Hobby Wohnmobil wird zum Schwedenhaus

In einem Zeitraffer wird gezeigt wie ein Hobby Reisemobil als Schwedenhaus beklebt wird.

Vor allem Wohnmobile sehen einander meist sehr ähnlich. Ab Werk sind diese in der Regel eher schlicht Weiß gehalten und zeigen an den Seiten lediglich ein wenig Farbe durch einen Streifendekor. Wer sich hier ein bisschen Abwechslung wünscht, kann dies durch  Folien-Beklebungen erreichen, wie man im Video sehen kann.

Das Schwedenhaus mal anders

Die enorm großen Flächen eines Wohnmobils schreien förmlich danach künstlerisch verschönert zu werden. Genau das dachten sich wahrscheinlich auch diese Herren im Video und verwandelten mit Hilfe von Folie ihr Hobby Wohnmobil in ein schickes Schwedenhaus.

Das Dach zeigt sich jetzt mit täuschend echten Dachschindeln, während rundherum dunkelrote Holzlatten das Wohnmobil zieren. Hübsche weiße Fenster, sowie bepflanzte Blumenkörbe verschönern hingegen die Fenster und schon ist aus dem klassischen Hobbywohnwagen ein echter Hingucker geworden. Lediglich die Frontscheibe und ebenso Seitenscheiben bis hin zur B-Säule bleiben, wie sie sind, denn diese dürfen nicht beklebt werden.

Meist kommt hier gegossene Folie zum Einsatz

Werden Fahrzeuge beklebt, kommt hier in der Regel gegossene Folie zum Einsatz, denn diese ist langlebiger und in verschiedenen Ausführungen, sowie für verschiedene Einsatzgebiete verwendbar. Demnach gibt es sie in unifarben, für glatte Flächen, als Digitaldruckfolie für individuelle Gestaltungsmöglichkeiten, sowie für 3D-Anwendungen, um sogenannte Sicken, wie Kanten sauber zu verkleben.

In der Regel sollte man aber stets das Bekleben einem Fachmann überlassen, denn so einfach wie es diesem Video aussieht, ist es leider nicht. Je nach Aufwand kann das Bekleben eines  Wohnmobils zwischen 800 und 3000 Euro kosten und ist daher weitaus kostengünstiger, als eine neue, komplette Lackierung.

Wer also sein Hobby Wohnmobil auch ein wenig in Szene setzen möchte und sich demnach mit seinem Fahrzeug von anderen Campern abheben möchte, kann dies einer Folien-Beklebung in die Wege leiten. Erlaubt ist was gefällt, allerdings gilt es bei Motiven, Logos, sowie Fotos auf die Urheber-, wie Markenrechte zu achten.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"