Startseite >> Unterwegs mit Wohnwagen & Wohnmobil >> Checklisten >> Die Reiseapotheke sollte in keinem Gepäck fehlen

Die Reiseapotheke sollte in keinem Gepäck fehlen

Nur noch wenige Monate und die großen Ferien fangen endlich an. Für viele Familien sind die Sommerferien ein Grund endlich die Koffer zu packen und in den Süden zu fliegen. Sommer, Sonne, Strand und Meer, aber auch Seen, Berge und Wälder locken jedes Jahr viele Urlauber an und neben der passenden Kleidung sollte dann natürlich auch die Reiseapotheke einen festen Platz im Koffer finden, umso bestens für den Notfall gewappnet zu sein.

Viele fragen sich allerdings bereits im Vorfeld, welche Medikamente und andere hilfreiche Dinge überhaupt in eine Reiseapotheke gehören? Was macht Sinn und welche Mittel können ruhig zu Hause bleiben?

Im Grunde hängt der Inhalt einer solchen Apotheke stets davon ab, welche Reiseart Sie gewählt haben, welches Reiseziel Sie haben und wie lange Sie Ihren Urlaub geplant haben.

Allgemeine Tipps zur Reiseapotheke

Empfehlenswert ist es stets Medikamente auszuwählen, die sich bereits im Vorfeld bewährt haben und die bislang gut vertragen wurden. Zumal die Reiseapotheke am besten vor Antritt der Reise noch zu Hause zusammengestellt werden sollte. So mag es durchaus sein, dass Arzneimittel in vielen anderen Ländern weitaus kostengünstiger zu haben sind, als hierzulande, allerdings sind dort meist auch die Qualitätsanforderungen nicht so hoch, wie in Deutschland. Hinzu kommt außerdem, dass außerhalb der EU häufig Medikamentenfälschungen angeboten werden. Diese können unter Umständen der Gesundheit mehr schaden, als diese zu fördern.

Bevor Sie außerdem noch vorhandene Medikamente für die Reise einpacken, gilt es stets einen Blick auf das Verfallsdatum zu werfen. Bei flüssigen Arzneimitteln, sowie für Salben gilt das angegebene Datum stets nur für ungeöffnete Präparate, so dass es unter Umständen besser ist im Vorfeld neue Produkte aus der Apotheke zu holen, wenn diese Mittel bereits angebrochen sind. Reisen Sie zudem in eine wärme Region empfiehlt es sich die Lagerungshinweise der Präparate vorab in Augenschein zu nehmen. Bereits geschmolzene Fieber- oder andere Zäpfchen werden im Bedarfsfall kaum noch ihre Wirkung zeigen können.

Müssen Sie außerdem irgendein Medikament zu einer festen Uhrzeit einnehmen, ist es sinnvoll vor Reiseantritt Informationen zur Zeitverschiebung einzuholen. Einige Wirkungsweisen können hier von diversen Arzneien beeinträchtigt werden, wenn es plötzlich zu einem anderen Anwendungsrhythmus kommt.

Bestseller Nr. 1
APONEO Reiseapotheke gefüllt 1 St
4 Bewertungen
APONEO Reiseapotheke gefüllt 1 St
  • PZN-08029930
  • 1 St
  • freiverkäuflich
Bestseller Nr. 2
Reiseapotheke Ratiopharm,1St
  • PZN: 08013258
  • Produktmenge: 1St
  • Hersteller: RATIOPHARM GMBH
Bestseller Nr. 3
Oxford Gewebe Medizintasche, Reiseapotheke Tasche, Betreuertasche für Familien Erste Hilfe Tasche Notfalltasche Rot/Weiß
  • 1. Artikeltyp: Kosmetiktaschen. Außenmaße: 23*13*7,5cm (B|T|H).
  • 2. Diese Medizintasche wurde aus 600D Oxford Gewebe hergestellt. Aus wasserdichtem und langlebendigem Material verfügt sie über einem langen Lebensdauer.
  • 3. Perfekt für Haushalt, Arbeitsplatz, Outdoor-Aktivitäten im Alltags und beim Reisen.

Welche Arzneien und andere Produkte sollten in der Reiseapotheke niemals fehlen?

