Home / Kaufberatung / Outdoor-Gadgets / Stirnlampe

Stirnlampe

Stirnlampe

Bei einer Nachtwanderung sollte es zwar dunkel sein, aber ganz ohne Licht könnte es eher zu einem Irrlauf werden. Um dieses zu vermeiden, gibt es dafür Stirnlampen, die eine ausreichende Beleuchtung erreichen können, um den Weg vor sich auch in der tiefsten Nacht sehen zu können. Ob beim Spaziergang allein oder mit Hund, beim Joggen während der Dämmerung oder beim Fahrradfahren auf Feldwegen; dieses praktische Tool leuchtet den Weg in Blickrichtung aus und hilft dabei, manchem Hindernis sicher auszuweichen. Was früher vorzugsweise im Tagebau getragen wurde, hat als cleveres Tool längst den Weg in den normalen Alltag gefunden und lässt sich vielseitig einsetzen, beispielsweise auch als Leselampe. Der nachfolgende Beitrag möchte Ihnen zeigen, worauf beim Kauf einer Stirnlampe zu achten ist und erläutert Möglichkeiten für den Einsatz.

Unser Stirnlampen-Überblick

Ideal angepasst

Anzeige

Diese Stirnlampe ist mit starken LEDs ausgestattet, die ihre Energie aus handelsüblichen Batterien beziehen. Vier Lichterformen ermöglichen die optimale Ausleuchtung vor Ort und erlauben Strahlwinkel von bis zu 60 Grad. Durch die Einfassung in ein größenverstellbares Kopfband bleibt die Stirnleuchte fest auf dem Haupt sitzen.

 

Meinung unserer Redaktion: Eine Stirnlampe, die gut ausleuchtet und gleichzeitig dafür sorgt, dass auch bei Regen nicht auf eine wegweisende Lampe verzichtet werden muss.

 

Für mehr Bewegung

Anzeige

Wer gern im Dunkeln sportlich unterwegs ist, der wird an dieser Lampe seine helle Freude haben. Sie steckt an einem dehnbaren Band, das sich zusätzlich fixieren lässt. Die Lampen selbst setzen sich aus drei LEDs zusammen, die verschiedene Leuchtstufen erreichen können. Ein einfacher Schalter an der Oberseite sorgt für die entspannte Bedienung.

 

Meinung unserer Redaktion: Die Stirnlampe mit einem Lichtkegel von bis zu 20 Metern sitzt fest auf dem Kopf und wird somit zum perfekten Nacht-Gadget für alle Sportler.

 

 

Die Universelle

Anzeige

Eine kräftige Leuchte mit 60 Meter Reichweite und eine stabile Fixierung auf dem Kopf ermöglicht diese Stirnlampe mit LED-Beleuchtung. Diese bildet einen Lichtkegel aus, der in drei verschiedene Betriebsarten angesteuert wird. Je nach Modus ist hier eine Nutzungsdauer von bis zu 400 Stunden erreichbar.

 

Meinung unserer Redaktion: Spritzwasserschutz und ein sparsamer Verbrauch machen aus dieser Stirnlampe einen zuverlässigen Outdoor-Begleiter.

 

Wann kommt die Stirnlampe zum Einsatz?

Früher noch auf dem Kopf der Grubenarbeiter, um im Bergbau überhaupt etwas sehen zu können, ist die Lampe heute ein Gadget für alle die, die in der Natur unterwegs sind, auch wenn es die Lichtverhältnisse eigentlich nicht erlauben. LED-Lampen sorgen bei der Kopfleuchte für ein langes und angenehmes Licht, dass die Umgebung angenehm erhellen kann.

Auch Rettungsteams greifen auf Stirnlampen zurück.


Welche Stirnlampe passt am besten?

Je nachdem, welche Aktivitäten man begehen möchte, sollte auch die Entscheidung für ein individuell geeignetes Produkt ausfallen. Braucht man nur sporadisch eine gute Lichtquelle für Tätigkeiten, bei der beide Hände benötigt werden (z. B. Reifenwechsel im Dunklen)? Oder wird eine starke sowie verlässliche Lichtquelle benötigt, etwa beim Sporteln in der Dämmerung, dunkler Witterung oder bei Nachtwanderungen im Urlaub?


Was sagen Lumen aus?

