Home / Kaufberatung / Technik und Elektronik / Navigationsgerät Vergleich inkl. Kaufratgeber

Navigationsgerät Vergleich inkl. Kaufratgeber

Navigationsgerät Vergleich - die besten Modelle im Check!

Navigationsgerät

Wünschen Sie sich im echten Leben auch ein „Navi“, das Sie an die richtigen Orte führt? Zumindest ist im Auto dieser Luxus gegeben. Das Navigationsgerät findet immer einen Weg, wenn Ihnen die Orientierung fehlt. Mittels GPS-Signal erhält das Navi per Funk-Code aktuelle Standorte. Im Grunde genommen müssen Sie nicht einmal viel von Technik verstehen, sondern einfach bloß ihr Wunschziel eingeben und das Gerät führt Sie überall hin.

In diesem Ratgeber lernen Sie die verschiedenen Varianten kennen, wie genau das Navi funktioniert und was das Gerät wirklich alles auf Lager hat.

Unser Navigationsgerät-Überblick

Intelligente Streckensuche

Anzeige

Eine zuverlässige GPS-Navigation bietet dieses Gerät mit zwölf Kanälen an, die Ihnen die genauen Positionen anzeigt, ohne dass Sie sich in ein Netzwerk einloggen müssen. Die klare Anzeige vereinfacht das Ablesen der verbleibenden Entfernung, Ankunftszeit und der Geschwindigkeit Ihres Fahrzeugs. Zudem erleichtert eine intelligente Routenplanung das Fahren und sucht automatisch die schnellste und einfachste Strecke aus. Kostenlose Karten-Updates sind inbegriffen, damit Sie immer auf dem aktuellen Stand sind. Verfügbar sind die Darstellungen sowohl in 2D und 3D, zusätzliche Unterstützung bietet ein Fahrspurassistent. Dank eines Touchscreens ist die Bedienung recht einfach und das Produkt kann mittels Saugnäpfen fixiert werden.

 

Meinung unserer Redaktion: Mit diesem Navigationsgerät erhalten Sie 2D- und 3D-Karten, welche die Route suchen und das Fahren sehr vereinfachen.


Das multifunktionale Gerät

Anzeige

Ein HD-Touch-Display ermöglicht eine sehr einfache Bedienung dieses Navigationssystems mit 32 GB Speicherkapazität. Das Gerät ist außerordentlich vielfältig und enthält neben den üblichen Navigationsinstrumenten einen MP3-Player und eine Rückfahrkamera. Die hohe Helligkeitsstufe im Display vereinfacht das Lesen unter schwierigen Bedingungen wie beispielhaft starker Sonneneinstrahlung. Das Radarwarnsystem kann innerhalb Europas eingesetzt werden. Schließlich runden ein Fahrspurassistent sowie eine Anzeige von Alternativrouten das Produkt ab.

 

Meinung unserer Redaktion: Mit diesem Navigationsgerät erhalten Sie viele zusätzliche sowie nützliche Hilfsmittel, die das Autofahren vereinfachen.


Die ganze Welt auf einem Display

Anzeige

Die neueste Touchscreen-Technologie in diesem Navigationsgerät ermöglicht schnelle Reaktionen ohne Verzögerungen. Nützliche Warnmeldungen schalten sich bei gefährlichen Straßenabschnitten, Geschwindigkeitsbeschränkungen oder sogar Schulen automatisch ein. Die Karten unseres gesamten Kontinents sind bereits in 2D und 3D vorinstalliert, andere Erdteile können ebenfalls hinzugefügt werden. Eine jährliche Aktualisierung ist inbegriffen. Zudem ist das Gerät mit einem Mobiltelefon synchronisierbar, um Anrufe zu tätigen oder zu empfangen und gleichfalls Musik zu hören.

 

Meinung unserer Redaktion: Mit neuester Technologie ausgestattet, werden nützliche Warnungen ohne Verzögerung angezeigt.


Welche Arten von Navigationsgerät gibt es?

Anders als vielleicht gedacht, gibt es tatsächlich variierende Typen des Navis. Diese unterscheiden sich nicht unbedingt in ihrer Funktion voneinander, sondern vielmehr dadurch, ob es sich um ein Gerät fürs Auto oder für ein Motorrad handelt. Im Folgenden sind vier Arten aufgelistet.