  1. Verbandsmaterialien

Um im Notfall kleinere Wunden, Verstauchungen und ähnliches selbst versorgen zu können, gilt es stets Pflaster, elastische Binden, Splitterpinzette, Schere, sterile Wundkompressen, Dreieckstücher und Mullbinden einzupacken.

  1. Fieber-, sowie Schmerzmittel

Arzneimittel gegen leichte bis mittlere Schmerzen und Fieber sollten in keiner Reiseapotheke fehlen. Kopfweh, Zahnschmerzen, Gliederschmerzen, Fieber und ähnliche körperliche Beschwerden können immer mal auftreten und mit Medikamenten, wie Paracetamol leicht und schnell gelindert werden.

  1. Fieberthermometer

Sind kleine Kinder mit an Bord gilt es auch das Fieberthermometer in der Reiseapotheke nicht zu vergessen. In diesem Fall, empfiehlt es sich allerdings nicht auf die Modelle zu setzen, die noch aus Glas hergestellt sind, denn allzu schnell können solche Thermometer zerbrechen.

  1. Individuelle Arzneien

Haben Sie mit einer chronischen Erkrankung zu kämpfen, sollten Sie Ihre Medikamente nicht nur in der Reiseapotheke verstauen, sondern diese auch in ausreichender Menge im Handgepäck mit sich führen. Neigen Sie außerdem zu bestimmten Beschwerden, wie Lippenherpes, Pilzinfektionen, Allergien oder Sodbrennen gilt es auch hier entsprechende Arzneien einzupacken.

Mit diesen Präparaten können Sie Ihre Reiseapotheke optimieren:

  1. Arzneien gegen Verstopfung

Trinken Sie immer viel und ernähren Sie auch im Urlaub ballaststoffreich. Frisches Obst schmeckt gerade im Süden besonders lecker und kann natürlich bei Verstopfung helfen. Funktioniert diese Vorgehensweise nicht und Sie wissen, dass Sie einen Hang zu Verstopfungen besitzen, empfiehlt es sich ein mildes Abführmittel in die Reiseapotheke zu packen.

  1. Präparate gegen Durchfall

Gerade im Urlaub gilt es in vielen Ländern nicht das Wasser aus dem Hahn zum Zähneputzen oder gar trinken zu verwenden. Wer auf die Trinkwasser- und Nahrungsmittelhygiene im jeweiligen Land achtet, kann Durchfallerkrankungen verhindern. Zumal gerade der große Verlust an Flüssigkeit in diesem Fall sehr gefährlich sein kann, besonders bei Kindern, Schwangeren und älteren Personen.

Aus diesem Grund, sollte auch unter Umständen ein Elektrolytpulver in der Reiseapotheke nicht fehlen. Zumal in diesem Fall auch ein halber Liter abgekochtes Wasser, ein halber Teelöffel Salz und fünf Teelöffel Traubenzucker, als Mixtur helfen können. Abgeschmeckt wird dieses Gemisch dann mit Orangensaft und am Tag gilt es drei Liter davon zu trinken. Wer hingegen gleich etwas gegen Durchfall zur Hand haben möchte, kann Loperamid in seine Reiseapotheke packen. Für Kinder eignen sich Präparate, die die Darmflora wieder aufbauen. Auch Kohletabletten helfen hier.

  1. Mittel gegen Übelkeit

Kämpfen Sie mit Reiseübelkeit, packen Sie am besten gleich im Vorfeld ein entsprechendes Medikament ins Handgepäck und nehmen Sie dieses vor Antritt der Reise ein. Zudem können hier sogenannte Kaugummipräparate helfen, allerdings führen diese auch häufig zur Müdigkeit. Möchten Sie Letzteres vermeiden, lassen Sie sich von Ihrem Arzt Scopolamin verschreiben.

Hierbei handelt es sich um ein Pflaster, welches auf die Haut geklebt wird. Durchaus gibt es auch noch andere verschreibungspflichtige Medikamente, die bei Übelkeit helfen. Möchten Sie ein solches in die Reiseapotheke einpacken, gilt s allerdings vorab ein Rezept bei Ihrem Mediziner anzufordern.

  1. Arzneimittel gegen Halsschmerzen

Gilt es ein wirkungsvolles Präparat gegen Halsschmerzen vorsichtshalber mit auf Reise zu nehmen, können in diesem Fall Mittel helfen, die eine desinfizierende Wirkung mitbringen. Häufig sind in diesen Arzneien auch gleich schmerzlindernde Wirksubstanzen enthalten.