Sie bezeichnen die Helligkeit, die eine Leuchte erbringen kann. Da bei geplanten Einsätzen und in Gruben die Stärke mindestens bei 300 Lumen liegen sollte, ist dies auch ein Richtwert für alle, die sich für eine Stirnlampe als Outdoor-Begleiter entscheiden.


Vorteile der Stirnlampe

  • hohe Leuchtkraft
  • praktisch auf dem Kopf zu tragen, keine Blockade der Hände
  • leicht zu verstauen, da platzsparend
  • auch bereits für Kinder problemlos anwendbar
  • perfekt für alle Outdoor-Aktivitäten
  • keine offene Flamme wie bei einer Kerze, was die Nutzung in der Nacht angenehmer macht

Wer auf eine längere Reise geht, muss an ausreichend Batterieersatz denken, da viele Stirnlampen noch nicht über einen Akku verfügen. Es lohnt sich daher, vor dem Kauf genau zu überlegen, wie lange die Stirnlampe im Einzelnen im Einsatz sein soll und ggf. ein Produkt zu erwerben, welches mit einem Akku funktioniert und dadurch wieder aufladbar ist.


Die Stirnlampe beim Laufen und Joggen

Wer gern draußen an frischer Luft beim Laufen seine Runden dreht, sollte ein Produkt auswählen, das einen sicheren Sitz bietet und an Ort und Stelle bleibt. Die Verstellbarkeit des Kopfbandes entscheidet darüber, ob die Stirnlampe durch die Schrittbewegungen auch nicht verrutschen kann. Zudem sollte der Lichtkegel so breit sein, dass die belaufenden Wege gut erkannt werden. Reichen in der City durch die Straßenbeleuchtung meist 100 Lumen aus, sollte für den Lauf auf dunkleren Feld- und Waldwegen ein Produkt mit mindestens 300 Lumen ausgewählt werden.


Was sollte eine Stirnlampe noch haben?

Neben der Lampe selbst ist es von Vorteil, wenn das Kopfband mit ein paar Reflektoren ausgestattet ist. So können die Lichtsignale, die der Träger aussendet, nicht fehlinterpretiert werden. Unter anderem im Straßenverkehr könnte durch das alleinige Leuchten eine Verwirrung anderer Verkehrsteilnehmer entstehen.

Kunststoff lässt mehr Designvarianten zu.


Welche Anforderungen sollte eine Stirnlampe erfüllen?

Je nachdem, wo die Lampe zum Einsatz kommt, gibt es unterschiedliche Kriterien bzgl. der Anforderungen, nachfolgend einige Punkte, die alle Lampen erfüllen sollten:

  1. lange Nutzbarkeit mit einer Batteriefüllung
  2. gute Ausleuchtung des Bereiches – um die 300 Lumen Leistung
  3. Reflektoren am Stirnband
  4. verstellbare Kopfhalterung für einen individuellen, festen Sitz
  5. unterschiedliche Leuchtmodi zur Bedarfsanpassung
  6. Waschbares Stirnband

Schadstofffreies, möglichst waschbares Band

Da das Kopfband der Stirnlampe in der Regel direkt auf der Haut getragen wird, ist es wichtig, ein Produkt auszuwählen, welches frei von Schadstoffen ist. Über kurz oder lang werden sich Hautfett und Schmutz im Band ablagern, darum ist eine Lampe mit waschbarem Stirnband eine gute Wahl. Weiterhin sollte die Lampe wetter tauglich sein; Kälte, starker Wind und Regen dürfen ihr nichts ausmachen.


Stirnlampe-Fazit

Sie ist ebenso praktisch wie unauffällig und bietet besonders in der dunkleren Jahreszeit eine gute, zusätzliche Lichtquelle bei Aktivitäten im Outdoorbereich. Tatsächlich lässt sie sich auch als Leselampe einsetzen. Die Stirnlampe ermöglicht die Ausleuchtung von dunklen Bereichen und ist zeitgleich die passende Lösung für eine Taschenlampe. Durch die Kopfbeleuchtung bleiben die Hände frei, Outdoor-Aktivitäten sind problemlos umsetzbar und auch, das eine oder andere spannende Buch lässt sich mit dem kleinen Leuchtwunder prima lesen!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
0,00 von 5 Sternen
auf der Grundlage von 0 Stimmen
0

Weitere passende Beiträge

Rucksack
Rucksack
Nachtsichtgerät
Nachtsichtgerät
Kompass
Kompass
Multitool
Multitool

Inhalt

Weitere passende Beiträge