten. Je länger die Liste, umso lustiger wird es.
  • „Wer bin ich?“: Jeder Spieler schreibt den Namen einer Person auf ein Post-it und klebt es jemandem auf die Stirn. Dann geht das Ratespiel los. Es dürfen allerdings nur Fragen gestellt werden, die Sie mit Ja oder Nein beantworten können.

Mit Stift und Papier gehört Langeweile der Vergangenheit an

Ein Wohnwagen hat viele Vorteile gegenüber einem PKW. Gerade dann, wenn die Kinder anfangen zu quengeln, sind die Sitzecke und der Esstisch der perfekte Ort, um etwas gegen aufkommende Langeweile zu unternehmen.

  • Stadt-Land-Fluss: Dieses Spiel hat den Vorteil, dass Sie die Themengebiete frei wählen können. Da gerade kleinere Kinder Länder- oder Flussnamen nicht so gut beherrschen, bieten sich stattdessen Figuren aus Disneyfilmen oder Lieblingsspielzeuge an.
  • Malen: Sind die Kinder noch zu klein und können weder lesen noch schreiben, dann könnten Sie stattdessen gemeinsam malen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Ausmalbuch? Die gibt es auch für Erwachsene. Oder Sie drucken im Vorfeld ein paar Motive doppelt aus und malen gemeinsam mit Ihrem Kind. Hinterher wird dann verglichen, welches Bild schöner ist. Selbstverständlich wird der Sohn oder die Tochter immer gewinnen.

Gemeinsam singen

Sofern sich der Fahrer nicht gestört fühlt, ist singen stets ein schöner Zeitvertreib. Schalten Sie einfach das Radio an oder (falls vorhanden) die Anlage Ihres Wohnmobils und trällern Sie gemeinsam das eine oder andere Lied. Bei luxuriöseren Fahrzeugen ist oftmals ein DVD-Player integriert. Dann können Sie natürlich auch Singstar spielen oder gemeinsam einen Film ansehen. Alternativ bieten sich immer Hörspiele an. Ob Benjamin Blümchen, Bibi Blocksberg oder die drei Fragezeichen – da ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Brett- oder Kartenspiele

Erneut macht sich der Vorteil gegenüber einem normalen Pkw bemerkbar. Der vorhandene Wohnraum bietet ausreichend Platz für diverse Brett- und Kartenspiele. Besonders beliebt ist „Mensch-ärger-dich-nicht“. Achten Sie aber darauf, dass Sie keine holprige Strecke langfahren. Sonst ist das Spielevergnügen schneller vorbei als es angefangen hat. Kartenspiele sind dagegen um einiges robuster. Sofern Sie nicht gerade viele Haarnadelkurven hintereinander absolvieren, bringt nichts die Karten aus der Ruhe. Für jede Altersgruppe ist zum Beispiel Uno sehr gut geeignet. Das Spiel gibt es mittlerweile in vielen verschiedenen Ausführen: Mit Harry Potter-, Einhorn- oder sogar Star Wars-Motiven.

Familienurlaub mit dem Wohnmobil – so kommt keine Langeweile auf
5 (100%) 2 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.