  1. Allergie Medikamente

Sowohl Allergien, als auch Insektenstiche rufen häufig einen starken Juckreiz hervor. Lassen Sie sich in der Apotheke beraten, denn bei Allergien und Co gibt es heute eine große Auswahl an verschiedenen Mitteln.

  1. Präparate gegen Zerrungen und Prellungen

Bei Zerrungen, wie Prellungen gilt es stets eine entzündungshemmende und schmerzlindernde Salbe anzuwenden. Auch hier stehen verschiedene Arzneien zur Ausfall, die Sie für den Notfall nutzen können.

  1. Mittel gegen Schnupfen

Klimaanlagen im Auto, Bus oder in den Hotels sorgen oftmals für einen Schnupfen und somit für eine leichte Erkältung. Abschwellende Nasensprays sollten  somit auch gleich in der Reiseapotheke ihren Platz finden.

  1. Arzneimittel gegen Augenprobleme

Licht, Wind, aber auch Staub können auf Reisen schnell einmal eine Bindehautentzündung erzeugen. Neben der Sonnenbrille gilt es also ebenso abschwellende Augentropfen nicht zu vergessen. Helfen können in diesem Fall ebenso künstliche Tränen. Bei einer Allergie hingegen gilt es antiallergische Augentropfen zu verwenden.

  1. Insektenschutzmittel

Vor allem in den südlichen Ländern unserer Welt können Mücken am Abend zu richtigen Plage werden. Die Stiche sehen nicht nur unschön aus, sondern sorgen auch für einen beständigen Juckreiz. Somit ist es ratsam auch Mittel mit der Wirksubstanz Diethyltoluamid oder aber Präparate die ätherische Öle beinhalten.

  1. Sonnenschutzmittel

Neben diesen genannten Arzneien gilt es aber natürlich eines auf gar keinen Fall zu vergessen, Sonnenschutzmittel. Diese werden meist in allen Urlaubregionen gebraucht und schützen nicht nur vor Sonnenbrand, sondern ebenso vor möglichen Langzeitfolgen, wie Hautkrebs. Wobei neben Sonnencreme ebenso eine kühlende Aprés-Creme mit eingepackt werden sollte. Bei leichten Verbrennungen kann auch Antihistaminikum als kühlendes Gel helfen.

Fazit: Wer für seine Reise auf alles vorbereitet sein möchte, sollte rechtzeitig mit der Bestückung seiner Reiseapotheke beginnen, damit auch ja nichts vergessen wird. Natürlich kommt es bei den gewählten Arzneien stets darauf an, wo hin die Reise geht und wie lange Sie im jeweiligen Land ihren wohlverdienten Urlaub verbringen möchten. Zumal es ebenso eine Rolle spielt, ob kleine Kinder mit an Bord sind und ob einer der Mitreisenden an chronischen Erkrankungen leidet.

Die Top3 Bestseller im Bereich Reiseapotheke im Onlineshop Nr.1

Bestseller Nr. 1
APONEO Reiseapotheke gefüllt 1 St
4 Bewertungen
APONEO Reiseapotheke gefüllt 1 St
  • PZN-08029930
  • 1 St
  • freiverkäuflich
Bestseller Nr. 2
Reiseapotheke Ratiopharm,1St
  • PZN: 08013258
  • Produktmenge: 1St
  • Hersteller: RATIOPHARM GMBH
Bestseller Nr. 3
Oxford Gewebe Medizintasche, Reiseapotheke Tasche, Betreuertasche für Familien Erste Hilfe Tasche Notfalltasche Rot/Weiß
  • 1. Artikeltyp: Kosmetiktaschen. Außenmaße: 23*13*7,5cm (B|T|H).
  • 2. Diese Medizintasche wurde aus 600D Oxford Gewebe hergestellt. Aus wasserdichtem und langlebendigem Material verfügt sie über einem langen Lebensdauer.
  • 3. Perfekt für Haushalt, Arbeitsplatz, Outdoor-Aktivitäten im Alltags und beim Reisen.
Die Reiseapotheke sollte in keinem Gepäck fehlen
Jetzt Bewerten

Lesen Sie auch:

Checkliste für Camping mit Hund

Camping mit Hund – Was gibt es zu beachten? Zahlreiche Camper nehmen auch auf Reisen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.