Home / Kaufberatung / Campingzubehör / Reisewasserkocher Vergleich inkl. Kaufratgeber

Reisewasserkocher Vergleich inkl. Kaufratgeber

Reisewasserkocher Vergleich - die besten Modelle im Check!

Reisewasserkocher

Ein heißes Würstchen, zwei weich gekochtes Frühstückseier oder die Instant-Nudelsuppe aus dem Wasserkocher? Das schöne Tässchen Tee oder Cappuccino am Morgen oder am Nachmittag, und das auch noch unter freiem Himmel? Aber sicher, das ist möglich! Doch unterwegs oder im Wohnmobil fehlt meist die erforderliche Stromstärke für die Zubereitung von heißem Wasser. Sie möchten auf Ihren gewohnten Komfort nicht verzichten und sich auch im Urlaub mit wärmenden Heißgetränken versorgen? Sie wünschen sich hierfür einen leichten und kompakten Wasserkocher? Die gute Nachricht: Der Reisewasserkocher macht es möglich und ist zudem auch bei Hotelurlaubern sehr beliebt. Lesen Sie hierzu gern unseren nachfolgenden Ratgeber.

Unser Reisewasserkocher-Überblick

Der Stromsparer

Anzeige

Nicht nur zu Hause, sondern auch unterwegs kann dieser kleiner Reisewasserkocher mit einem Verbrauch von 650 Watt überzeugen. Über einen integrierten Spannungswechsler, der die Umstellung auch auf mobilen Strom möglich macht, schafft der 600 Gramm schwere Elektrokocher wahre Wunder. Dampfstopp und Kunststoffgriff gegen Verbrennungen inklusive.

 

Meinung unserer Redaktion: Leicht und einfach in der Anwendung können Camper diesen Reisewasserkocher im Wohnmobil oder auch zu Hause einziehen lassen.


Komplettversorgung

Anzeige

Neben dem kleinen und praktischen Reisewasserkocher sind in diesem Set noch zwei kleine Kaffeebecher und Löffel enthalten. Dies ermöglicht die Zubereitung des frischen Heißgetränkes an allen Orten mit einem Stromanschluss. Platzsparend mit der entsprechenden Kontrollleuchte und Sicherheitseinrichtungen steht dieses Gerät seinen großen Brüdern in Nichts nach.

 

Meinung unserer Redaktion: Hier kommt der kleine Bruder der großen Vorbilder: ein kompakter Reisewasserkocher mit dem passenden Tassenset für unterwegs.


Handlich mit Volumen

Anzeige

Wer viel unterwegs ist und gerne länger an einem Ort verbleibt, der ist mit diesem Wasserkocher gut bedient. Er verfügt über einen Sockel, auf den das Gerät aufzustellen ist. Das hat den Vorteil, dass für die Entnahme der Kanne nicht immer der ganze Reisewasserkocher aus der Steckdose gezogen werden muss. Die kabellose Einhandbedienung wird unterstützt durch eine schnelle Kochleistung und vor allem einen unbedenklichen Kunststoffgriff, der nicht erhitzt.

 

Meinung unserer Redaktion: Camper können hier die ganze Familie mit heißen Getränken versorgen. Die kabellose Verwendung des Reisewasserkochers macht das Erlebnis unterwegs noch angenehmer.


Was zeichnet einen Reisewasserkocher aus?

Während die Geräte genauso wie ihre großen Vorbilder arbeiten, überzeugen sie mit einem geringen Stromverbrauch, aber auch einem kleinen Fassungsvermögen. Die meisten Modelle fassen weniger als einen Liter, was meist für die Zubereitung von drei Tassen oder zwei Bechern Tee oder Kaffee ausreicht. Tipp: Auch Singlehaushalte können vom Reisewasserkocher profitieren, denn auf diese Weise wird nicht versehentlich ein zu viel an Wasser gekocht (und damit Wasser und Energie verschwendet), sondern eher nur die Menge, die auch tatsächlich benötigt und verbraucht wird.

Weniger Stromverbrauch gestaltet die Anwendung im Wohnmobil einfacher.


Funktionsweise des Reisewasserkochers

Über ein Heizelement wird das Wasser im Inneren des Gerätes erwärmt; dieses ist immer im Gefäß selbst verbaut. Allein der Stromanschluss kann sich in einem Sockel befinden. Erst durch Aufstecken der Kanne und dem anschließenden Einschalten des Kochers beginnt der Erwärmungsprozess – bis hin zum Kochen. Bei den meisten Geräten ist das Heizelement verdeckt eingebaut, einige wenige sind hingegen mit offener Heizwendel ausgestattet.

Mitunter sind auch Geräte zu finden, die keinen Sockel besitzen, bei denen das Gerät vom Strom getrennt werden muss, um es zu entleeren. Wer den Reisewasserkocher aber auch im häuslichen Bereich verwenden möchte, sollte hier auf diese Kleinigkeit achten. Jedes Mal den Stecker aus der Steckdose nehmen zu müssen, kann zu einer großen Belastung werden, wenn das Gerät mit dem Kabel über die Arbeitsfläche zu führen ist. Zumal hier das Risiko für einen Kurzschluss höher ist. Bleibt der Kocher mit dem Kabel verbunden, da kein Sockel vorhanden ist, dann könnte überlaufendes Wassers oder tropfendes Wasser beim Ausgießen zu einem Problem werden.

