Home / Kaufberatung / Campingzubehör / Wasserkanister

Wasserkanister

Wasserkanister

Campingplätze haben mit der Möglichkeit sich in der freien Natur aufzuhalten einen erheblichen Erholungsfaktor. Wer sich aber am Stellplatz mal die Hände waschen möchte oder kochen muss, kann nicht immer zu den entfernten Waschräumen pilgern. Wasserkanister sind hier die einfachste Lösung, um immer frisches Wasser dabei zu haben, wie der anschließende Ratgeber zeigt.

Unser Feldflaschen-Überblick

Frisch gezapft

Anzeige

Mit diesem Wasserkanister ist die direkte Entnahme des flüssigen Goldes möglich. Bis zu 12 Liter finden darin Platz und sind leicht über eine große Öffnung an der Oberseite wieder aufzufüllen. Der Ablasshahn, der sich am unteren Ende des Kanisters befindet, lässt eine regulierte Ausgabe des Wassers zu und verschließt danach den Kanister wieder.

 

Meinung unserer Redaktion: Günstiges Produkt für eingefleischte Camper, die nicht von einem Wasseranschluss anhängig sein möchten.

 

Lange Lagerung

Anzeige

Diese Wasserkanister mit Ablasshahn sind nicht nur beim Camping der Renner, sondern dienen auch für die Versorgung des Kleingartens. Jeder der drei Modelle fast bis zu 25 Litern frisches Wasser. Über die dunkle Einfärbung der Außenschicht können einfallende Sonnenstrahlen die Qualität des Wassers nicht beeinflussen. Im Lieferumfang enthalten ist ein Ablasshahn, der nach Bedarf auf die jeweilige Öffnung zu setzen ist.

 

Meinung unserer Redaktion: Dieses Wasserkanister-Set dient der langfristigen Aufbewahrung von Wasser, wenn über mehrere Tage keine Wasserstation verfügbar sein wird.

 

Bequem zu füllen

Anzeige

Je 30 Liter kann hier ein Wasserkanister fassen, der aus geruchsneutralem Kunststoff gefertigt wurde. Eine große Öffnung auf der oberen Seite des Kanisters sorgt für ein angenehmes und leichtes Befüllen an allen Wasserstellen. Durch einen ebenen Grund stehen die Behälter aus dem 3er-Set stabil auf dem Boden auf. Der mitgelieferte Ablasshahn sorgt für eine einfache sowie dosierte Entnahme.

 

Meinung unserer Redaktion: Eine gute Ergänzung für die Campingausrüstung, um flüssige Lebensmittel oder Wasser in den Kanistern aufzubewahren.


Wann benötige ich Wasserkanister?

Rein aus Campersicht betrachtet, sind Wasserkanister immer dann von Nutzen, wenn die Anwender an einer Stelle verbleiben möchten, die im Umkreis kein Bad oder einen Wasseranschluss bereithält. Durch das Anschaffen dieser Reservoirs sind die Camper gut versorgt.

Wasser spielt eine wichtige Rolle in unserem Leben.


Wie ist ein Kanister aufgebaut?

Je nach Ausführung können Kanister einen Auslasshahn besitzen oder nicht. Dieser muss entweder aufgeschraubt werden oder ist direkt am Kanister verbaut. Zusätzlich sollten sich die Öffnungen zum Befüllen immer an der Oberseite befinden und über ein entsprechendes Maß verfügen, damit die Wassermengen leichter einfließen können.


Welche Kanister-Arten gibt es?

Zum einen gibt es runde oder viereckige Modelle, welche in ihrem Volumen variieren. Die faltbaren Kanister sind besonders praktisch.

Viereckiger Wasserkanister

  • meist mit Tragegriff
  • größtenteils mit Schraubverschluss
  • feste Form
  • es sind verschiedene Größen erhältlich

Runder Wasserkanister

  • von der Form ähnlich wie ein Fass
  • vorwiegend, als Getränkespender in Geschäften wiederzufinden
  • Volumen von 5 Liter bis hin zu 30 Liter

Faltbarer Wasserkanister

Vorteile eines faltbaren Wasserkanisters Nachteile eines faltbaren Wasserkanisters
·         platzsparend verstaut, wenn er nicht im Genbrauch ist

·         handlich: durch Zusammenziehen wird er gefaltet

·         für Trekkingtouren oder bei kleinen Wohnwägen geeignet

·         Variable Größen: Volumen von bis zu 20 Litern möglich

·         passen in Rucksäcke

·         Plastik ist meist nicht so stabil wie Kunststoff

·         weniger belastbar

·         werden sie oft gefaltet, können schneller Löcher im Material entstehen


Wo muss ich befüllte Kanister lagern?

