Home / Kaufberatung / Campingzubehör / Unterlegkeil Vergleich inkl. Kaufratgeber

Unterlegkeil Vergleich inkl. Kaufratgeber

Unterlegkeil Vergleich - die besten Modelle im Check!

Unterlegkeil

Wer mit Wohnmobil oder Wohnwagen in den Urlaub fährt, sollte sich niemals ausschließlich auf die Hand- oder Feststellbremse verlassen, sondern für die optimale Sicherheit Unterlegkeile auf der Pack- und Prioritätenliste haben. Denn zum einen muss das Fahrzeug möglichst gerade und ebenerdig stehen. Zum anderen möchte sich niemand auch nur ansatzweise vergegenwärtigen, was passieren kann, wenn das schwere Fahrzeug langsam aber sicher auf unebenem Naturgelände davonrollt.

Wurde zudem beim Parken oder Verlassen des Campers kein Gang oder dieser nicht korrekt eingelegt, passiert womöglich genau das, was vielfach aus Filmkomödien oder Zeichentrickserien bekannt ist: Das Fahrzeug macht sich mit ungewissem Ziel selbstständig. Obschon bestimmt unterhaltsam, führen Alleingänge eines Gefährts in der Regel nicht nur zu Blechschäden, sondern können ferner auch Menschenleben gefährden. Deswegen sind Unterlegkeile unverzichtbar und gehören immer mit an Bord! Unser Ratgeber möchte Sie hierzu gern mit einigen Informationen versorgen.

Unser Unterlegkeile-Überblick

Den richtigen Halt finden

Anzeige

Diese Unterlegkeile eignen sich für Wohnanhänger und Campingmobile gleichermaßen. Sie haben eine Größe von 57 cm x 20 cm x 13 cm. Beide zusammen wiegen 2,9 Kg und dürfen einer Belastung von 5 Tonnen je Achse ausgesetzt werden. Polyethylen als Werkstoff gilt als sehr stabil und robust. Zudem sind die Produkte witterungs- und UV-beständig. Im Lieferumfang sind stets zwei Keile enthalten. Die Artikel dienen nur zur Sicherung, nicht zum Ausgleichen des Fahrzeuges. Ein sicherer Stand wird auch dann gewährleistet, wenn die Höhe von einem zum anderen Rad variiert.

 

Meinung unserer Redaktion: Wer seinen Caravan vor Alleinfahrten schützen möchte, sollte auf diese Keile zurückgreifen.


Fixierung mittels geeigneter Keile

Anzeige

Mit 5 Tonnen verfügen diese Unterlegkeile über eine sehr hohe Tragfähigkeit. Ihre jeweilige Größe liegt bei 56 cm x 20 cm x 15 cm. Es sind immer zwei Keile im Lieferumfang inbegriffen. Beide wiegen zusammen 3,7 Kg. Die letzte Stufe liegt bei circa 14 cm. Nach unten sind die Keile offen, damit sie einen besseren Halt haben. Die Produkte gelten als robust und witterungsbeständig.

 

Meinung unserer Redaktion: Egal ob Auto, Caravan oder Wohnmobil, diese Keile halten alles am richtigen Ort, um ungewolltes Rollen zu verhindern.


Keile mit Stufen

Anzeige

Drei unterschiedliche Stufen zeichnen diese Unterlegkeile aus. Dabei kann das Fahrzeug problemlos auf verschiedenen Ebenen stehen, um den Boden auszugleichen.

Die Tragfähigkeit liegt bei maximal 5 Tonnen. Im Lieferumfang befinden sich zwei graue Keile, welche gemeinsam 2,9 Kg wiegen. Sie sind aus robustem Polyethylen hergestellt und werden als sehr stabil und UV-beständig bezeichnet. Das Maß jedes Keils beträgt 57 cm x 20 cm x 13 cm.

 

Meinung unserer Redaktion: Die Unterlegkeile sind bestens zum Anpassen auf ungleichen Bodenbelägen geeignet.


Wozu dienen Unterlegkeile?

Wer mit seinem Wohnmobil unterwegs ist und beispielsweise einen Campingplatz aufsucht oder sich in freier Natur platzieren möchte, der weiß, dass der Untergrund nicht ausschließlich ebenerdig ist, sondern oft eine gewisse Steigung oder ein Gefälle aufweisen kann. Um das Fahrzeug gesichert abgestellt zu wissen, helfen hierbei Unterlegkeile (auch Nivellierhilfe genannt) in unterschiedlicher Materialauswahl.


Welche Arten von Unterlegkeilen gibt es?

Um das Fahrzeug zu sichern, existieren diverse Modelle und Ausführungen.

