Luxus Van mit Kompletten Badezimmer -Tiny Home Für Vollzeit Vanlife

Camping bedeutet für viele Menschen schon ein Stück mehr Freiheit. Einfach durch die Welt ziehen und sein Zelt dort aufschlagen, wo man es möchte. Mit der Entwicklung von Wohnwagen und Wohnmobil hat sich diese Sparte so verändert, dass man beim Camping nicht mal mehr auf Luxus und Komfort verzichten muss. Bekommen Sie nicht bei den zahlreichen Eindrücken von den Ausflügen nicht auch Lust auf eine Reise im Wohnmobil?

Leider beschränken wir uns selbst auf die freie Zeit im Urlaub oder verlängerten Wochenenden. Allerdings kann es auch ganz anders ablaufen. Haben Sie sich schon einmal Gedanken über eine Low-Budget-Reise in einem selbst gebauten Van gemacht? Klingt erstmal unglaubwürdig, doch der Kanal travelventure stellt uns eindrucksvoll dar, wie man mit ein wenig Mühe seinen Lebensalltag grundlegend verändern kann.

Van Tour – Marke Eigenbau mit vollständigem Badezimmer

Luxus Van mit Kompletten Badezimmer -Tiny Home Für Vollzeit Vanlife
Luxus Van mit Kompletten Badezimmer -Tiny Home Für Vollzeit Vanlife
Kauf man sich ein Wohnmobil, dann bezahlt nicht unbedingt für eine teure Karosserie. Selbst teure Luxus-Liner werden auf der Grundlage von einem Fiat-Wagen ausgebaut. Da klingt es doch schon sehr verlockend, sich selbst einen Kastenwagen zuzulegen und diesen umzubauen. Und das geht.

Die Grundlage bietet ein Kastenwagen von Citroën im Format L2H3. Dieser Wagen ist also genau sechs Meter lang. Die perfekte Balance von Wendigkeit und Bewohnbarkeit. Schiebt man diese Seitentür auf, bekommt man den ersten Einblick auf die sieben Quadratmeter Wohnfläche. An der Tür selbst befindet sich die Küche, welcher mit einer einfachen Induktionsplatte und einer klappbaren Arbeitsfläche ausgerüstet ist.

Der erste Blick fällt in das Badezimmer, welches mit Toilette, Dusche und einem Waschbecken komplett ausgestattet ist. Hinter der geräumigen Küche befindet sich eine Sitzecke mit einem kleinen bewegbaren Esstisch. Und dieser bewegbare Tisch ist auch sehr wichtig, da die Sitzecke auch gleichzeitig den Schlafplatz darstellt.

Sobald man das Tischbein entfernt, lassen sich die Sitzbänke zu einem Bett zusammenschieben. Der Tisch dient dabei als Stütze für den Mittelpart des Bettes. Ganz wichtig bei der Aufstellung sind Löcher unter den Betten, damit die Matratzen weiterhin atmen können und Luft zirkuliert.

5/5 - (1 vote)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"