Reiseziel: Partnachklamm Garmisch-Partenkirchen – Naturdenkmäler Bayerns

Die Partnachklamm ist eine 700 Meter lange und vom Wildbach Partnach teilweise über 80 Meter tief eingeschnittene Klamm im Reintal bei Garmisch-Partenkirchen. Die Talsohle befindet sich bei ungefähr 800 m ü. NHN in Klammmitte. 1912 wurde die Partnachklamm zum Naturdenkmal erklärt und ist seither auch begehbar.

Wo ist die Partnachklamm

Die Partnachklamm liegt 1 Stunde von München entfernt und ist vom bayerischen Alpenort Garmisch-Partenkirchen aus leicht erreichbar. Sie ist ein natürlicher Durchgang für die Partnach. Die Partnachklamm folgt der historischen Route der Holzfäller und führt durch Tunnel und überhängende Felsen.

Was ist die Partnachklamm?

Die Partnachklamm ist nur 700 m lang und 80 m tief, aber es gibt verschiedene Möglichkeiten für tolle Wanderungen. Wenn Sie möchten, können Sie Ihre Route leicht ändern, um die Wanderung anstrengender zu gestalten. Die Partnachklamm wurde 1912 zum Naturdenkmal erklärt. Bevor die 2 Wege eingerichtet wurden, war der Besuch der Partnachklamm eine gefährliche Angelegenheit.

Warum die Partnachklamm besuchen?

Durch die Strömung der Partnach sind entlang der Felswand Galerien und Tunnel entstanden, die es den Besuchern ermöglichen, im Sommer entlang des Flusses zu wandern und sich hinter einigen schönen Wasserfällen zu ducken.

Im Winter rauscht der Fluss immer noch durch seine Stromschnellen und in einigen Teilen finden Sie ruhige Wasserbecken. Die 1914 erbaute Eisenbrücke bietet den Besuchern einen großartigen Platz, um die Aussicht auf diese erstaunliche Schlucht zu genießen.

Was Sie vor dem Besuch der Partnachklamm wissen sollten

  • Die Partnacklamm ist vom Parkplatz des Olympischen Skistadions zu Fuß oder mit der Pferdekutsche (wetterabhängig) zu erreichen.
  • Achten Sie darauf, dass Sie warme, wasserdichte Kleidung sowie griffige Schuhe tragen, da der Weg nass und rutschig wird.
  • Die Schlucht ist von Juni bis September zwischen 6:00 und 22:00 Uhr und von Oktober bis Mai zwischen 8:00 und 18:00 Uhr geöffnet.
  • Hunde sind willkommen, solange sie angeleint sind.
  • Im Frühling, wenn der Schnee schmilzt, ist die Schlucht aus Sicherheitsgründen für kurze Zeit geschlossen. Es gibt andere kurze Zeiten, die wegen Wartungsarbeiten geschlossen sind. Es ist eine gute Idee, auf der Partnachklamm-Website nachzufragen, ob die Schlucht geschlossen ist.
  • Wenn Sie im Frühjahr und Herbst die nahe gelegene Höllentalklam besuchen, ist diese länger und bietet auch längere Wandermöglichkeiten. Ich würde empfehlen, die Höllentalklamm irgendwann zwischen Frühling und Herbst zu besuchen.

Carsten Sommerfeld

Autor Carsten Sommerfeld - Outdoor und Camping sind seine Passion. Seit dem er Besitzer eines Wohnwagen ist, hat er praktisch jedes Problem beim Caravan-Camping auf seinen Reisen durch Europa kennlernen dürfen. Viele Lösungen, Tricks und Kniffe beim Umgang mit einen Wohnwagen verrät er auf dieser Webseite.

Ein Kommentar

  1. Ich war in den 80ern mal in der Partnachklamm und war begeistert. Dieses Jahr komme ich mit meiner Frau im Juli für 3 Wochen nach Bayern und zwar nach Mittenwald und wir wollen durch die Partnachklamm wandern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"