Doku: Mit dem Wohnmobil vom Atlantik zum Mittelmeer – entlang der Pyrenäen


Eine Fahrt mit dem Wohnmobil von Biarritz über das Gewürzdorf Espelette und das Städtchen St. Jean-Pied-de-Port, wo sich der Jakobsweg und der Pyrenäenwanderweg kreuzen, bis nach Lourdes.

Mit dem Wohnmobil vom Atlantik zum Mittelmeer

Die Vorbereitung:

Als erstes ganz wichtig ist eine gute Vorbereitung wenn man mit seinem Campingmobil ins Ausland fährt. Im Fall des Gezeigten Videos ist es Frankreich, welche Verkehrsbedingungen herrschen in Frankreich, welche Gegebenheiten herrschen auf dem Camping und Stellplätzen vor Ort, wie ist die medizinische Versorgung, wie die sanitären Anlagen und gibt es irgendwelche Einschränkungen für meine Fahrt mit dem Wohnmobil? Falls Sie ein Wohnmobil gemietet haben, fragen Sie Ihren Vermieter ob es im Ausland besonderer Vorkehrungen bedarf, um das Fahrzeug unversehrt durch den Urlaub zu bringen.

Denn gute Vorbereitung ist das A und O für einen entspannten Campingurlaub. bevor man weiß wie teuer die Lebensmittel dort sind ist es wahrscheinlich gut, sich genügend Verpflegungsproviant in den Kühlschrank seines Wohnmobils zu packen. Sonst könnte es unangenehme Überraschungen geben wenn es um das Urlaubsbudget geht.

Die Reise:

Erstes Ziel ist Biarritz, wahnsinnig schön gelegen, an der baskischen Küste gelegen, etwas mondän wirkend, im Südwesten Frankreichs. Gerne wird diese Stadt auch Stadt der verrückten genannt, das kommt wahrscheinlich daher weil hier das Meer besonders stürmisch ist und alle die sich in diese stürmischen Fluten wagen mögen etwas verrückt sein.
Das nächste Ziel der Reise ist Lourdes, die Pilgerstadt. Sie liegt entlang der Pyrenäen und ist vor allen Dingen für ihre katholischen Wallfahrtsstätten bekannt.
Der Aufenthalt auf dem sehr schön gelegenen Campingplatz ist Entspannung und Kulturerlebnis zugleich.
Die Weiterfahrt führt über Foix nach Carcassonne. Diese Stadt ist vor allen Dingen bekannt durch die mittelalterliche Festung La Cité mit zahlreichen Wachtürmen und einer Doppelmauer.
Der Stellplatz hier liegt geradezu zu Füßen dieser Festung und ist ein Ausblick mit besonderem Charakter.

Fazit:

Frankreich ist immer eine Reise wert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"