Ford Ranger Raptor – Der vielleicht beste Pickup-Camper im Test

Der Beste?

Von Zeit zu Zeit zeigen wir euch ja aus unserer Sicht die besten Campingfahrzeuge und deshalb wollen wir euch heute einmal den Ford Ranger Raptor – den vielleicht besten Pickup-Camper  vorstellen. Normalerweise bringen die Pickup Camper meist nur eine Höchstgeschwindigkeit bis ca 100 km/h auf die Piste. Jedoch mit dem Ford Ranger Raptor erleben wir im wahrsten Sinne des Wortes unser blaues Wunder. Blaues Wunder deshalb, wie man sehen kann besitzt unser Fahrzeug im Video eine schöne blaue Metallic-Lackierung. Abseits der Asphalt Pisten kann man diesen Pickup Camper schon einmal richtig treten, heißt, einmal auch mehr Gas geben als üblich. Diese Leichtbauweise aus einer Manufaktur in Berlin, ermöglicht,  das Schnellstmögliche aus diesem Fahrzeug heraus zu holen. Dass dieser Umbau eines jeden pickuptrucks nicht ganz billig ist, sollte selbsterklärend sein. Hier ist aber Spaß vorprogrammiert und dass das das richtige Fahrzeug für Abenteurer ist sollte hier auf der Hand liegen.

Auch von Innen top

Egal ob im Fahrerhaus oder aber in der Wohnkabine unseres Pickuptrucks, muss man auf nichts verzichten. Alles bestens verarbeitet, hochwertig und schön dazu auch noch. Der Einstieg in die Wohnkabine erfolgt am Heck durch eine ausklappbare Treppe. Die Treppe am Heck und auch die Öffnung lassen sich elektrisch öffnen. Jedoch sind sie anfällig für Fehler. Schon nur ein wenig Staub oder Schmutz auf der Treppe und zwischen den Scharnieren behindert das Ausklappen bzw einklappen selbiger. Sämtliche Innenausstattung besteht aus Kohlefaser, daher erklärt sich auch das geringe Gewicht des Fahrzeugs. Aber nichtsdestotrotz entbehrt die Inneneinrichtung nicht an Schönheit. Außerdem ist alles zweckmäßig und komfortabel gestaltet.

Fazit

Wer ein richtiges Spaßfahrzeug sucht und auch immer etwas schneller, abseits des Asphalts unterwegs sein möchte, kommt hier auf seine vollen Kosten. Apropos Kosten, man sollte sich klar darüber sein, dass dieses Fahrzeug nicht für ein Appel und ein Ei zu haben ist. Daher, Video bis zu Ende schauen, da gibts noch mehr Informationen.

5/5 - (1 vote)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"