Navigationsgerät fürs Auto

  • die Antenne befindet sich im Ladekabel oder ist separat vorhanden
  • der Strom wird dem Zigarettenanzünder entnommen
  • ist entweder bereits im Wagen integriert oder wird einzeln an der Scheibe befestigt

Motorrad Navi

  • wird am Lenker befestigt
  • beinhaltet eine Software, die spezielle Wege für Motorräder anzeigt

Gerät für das Fahrrad

  • die Software ist auf den Verkehr in der Stadt ausgelegt
  • bietet ein hilfreiches Tool für Postboten
  • die Radwege lassen sich ebenfalls anzeigen

Lkw-Navigationsgerät

  • besitzt eine komplexe Programmierung
  • zusätzliche Informationen (wie Brückenlasten sowie Durchfahrtshöhen) sind gegeben

Für alle Anwender ist es wichtig, dass das Navi die Aufgabe der Richtungsangabe übernimmt, aber nicht zur Ablenkung im Straßenverkehr wird. Auf diese Weise können viele Unfälle vermieden werden. Sollte das Gerät während der Navigation den GPS-Empfang verlieren, dann einfach an den Straßenrand oder auf den nächsten Parkplatz fahren. Oft handelt es sich hier um eine zeitweise und kurze Störung, die nach wenigen Metern oder Kilometern behoben ist. Sollte die Halterung für das Navi fehlen und das Gerät liegt auf dem Beifahrersitz, ist das nicht nur gefährlich, sondern kompliziert für den Erhalt des Empfangs. Die besten Signale kann das Gerät entnehmen, wenn es in der Frontscheibe sitzt und "Sichtkontakt" zum Himmel hat.

Obacht bei den Kabeln für den Stromzufluss: Sie sollten nicht in der Reichweite des Steuerknaufes sitzen, um während der Fahrt keine Probleme zu provozieren.


Wie genau funktioniert das Navigationsgerät?

Im Gerät befindet sich ein kleiner Computer, welcher sich per GPS steuern lässt, auch bekannt unter dem Namen „Portable Navigation System“. Im Grunde genommen sind in diesem mobilen Klein-PC Karten installiert, welche die benötigten Routen berechnen.

Das Orientierungswunder versucht zu verhindern, dass das GPS-Signal gestört wird. Dementsprechend sollte die Scheibenheizung ggf. ausgeschaltet bleiben, während das Navi den richtigen Weg weist. Sollte der Funk doch einmal abhandenkommen, beispielsweise durch eine Tunnelfahrt, gibt es Geräte, die einen Bewegungssensor besitzen und trotz eines Ausfalls die Geschwindigkeit des Autos messen können. Eine Störung des Empfangs bedeutet nämlich nicht automatisch, dass auf die zuverlässige Hilfe durch das Produkt verzichtet werden muss!


Das alles kann ein Navigationsgerät!

Ein Navi hat einiges mehr auf Lager, statt Fahrer oder Fahrerin einfach nur von A nach B zu lotsen. Mithilfe der Text-to-Speech-Funktion spricht das Navi Straßennamen laut aus. Die sogenannte Streckeninterpolation berechnet die Route ebenso, vor allem, wenn in einem Tunnel beispielsweise das GPS-Signal verloren geht.

Gleichzeitig zeigt der Fahrspurassistent Autobahneinfahrten sowie Ausfahrten an; über den Funkdienst wird der Fahrende über Staus im Straßenverkehr informiert und kann diese umgehen. Zu guter Letzt kommt dank eines PIN-Codes selten ein Dieb auf die Idee, das Gerät zu entwenden!

Wichtig für alle Autofahrer, die in der Nacht unterwegs sind: der Nacht-Modus. Er beinhaltet eine Herabsetzung der Helligkeit, damit der Fahrer in der Dunkelheit nicht von dem hellen Bildschirm geblendet wird und so die Konzentration auf den Straßenverkehr verliert.


Navigationsgerät-Fazit

Dieses Produkt ist ein Muss für alle Autofahrer. Mittlerweile befinden sich Navis bereits in vielen Fahrzeugen als Ausstattung integriert, eher selten muss eins separat dazugekauft werden. Der kleine Computer bringt nicht nur jeden ans gewünschte Ziel, sondern besitzt weitere Qualitäten, wie unter anderem die Geschwindigkeit des Wagens zu erfassen oder die Bewegungen des Lenkrads wahrzunehmen.

Genauso können sich Fahrradfahrer, Motorrad- und Lkw-Fahrer freuen, auch für diese Fahrzeuge gibt es ein Navigationsgerät. Besonders Postboten, die sich viele Straßennamen merken müssen, benötigen einen Helfer dieser Art an ihrer Seite. Das Navi ist ein wahres Multitasking Gerät. Es spricht mit uns, berechnet Routen neu, weist auf Staus hin und macht es Langfingern durch einen speziellen PIN-Code schwer.

Als Fahrer kommt man dank dieses kleinen Multitalents sicher ans Ziel, jedoch kann das GPS-Signal beeinträchtigt sein, wenn die Heckscheibenheizung eingeschaltet ist oder diese eine spezielle Tönung aufweist.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
0,00 von 5 Sternen
auf der Grundlage von 0 Stimmen
0

Weitere passende Beiträge

Stromspeicher
Stromspeicher
Anhängerkupplung
Anhängerkupplung
Solaranlage
Solaranlage
Fahrradträger
Fahrradträger

Inhalt

Weitere passende Beiträge