Nachstehend die bekanntesten Varianten:

  • Stufenkeil - er bietet nach vor einen guten Halt für das aufgefahrene Fahrzeug, da die Stufe wie eine Art Barriere arbeitet. Auch die Anwendung ohne einen Einweiser gestaltet sich dadurch einfacher.
  • Schrägkeil - ist zum einfachen Auffahren vorgesehen und sollte nur für kleine Arbeiten am Wagen oder eine Nacht auf dem Stellplatz zur Anwendung kommen.
  • Rundkeil - vornehmlich für den Höhenausgleich vorgesehen und damit eine Alternative zum Ausgleichskeil.
  • Ausgleichskeil - dient vornehmlich dem Ausgleich auf einem Stellplatz, dass auch bei Schrägen der Wagen gerade zu platzieren ist und eine normale Nutzung des Innenraumes ermöglicht. Ansonsten könnte es hier zu kleinen Problemen durch abrutschendes Gläser oder eine ungesunde Liegeposition im Bett kommen.
  • Multifunkionsplatten/-pads
  • Luftkissen - eine neue Form der Unterlegkeile, die nicht mit Kunststoff oder anderen Materialien arbeiten, sondern mit Luft, um das Fahrzeug in die richtige Position zu heben.
  • Rampe - der eigentliche und breite Klassiker, der das Auffahren erleichtert. Die Rampe selbst ist meist breiter als ein klassischer Keil und damit gut anwendbar für einen einzelnen Fahrer. Allerdings nimmt sie auch mehr Stauraum im Gepäck ein, was bei der Reise in einem kleinen Fahrzeug zum Problem werden könnte.

Auf die gängigsten Modelle möchten wir ein wenig näher eingehen, damit die Anwendung für den Leser ein wenig bewusster wird. So lässt sich leichter die richtige Kaufentscheidung für die eigenen Bedürfnisse und Voraussetzungen auf Reisen treffen.

Multifunktionsplatten

Als Multifunktionsplatten werden solche Produkte bezeichnet, die gleichzeitig Anwendung als Traktionshilfe finden. Um mögliche Unebenheiten auf dem Campinggelände auszugleichen, werden diese Kunststoffplatten vor dem Auffahren in der jeweils benötigten Höhe zusammengesetzt.

Diese Methode ist etwas „tricky“, denn gerade zu Beginn, wenn Campingfreunde noch nicht über eine gewisse Erfahrung verfügen, besteht die Gefahr des Verschätzens. Das Wohnmobil ist in diesem Fall von den Multifunktionsplatten wieder herunterzufahren und diese müssen neu zusammengesteckt werden. Insbesondere am Anfang kann dies etwas mühsam sein, doch mit der Zeit wächst das diesbezügliche Geschick gewiss.

Kunststoffkeile

Diese sind wahre Leichtgewichte; sie können rund oder gerade gefertigt sein, müssen nicht zusammengesteckt werden und lassen sich rasch zum Einsatz bringen. Die Keile werden einfach vor die Reifen gelegt, anschließend wird das Fahrzeug auf sie heraufgefahren. Hierzu benötigt man möglichst eine zweite Person, die das Rangieren etwas kontrolliert und warnt, wenn ein Keil überfahren wird.

Hebekissen

Hebekissen sind relativ neu auf dem Markt und bestehen aus flachen Beuteln, die mit Luftdruck das Campingmobil anheben. Das Prinzip ist simpel: Auf die leeren Beutel auffahren, Fahrzeug abstellen und die Kissen anschließend mittels elektrischer Pumpe mit Luft befüllen (dies lässt sich auch allein bewältigen). Auf diese Weise kann das Fahrzeug problemlos nivelliert und in eine möglichst ebene Position gebracht werden, denn wer möchte schon gern in Schräglage schlafen?


Welche Eigenschaften sollten Unterlegkeile mitbringen?

Damit möglicher Ärger von vornherein ausgeschlossen wird, empfiehlt sich, bei der Wahl des passenden Produktes in jedem Fall sorgfältig vorzugehen. Nachfolgend eine kurze Aufzählung an Eigenschaften, die vor dem Kauf in jedem Fall mit einzubeziehen sind:

Unterlegkeile sollten

  • zu den Fahrzeugreifen passen
  • aus hochwertigen Materialien bestehen
  • sauber verarbeitet sein, ohne scharfe Kanten
  • entgratet sein, besonders beim Zusammenstecken von Hand
  • robust sein und das Fahrzeug tragen können
  • beim Auffahren nicht verrutschen
  • beim versehentlichen Überrollen nicht beschädigt werden
  • für jeden Untergrund geeignet sein

Unterlegkeile-Fazit

Unterlegkeile gehören als Muss in jedes Campingfahrzeug und sorgen für Sicherheit und Standfestigkeit. Mögliche Unebenheiten des Geländes können damit bestens ausgeglichen werden. Auf diese Weise wird der Aufenthalt im Wohnmobil oder -wagen ebenerdiger. Die Keile sollten von guter Qualität und vorzugsweise hochwertig verarbeitet sein. In der Regel wird beim Einsatz die Hilfe einer zweiten Person benötigt, Luftkissen hingegen sind optimal für Solo-Camper geeignet. Doch welches Produkt auch zum Einsatz kommen mag, wir wünschen einen schönen und erholsamen Urlaub!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Sternen
auf der Grundlage von 1 Stimmen
1

Weitere passende Beiträge

Wasserkanister
Wasserkanister
Schraubhering
Schraubhering
Reisewasserkocher
Reisewasserkocher
Luftmatratze
Luftmatratze

Inhalt

Weitere passende Beiträge

Göffel

Göffel Vergleich inkl. Kaufratgeber

Warntafel

Warntafel Vergleich inkl. Kaufratgeber

Trinkflasche

Trinkflasche Vergleich inkl. Kaufratgeber