Hymer VisionVenture – Concept Car auf der CMT 2020

Hymer VisionVenture: 3D-Druckverfahren, Infrarotstrahlen reflektierender Lack, Dach- und Heck-Terrasse mit BBQ-Station sowie ein pneumatisches Schlafdach. So stellt sich Hymer die Zukunft des Wohnmobils vor und zeigt es auf der CMT.

Das in Zusammenarbeit mit der BASF entwickelte Konzept auf Basis von Mercedes-Benz soll einen Vorgeschmack darauf geben, wie modernes Reisen mit Freizeitfahrzeugen im Jahr 2025 aussehen könnte.

Die originalen Türen, Scheinwerfer und der Kühlergrill des Hymer VisionVenture wurden vom Mercedes Sprinter beibehalten, aber die Windschutzscheibe wurde weiter nach vorne verschoben und die A-Säule, die Motorhaube und das Dachfenster neu gestaltet.

Die Radhausverkleidung und ausgewählte Karosserieteile wurden mit 3D-Drucktechniken hergestellt, wodurch sie eine robuste, gummiartige Qualität erhalten.

Türen, Scheinwerfer und der Kühlergrill aus dem Mercedes Sprinter

Die originalen Türen, Scheinwerfer und der Kühlergrill wurden vom Mercedes Sprinter beibehalten, aber die Windschutzscheibe wurde weiter nach vorne verschoben und die A-Säule, die Motorhaube und das Dachfenster neu gestaltet.

Die Radhausverkleidung und ausgewählte Karosserieteile wurden mit 3D-Drucktechniken hergestellt, wodurch sie eine robuste, gummiartige Qualität erhalten.

Die extrem widerstandsfähige Lackierung nutzt die temperaturregulierende, energieeffiziente Chromacool-Technologie der BASF, um die Oberflächentemperatur des Fahrzeugs um 20°C und die des Innenraums um bis zu 4°C zu reduzieren.

Das Dach des VisionVenture

Das Dach des VisionVenture ist mit einem aufblasbaren Aufstelldach mit fast sieben Zentimeter dicken Wabenaußenwänden ausgestattet, die eine hervorragende Isolierung bieten und sich innerhalb einer Minute mit geheizter oder gekühlter Luft aufblasen lassen.

Es ist mit einer Umgebungsbeleuchtung ausgestattet und kann hinten geöffnet werden, um den Zugang zur privaten Dachterrasse zu ermöglichen. Darüber hinaus ist die Dachabdeckung mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet, die für eine noch größere Autarkie auf der Straße sorgt.

Zusammen mit den Designern des Studio SYN hat das Team von VisionVenture ein neues Layout mit zahlreichen Lösungen entwickelt, die sich eng an den Kundenbedürfnissen orientieren und von den Heimwerker-Umbauten einer Zielgruppe inspiriert sind.

Der Innenraum des Hymer VisionVenture

Zunächst einmal hat der Innenraum trotz der kompakten Abmessungen eines Sprinters ein extrem geräumiges Gefühl.

Der Blick fällt auf die Sitzgruppe unter dem großen Panoramafenster im Fond.

Ein weiteres Highlight ist hier die Heckklappe, die nach dem Öffnen diesen Bereich in einen privaten Patio mit ausziehbarem Elektrogrill verwandelt.

Die Küche im Innenraum ist in eine einzigartige, platzsparende Stufenstruktur integriert, die zum Schlafzimmer führt. Die großen, LED-beleuchteten Stufen erinnern an die Treppe in einem Haus und bieten zusätzlichen Stauraum im Innenraum.

Die integrierten Schränke nehmen die volle Tiefe der Stufen ein und enthalten einen Schubladenkühlschrank im Yachtstil, der leicht von oben beladen werden kann.

Das Erdgeschoss des Hymer VisionVenture

Im Erdgeschoss wurden neuartige Materialkombinationen aus Hochleistungskunststoffen der BASF und leichten, natürlichen Materialien wie Schiefer, Leder, Filz und sogar Bambus verwendet.

Die Lampe ist für einen vielseitigen Einsatz konzipiert, ob als Pendelleuchte, Terrassenleuchte oder Deckenstrahler.

Ebenfalls in den Wohnbereich integriert ist ein Büroraum mit einer eigenen LED-Beleuchtung und einer Magnet-Pinnwand, die sich mit einem Handgriff fast unsichtbar in die Wand versenkt.

Im Waschraum lässt sich die Seitenwand aufklappen, so dass das Waschbecken zur Seite geschoben werden kann und Platz für eine Duschkabine mit Regenduschfunktion bleibt.

Die Optik des Waschraums wird durch die Verwendung von Naturstein noch verstärkt. Die Verwendung von echten Materialien in einem Wohnmobil wird durch das BASF-Produkt Veneo Slate ermöglicht, das eine dünne Steinschicht mit Kunststoff kombiniert und nur 1 mm dick ist, was es leicht und biegsam macht.

Passend zu diesem Design reicht der Boden des Wohnbereichs bis in den Waschraum, so dass alles eben ist, ohne die herkömmliche Duschwanne.

 

Carsten Sommerfeld

Autor Carsten Sommerfeld - Outdoor und Camping sind seine Passion. Seit dem er Besitzer eines Wohnwagen ist, hat er praktisch jedes Problem beim Caravan-Camping auf seinen Reisen durch Europa kennlernen dürfen. Viele Lösungen, Tricks und Kniffe beim Umgang mit einen Wohnwagen verrät er auf dieser Webseite und seinem Camping Ratgeber, welchen es auch auf Amazon zu kaufen gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button