SUV: Hyundai Tucson N Line 1.6 T-GDI – Test und Fahrbericht

Nach dem Facelift ist der Hyundai Tucson jetzt mit auch als sportliche N Line zu haben. Erste Fahrt im überarbeiteten Kompakt-SUV mit 177 PS starkem Turbobenziner und Doppelkupplungsgetriebe.

Hyundai Tucson N-Line 1,6 GDI

Der familientaugliche Kompakt-SUV in sportlicher Version, wurde mit einem Facelifting versehen und sieht schon von außen mit seinem Kühlergrill in Wabenoptik besonders aus. Im Heck allerdings wurden keine besonderen Änderungen vorgenommen, da bleibt alles wie gehabt.

Im Inneren

Da wir hier einen SUV für Familien vor uns haben, wurde an viel Platz im Kofferraum gedacht. Auch auf der Rücksitzbank gibt es viel Platz, zudem ein Ablagenetz hinter jedem Vordersitz und einen USB-Anschluss. Selbstverständlich wurde auch der Isofix nicht vergessen. Es gibt eine klappbare Mittelarmlehne. Was im Test besonders auffällt, sind die sehr schönen Sitze in grauer Wildlederoptik, mit roten Kontrastnähten.

Diese Optik zieht sich im übrigen durch das gesamte Fahrzeug, auch über die Konsolen. Auch hier fällt natürlich das vollzogene Facelifting sofort ins Auge. Vorne auf dem Fahrersitz hat man einen guten Blick auf das ablesbare Display und die Anzeigen. Alle Tasten sind gut erreichbar, auch über das Lenkrad und auch das Infotainment Display ist funktional angeordnet. Über die induktive Ladeschale hat man die Möglichkeit sein Smartphone zu laden, aber selbstverständlich ist auch eine USB-Schnittstelle vorhanden. Insgesamt sehr viele Ablagefächer für seine Reiseutensilien.

Fazit zum Hyundai Tucson N-Line 1,6 GDI Review

Mit ca 35000 € erhält man einen Hyundai Tucson N-Line 1,6 GDI, welcher in 9,8 Sekunden von null auf 100 km/h Geschwindigkeit erreicht. und welcher mit einer 7-Gang Automatik ca 8 bis 10 Benzinverbrauch zu Buche schlägt, je nach Fahrverhalten.
Da das Fahrzeug aber ein kompaktes Familienfahrzeug sein soll, darf man davon ausgehen, dass der Kraftstoffverbrauch durchaus auch noch etwas senkbar ist, bei entsprechendem Fahrverhalten. Aber grundsätzlich ist unser SUV sicherlich konkurrenzfähig gegenüber ähnlichen Fahrzeugen, mit dieser Motorisierung von 177 PS als Turbo Benziner.

Carsten Sommerfeld

Autor Carsten Sommerfeld - Outdoor und Camping sind seine Passion. Seit dem er Besitzer eines Wohnwagen ist, hat er praktisch jedes Problem beim Caravan-Camping auf seinen Reisen durch Europa kennlernen dürfen. Viele Lösungen, Tricks und Kniffe beim Umgang mit einen Wohnwagen verrät er auf dieser Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"