Fendt Bianco Activ 550 KMG – Caravan Review und Test

Allgemein informativ

Heute testen wir für euch den Fendt Bianco Activ 550 KM, absolut familientauglich. Der Preis geht los ab ca 27250€, ohne Sonderausstattungen. Was bedeutet eigentlich das KMG? Das K für das Kinderzimmer, das M für die Mittelsitzgruppe und das G für getrennte Betten.  Wobei, wie fast bei jedem Wohnwagen, kann man die getrennten Betten mit wenigen Handgriffen, zu einem Doppelbett, ja sogar zu einer großen Spielwiese umbauen. Jedoch sollte man dann hierfür, ein spezielles Brett mitbestellen. Die Aufbaulänge des Wohnwagen Fendt Bianco activ 550 km beträgt 6,62 die Breite 2,32m und die Innenstehhöhe 1,95m.

Innenraum

Wenn man sich zuerst das Kinderzimmer anschaut, fällt auf, dass der große Heckfenster mit Streben gesichert ist. Sodass auch ein kleineres Kind auf gar keinen Fall dort  herausfallen kann. Wie  man sieht, kindgerecht gebaut. Das Badezimmer ist verhältnismäßig  geräumig,  für diesen Wohnwagen. Zudem ist das Bad mit einem Fenster ausgestattet. Dieses ist mit Milchglas versehen  und so kann nicht von außen hinein geschaut werden.  Auch hier gut mitgedacht. Kommen wir nun zur Küche. Diese ist sehr hochwertig und funktionell ausgestattet, zudem verfügt man innerhalb der Küche über viel Stauraum, aber nicht nur hier.

Insgesamt

Wenn man sich einen gesamten Überblick über den Wohnwagen verschafft, stellt man fest, dass hier hochwertige und attraktive Materialien verwendet worden sind.  Insgesamt macht die Holzoptik einen schönen behaglichen Komfort und ein angenehmes  Wohambiente. Die fällt besonders im Bereich der Sitzgruppe auf, da auch diese attraktiv gestaltet ist. Und mit dem Schiebevorhängen den behaglichen Wohnkomfort vervollständigt.  Innerhalb der Sitzgruppe haben bequem bis zu 4 Personen Platz. Wie auch bei den meisten anderen Wohnwagen lässt sich die Sitzgruppe schnell zu einem weiteren Schlafplatz umbauen.

Fazit

Ein schöner Wohnwagen mit viel Komfort und angenehmen Wohnambiente klare Kaufempfehlung  für Familien die gerne in den Campingurlaub fahren.

 

5/5 - (1 vote)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"