Campingurlaub mit dem Wohnmobil – Kostenaufstellung Anreise nach Kroatien


Campingurlaub mit dem Wohnmobil – Kostenaufstellung Anreise nach Kroatien

Campingurlaub mit dem Wohnmobil, Kostenaufstellung für die Fahrt nach Kroatien

Falls Sie ein Wohnmobil oder einen Wohnwagen gemietet haben haben sie die erste kosten würde bereits genommen denn kosten für den Mietzeitraum  mussten sie bereits berappen.  Das heißt  für sie,  dass sie sich wahrscheinlich mit den Kosten zu ihren Campingurlaub bereits auseinandergesetzt haben  und einen Kostenplan bereits aufgestellt haben.

Kostenplan warum

Wenn nicht  wird es allerhöchste Zeit, denn sonst könnte ihr Urlaubsbudget überschritten werden.  Viele, vor allen Dingen deutsche Urlauber, wissen nicht,  dass man bei der Durchreise beispielsweise durch Österreich oder der Schweiz Autobahnvignetten lösen muss. Die dann mitunter schon ins Geld gehen können.  Auch beim Durchfahren von Tunneln  fallen separate kosten an.  Dieser Kostenaspekt ist ebenfalls vielen unbekannt. 

Infos

Unsere Empfehlung ist deshalb, sich über jedes Land im Internet eingehend zu informieren. Die Gegebenheiten auf den Autobahnen, Tunneln und auch die Kosten für Fähren, mit den man eventuell fahren muss, auf dem Weg ins Urlaubsparadies. 

Preisunterschiede

Witzigerweise ergeben sich schon Preisunterschiede beim Kauf von den Vignetten, wo ich die Preise nach der Größe des Fahrzeugs richten.  so zahlt z.b. ein VW-Bus mehr als ein Mercedes Sprinter oder Vito.  Und das nur, weil die Schnauze des jeweiligen Fahrzeugs ist mehr oder weniger abfällt. Oder auf der Fähre wenn ihr Gespann Zugfahrzeug + Wohnwagen auch nur einen Zentimeter über 6m hinausläuft, zahlen sie schon mehr Fährgebühren, als mit einem kürzeren Fahrzeug.

Weitere Kostenfalle

Jeder der schon einmal mit seinem Pkw auf der Autobahn unterwegs war und tanken musste, ist aus dem Staunen nicht herausgekommen, wie groß die Preisunterschiede sein können.

Das Beispiel in Video zeigt, dass sich die Kosten teilweise sogar verdoppeln. daher ein kleiner Tipp, fahren sie zumindest herunter von der Autobahn, in einen Autohof, dort sind die Benzinkosten um einiges günstiger.

Carsten Sommerfeld

Autor Carsten Sommerfeld - Outdoor und Camping sind seine Passion. Seit dem er Besitzer eines Wohnwagen ist, hat er praktisch jedes Problem beim Caravan-Camping auf seinen Reisen durch Europa kennlernen dürfen. Viele Lösungen, Tricks und Kniffe beim Umgang mit einen Wohnwagen verrät er auf dieser Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"