Roomtour Hymer 900 Wohnmobil beim Selbstausbauertreffen – Südsee-Camp Wietzendorf

Selbstausbauertreffen, kurz SAT genannt, im Südsee-Camp in Wietzendorf 2018. Andreas stellt uns seine Rarität, einen Hymer 900 aus 1980 vor.

Der Name Hymer ist ein Synonym für Reisemobile. Wenn man Nichtmobilisten nach dem Namen eines Herstellers fragt, ist es sehr wahrscheinlich, dass das Wort „Hymer“ das erste ist, was sie sagen. Und diese deutsche Marke ist unter den Kennern für die Herstellung von qualitativ hochwertigen und sehr, sehr begehrten Reisemobilen bekannt.

Allerdings spielt das Gewicht bei den Produktentwicklungen der letzten Jahre eine sehr wichtige Rolle, wobei leichtere Versionen der schmaleren Exsis-Baureihe in den Vordergrund treten.

Das Programm besteht aus Transporter-Umbauten unter der Marke HymerCar, dann aus Low-Profile- und A-Klasse-Modellen unter dem Hauptnamen Hymer.

Bei den Modellen Van (Fiat Ducato) und Van S (Mercedes Sprinter) handelt es sich um superkompakte Aufbauten mit einer Länge von 5,45 bis 6,36 Metern. Exsis ist die Baureihe der schmaleren Nieder- und A-Klassen und ist in diesem Jahr neu .

Die T-Klasse ist eine Reihe von Fiat-basierten Niedrigprofilen, während die B-Klasse eine ganze Reihe von Modellen mit unterschiedlichen Spezifikationen hat (es gibt die schmale B-Klasse DL, die B-Klasse Premium LIne und die B-Klasse SL.

Die ML ist eine Reihe von schmaleren Karosserien (Niedrigprofile und A-Klassen) auf dem Mercedes-Chassis, während die StarLine ebenfalls auf dem Mercedes-Chassis basiert, aber breiter ist.

Schließlich gibt es noch das DuoMobil, das Modelle der A-Klasse mit hinteren Lounges anbietet.

Neue Hymer-Reisemobile Exsis-i & Exsis-t

Das Ziel dieser Reihe war immer, leichtere, schmalere Optionen für Reisemobilisten anzubieten, die aus welchen Gründen auch immer ein schlankes Wohnmobil wünschen. Zunächst werden wir die Einführung eines Grundrisses sowohl in der A-Klasse (Exsis-i) als auch in der Low-Profile-Form (Exsis-t) sehen, nämlich den 588 mit zwei hohen Einzelbetten im Heck über einer Garage.

Der Exsis-i ist ein Vierbettzimmer und verfügt über ein Klappbett über dem Fahrerhaus und zwei Einzelbetten im Heck über einer großen Garage. Der Exsis-t verliert inzwischen die Absenkbarkeit, behält aber ansonsten den gleichen Grundriss, obwohl er mit 6,94 m etwas kürzer ist als der Exsis-i mit 6,99 m.

 

Carsten Sommerfeld

Autor Carsten Sommerfeld - Outdoor und Camping sind seine Passion. Seit dem er Besitzer eines Wohnwagen ist, hat er praktisch jedes Problem beim Caravan-Camping auf seinen Reisen durch Europa kennlernen dürfen. Viele Lösungen, Tricks und Kniffe beim Umgang mit einen Wohnwagen verrät er auf dieser Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"