Am einfachsten ist ein dunkler und möglichst kühler Lagerplatz. Gerade im Sommer sollte aber der tägliche Wechsel des Wassers und die Reinigung des Kanisters erfolgen. Wer das Wasser nicht verwerfen möchte, kann es in einem separaten Behälter sammeln und zum Gießen verwenden. Sollte sich aber bereits eine grüne Schicht im Kanister gebildet haben, deutet dies auf eine Bakterienbesiedelung hin. Das Wasser ist nicht mehr nutzbar.


Welche Extras sollte ein Wasserkanister haben?

Griff

Da der Kanister überwiegend in einem Stück gegossen ist, bleibt die Griffaussparung direkt beim Betrachten des Produktes erkennbar. Der Griff erleichtert das Transportieren eines Kanisters.

Auslasshahn

Direkt verbaut oder zum Aufschrauben ermöglicht er die dosierte Entnahme von Wasser.

Wasserfilter

Besonders beim Campen, kann es ratsam sein, das Wasser zu filtern. Da das Wasser zum Trinken oder für die Zubereitung des Essens genutzt wird, ist es sinnvoll zusätzlich einen Wasserfilter für den Kanister zu haben. Schadstoffe sowie Bakterien werden aus dem Wasser gefiltert, sodass es unbedenklich zum Einsatz kommen kann.

Gefärbte Kanister können Wasser länger frisch halten.


Wie reinige ich einen Wasserkanister?

  1. Wasser vollständig entfernen.
  2. Einige Tropfen Essig einfüllen und mit etwa 500 Milliliter Wasser auffüllen.
  3. Kanister verschließen und das Wasser darin schwenken.
  4. Essiglösung entfernen und Kanister mit sauberem Wasser ausspülen.
  5. Geöffnet an der frischen Luft trocknen lassen.

Eine kühle und trockene Lagerung im geschlossenen Zustand während der nutzungsfreien Zeit verhindert die Ausbildung von neuen Bakterienherden.


Worauf ist beim Kauf eines Wasserkanisters zu achten?

Größe

Wasserkanister gibt es in verschiedenen Größen beziehungsweise mit unterschiedlichen Volumen. Diese können von 3,5 Liter bis zu 60 Liter variieren. Wie groß der Kanister sein sollte, hängt von Wasserbedarf ab. Vor dem Kauf sollte somit klar sein, wie viel Wasser täglich benötigt wird.

Arten

Auch in der Art können sich die praktischen Helfer unterscheiden. Es gibt runde und eckige Wasserkanister. Zudem gibt es faltbare Kanisters sowie eine XXL Form des brauchbaren Tools.

Material

Da der Wasserkanister für Trinkwasser oder zum Kochen benutzt wird, sollte auf eine Variante, welche frei von Schadstoffen, BPA-frei und zusätzlich lebensmittelecht ist, zurückgegriffen werden. Polypropylen und lebensmittelechter Kunststoff sind geruchs- und geschmacksneutral.

Ausstattung

Um eine einfache Handhabung zu gewährleisten, sollte ein Wasserkanister mit einem zusätzlichen Zapf- oder Wasserhahn ausgestattet sein.


Wasserkanister-Fazit

Sie sind die Wasserquelle der Camper, können aber auch im Kleingarten für das kühle Nass der Blumen sorgen. Wer sich mit Wasserkanistern eindeckt, hat auch an Stellen weit weg von der Zivilisation einen gewissen Wasservorrat, der zum Trinken, das Kochen oder die Körperpflege dienen kann.

Der Wasserkanister ist durch seine verschiedenen Ausführungen wie die Größe, die Art oder mit zusätzlichen Extras flexibel einsetzbar. Wer mit dem Rucksack oder einem kleinen Wohnmobil unterwegs ist, greift am besten auf einen faltbaren Wasserkanister zurück. Beeindruckend ist das Volumen eines Kanisters für Wasser, denn diese können von 5 Liter bis hin zur XXL Variante mit bis zu 60 Litern, reichen.

Der Wasserkanister kann auch auf der Terrasse oder im Garten sinnvoll sein, um Blumen zu gießen. Wird er beim Campen eingesetzt, sollten für die einfache Handhandhabung und die Hygiene Extras wie ein Wasser- beziehungsweise Zapfhahn, ein Wasserfilter und ein Griff vorhanden sein.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
0,00 von 5 Sternen
auf der Grundlage von 0 Stimmen
0

Weitere passende Beiträge

Schraubhering
Schraubhering
Reisewasserkocher
Reisewasserkocher
Luftmatratze
Luftmatratze
Göffel
Göffel

Inhalt

Weitere passende Beiträge

Warntafel

Warntafel Vergleich inkl. Kaufratgeber

Unterlegkeil

Unterlegkeil Vergleich inkl. Kaufratgeber

Trinkflasche

Trinkflasche Vergleich inkl. Kaufratgeber