Globetraveller Voyager X – Kastenwagen mit innovativen Grundriss


In diesem Video zeige ich euch den Voyager X von Globetraveller. Ein tolles Fahrzeug mit einem innovativen Grundriss. Dazu viele schöne Detaillösungen, ein tolles Bad und viel Stauraum.

Der Globetraveller Voyager X verfügt über eine Länge von 6,36 m und ist 2,06 m breit. In der Höhe misst dieses Fahrzeug hingegen glatte drei Meter. Bei der Erstansicht von Außen fällt hier natürlich sofort die Dachhaube auf.

Globetraveller Voyager X

Wobei aber ebenso die mattschwarze Folierung hier richtig etwas her macht. Hinzu kommt, dass dieser äußerst elegante Kastenwagen auch gleich einen Fahrradträger, sowie eine Markise mit LED-Beleuchtung mitbringt. Diesen Camper können Kunden zudem als Peugeot Chassis mit 130 oder 160 PS oder als Fiat Chassis mit 130 oder 180 PS erwerben.

Edel und schick im Inneren

Beim Betreten dieses Fahrzeugs stoßen wir zuerst auf die Sitzgruppe, die über Einzelsitze verfügt. So lassen sich die Fahrersitze natürlich drehen und auch die hinteren Sitze in der Dinette sind verschiebbar. Der Tisch kann außerdem, wenn Bedarf besteht, vergrößert werden.

In der Küche finden wir hingegen eine recht große Spüle und auch ein 2-Flammen-Gasherd ist vorhanden. Über dieser Küchenzeile wurden einige Hängeschränke angebracht und an der Decke finden wir auch gleich noch die Klimaanlage. Wie gewöhnlich, sind unter dem Küchenblock noch Schubladen und Ähnliches integriert, so dass Töpfe und Co sicher verstaut werden können. Der Hersteller hat natürlich auch den Kühlschrank hier nicht vergessen. Gleiches gilt für einen recht großen Kleiderschrank, der sich hier ebenfalls befindet.

Schlafbereich und Badezimmer

Der Schlafbereich im hinteren Teil des Kastenwagens bringt ein französisches Bett mit. Rundum entdecken wir einige Hängeschränke. Zudem gibt es hier ein Heki, sowie ein Seitenfenster, so dass es an Tageslicht nicht mangeln wird.

Das Bad hingegen, welches sich direkt neben dem Bett befindet, verfügt über eine kleine Dachluke zur Belüftung, über LED-Leuchten, sowie über ein WC. Der Duschbereich in diesem Raum ist sogar abtrennbar, während das Waschbecken ausgeklappt werden muss, wenn dieses gebraucht wird.

Erwähnenswert ist hier noch, dass zahlreiche Ablageflächen mit Filz ausgelegt sind. Dies sieht nicht nur schick aus, sondern hält auch den Lärmpegel im Fahrzeug während der Fahrt klein. Über der Fahrerkabine ist außerdem das zusätzliche Hub-Bett zu finden. Ganz einfach lässt sich dieses für eine geruhsame Nacht einsatzbereit machen. Des Weiteren gibt es in der Heckgarage noch weitere Möglichkeiten diverse Dinge zu verstauen.

Carsten Sommerfeld

Autor Carsten Sommerfeld - Outdoor und Camping sind seine Passion. Seit dem er Besitzer eines Wohnwagen ist, hat er praktisch jedes Problem beim Caravan-Camping auf seinen Reisen durch Europa kennlernen dürfen. Viele Lösungen, Tricks und Kniffe beim Umgang mit einen Wohnwagen verrät er auf dieser Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"