Praxis-Check: Markisenstangen am Wohnmobil / Kastenwagen befestigen – MULTIANKER 2.0


Oftmals steht man mit dem Reisemobil auch auf festem Untergrund (Asphalt, Pflastersteine o. ä.) und möchte trotzdem ohne großen Aufwand eine Markise ausfahren und sichern können.

Praxistest Multianker 2.0

Das gezeigte Video  beschreibt die Funktion von Multiankern  in Zusammenhang mit einer Markise. 

Viele Urlauber die mit ihrem Wohnmobil oder Kastenwagen unterwegs sind, stellen immer wieder fest, dass es mitunter Probleme gibt die Marquise sicher und standfest auszufahren, wenn der Untergrund zu fest oder zu weich ist. Schließlich sind sogenannte Heringe nicht immer die optimale Lösung, weil sie zum einen zu Stolperfallen werden können  und zum anderen nicht immer im Boden zu verankern sind.

Die Idee

Die Idee der Multianker rührt aus der Glasverarbeitung her. Insbesondere den Transport von großen Glasscheiben.  Man kann sich die Multianker als große Saugnäpfe vorstellen, die auf  glatter Fläche  eine gute Haltefunktion bieten. Nicht jeder möchte mit anderen, handelsüblichen Markisenhalterungen  Löcher in seine Fahrzeugwand bohren.  Und auch nicht jedes Metall bzw  jeder Kunststoff wäre für solche Halterungen geeignet.  Daher hat man sich die Idee der Glasscheiben Transporte zu Nutze gemacht.

Vorgehensweise

Die Markise wird ausgefahren und in die Multianker eingehängt,  dann befestigt man den Multianker 2.0 an einer glatten Fläche seines Fahrzeugs, am besten diese Fläche vorab gut reinigen, mit ölfreiem Reinigungsmittel.

Nun kann man die Markise nach Belieben ausfahren.  um aber ein durchhängen der Markise zu vermeiden, könnte man noch eine zusätzliche Rafterstange dazwischen spannen.  Die Markise ist auch bei Wind super verankert und kann auf keinen Fall beschädigt werden. Selbstverständlich bietet diese Halterung aber keinen Garant gegen Sturmschäden.

Die Multianker 2.0 eignen ja aber auch noch  für viele andere Zwecke.  z.b. kann man damit auch besten Wäscheleinen befestigen.

Es gibt einige Händler die diese Multianker 2.0 anbieten.  Sie kosten um die 99 €. Weitere Ideen und Informationen zu dieser Vorrichtung erhalten Sie im Internet. 

Carsten Sommerfeld

Autor Carsten Sommerfeld - Outdoor und Camping sind seine Passion. Seit dem er Besitzer eines Wohnwagen ist, hat er praktisch jedes Problem beim Caravan-Camping auf seinen Reisen durch Europa kennlernen dürfen. Viele Lösungen, Tricks und Kniffe beim Umgang mit einen Wohnwagen verrät er auf dieser Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"