Daher bleibt die Anwendung von Geräten mit Sockel empfohlen, um hier den sicheren Umgang in allen Situationen zu wahren.


Vorteile des Reisewasserkochers

Das Produkt bringt mehr Vorteile mit sich, als man glauben mag. So mancher Haushalt besitzt ausschließlich einen Reisewasserkocher und fährt damit ganz ausgezeichnet. Wird das Gerät einmal nicht verwendet, nimmt es im Küchenschrank nur wenig Platz ein. Auch manche Hotelurlauber haben gerne ihren eigenen Reisewasserkocher im Gepäck; wer zudem noch mehr Platz sparen möchte, kann nach einem Produkt zum Zusammenfalten Ausschau halten. Weitere wichtige Punkte, die für den Reisewasserkocher sprechen:

  • Schnelle Erhitzung des Wassers
  • Stromsparender als große Geräte
  • Alle Sicherheitsmerkmale, wie bei großen Geräten vorhanden.
  • Leicht im Reisegepäck zu verstauen
  • Durch Spannungswechsler auch in Wohnmobilen nutzbar.

Sicher, trotz aller Vorteile sind die Reisewasserkocher mit einem geringen Fassungsvolumen ausgestattet, was ein mehrmaliges Kochen an Wasser notwendig macht, wenn viele Personen miteinander Heißgetränke genießen oder etwas Warmes essen möchten. Zudem befinden sich auf dem Markt nur wenige der angebotenen Reise-Modelle auf einem Sockel und ermöglichen so die kabellose Entnahme des Wassers.


Woraus bestehen Reisewasserkocher?

In der Regel sind die Kocher aus Edelstahl oder Kunststoff gefertigt; da die Geräte klein und leicht sein sollen, bleibt vielen nur der Griff zu Kunststoffprodukten. Einige Ausführungen sind aber auch in Edelstahl erhältlich. Zwar liegt das Gewicht hier höher, aber Edelstahl ist in den meisten Fällen einfacher zu belasten als Kunststoff. Glas wird aus Gründen einer möglichen Bruchgefahr auf Reisen eher seltener angeboten, ist aber durchaus erhältlich und eignet sich gut für Wohnwagen und Caravan.


Welches Material eignet sich am besten?

Kocher aus Edelstahl bestehen aus einem natürlichen Material, können jedoch außen sehr heiß werden. Bei Produkten aus Kunststoff ist die Gefahr des Verbrennens bei Berührung nicht so rasch gegeben. Einige Geräte aus Kunststoff können BPA enthalten, die gute Nachricht jedoch ist, dass immer mehr Produkte frei davon sind, und damit von sehr guter Qualität.

Kunststoff als Verarbeitungsmaterial lässt mehr Designvarianten zu.


Welche Sicherheitsmerkmale sollte ein Wasserkocher erfüllen?

  1. Überspannungsschutz.
  2. Automatische Abschaltung, wenn der Siedepunkt erreicht ist.
  3. Kontrolllampe, an der zu erkennen ist, ob das Gerät gerade arbeitet.
  4. Griff, der sich nicht erhitzen kann.
  5. Gute Isolierung von Kabeln.

Wichtig: Beim Transport des Gerätes in einer Tasche sollte dieses vorher sorgfältig entleert und ausgetrocknet worden sein, damit sich keine unschönen Kalkablagerungen bilden können.


Muss ein Reisewasserkocher öfter mal entkalkt werden?

Ja, auch dieses Gerät freut sich von Zeit zu Zeit über einen Entkalkungsvorgang, das verlängert nicht nur die Lebensdauer, auch die Getränke schmecken im Allgemeinen besser aus einem entkalkten Wasserkocher. Hierfür ist nicht einmal unbedingt ein spezieller Entkalker zu besorgen, der Saft einer Zitrone tut es auch. Und so wird's gemacht:

  • Wasser im Wasserkocher aufkochen
  • Saft einer Zitrone hinzugeben
  • Einwirken lassen, bis der Kalk sich gelöst oder aufgelöst hat
  • Wasser weggießen und gründlich ausspülen

Reisewasserkocher-Fazit

Der kleine kompakte Bruder des großen Wasserkochers ist sehr beliebt bei Campern, Urlaubern und all jenen, die gerne Strom sparen möchten. Besonders kleine Haushalte profitieren von den handlichen Geräten. Sofern alle Sicherheitsvorrichtungen vorhanden sind, steht dem Kochvergnügen nichts mehr im Wege. Auch auf Reisen lassen sich warme Getränke oder heiße Suppen zubereiten; Tipp: Einige Modelle von Reisewasserkochern halten im Lieferumfang zwei Tassen sowie zwei Löffel bereit.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Sternen
auf der Grundlage von 1 Stimmen
1

Weitere passende Beiträge

Wasserkanister
Wasserkanister
Schraubhering
Schraubhering
Luftmatratze
Luftmatratze
Göffel
Göffel

Inhalt

Weitere passende Beiträge

Warntafel

Warntafel Vergleich inkl. Kaufratgeber

Unterlegkeil

Unterlegkeil Vergleich inkl. Kaufratgeber

Trinkflasche

Trinkflasche Vergleich inkl. Kaufratgeber