Tiny House bauen unter 2000 Euro

Ein Tiny House für 2000,00 EUR, wie geht das?

Selbst günstig ein Tiny House bauen

Viele Menschen haben Pläne für ein eigenes kleines Haus. Sie überarbeiten selbst die Baupläne und passen sie genau an ihre Bedürfnisse an. Das Endergebnis ist das wunderschöne, nur 2.000 EUR günstige Tiny House: ein beeindruckender, selbst gebauter Winzling, der ein komplettes Badezimmer, eine Küche, ein Wohnzimmer mit einer Couch (die sich in ein Bett verwandeln lässt), eine Treppe und mehr umfasst.

Jeder, der das Tiny House sieht, ist davon so beeindruckt, wie sie den Grundriss bearbeitet haben, damit so viele Dinge in den Raum passen.

Mit Kreativität zum eigenen Tiny House

Sie wollen also sehr gern in einem Tiny House wohnen? Einer der Gründe, warum viele Menschen den Sprung in die winzige Welt eines kleinen Hauses wagen, darin besteht, dass wir die finanzielle Belastung des typischen Heims satt haben. Bei der Recherche nach dem Wunschobjekt Tiny House wird man zunächst ein wenig überwältigt sein von den Kosten, die einige dieser platzsparenden Häuser kosten.

Mit ein wenig Kreativität und Eigeninitiative lassen sich jedoch die Baukosten für ein Tiny House sehr stark reduzieren.

Für wenig Geld und vielen eigenen Ideen bauten wir ein Tiny House mit einem kompletten Badezimmer, einer modernen Küche, einem Wohnzimmer mit Couch sowie einem Schlafbereich. Das Badezimmer verfügt über eine Ttoilette, ein Waschbecken und eine kombinierte Badewanne/Dusche; die Küche hat einen Gasherd in normaler Größe, eine Spülmaschine, ein Doppelwaschbecken, einen mittelgroßen Kühlschrank und ebenfalls eine große Speisekammer sowie viel Stauraum. Das Schlafzimmer ist mit einem Doppelbett ausgestattet, die Schränke bieten viel Platz für Kleidung. Im Wohnzimmer steht eine lange Couch, die sich mit wenigen Handgriffen zu einem Gästebett umbauen läßt.

Das Budget für ein Tiny House einhalten

Zunächst einmal ist dies keine Liste von Möglichkeiten, an den Ecken zu sparen! Bitte befolgen Sie die Sicherheitsvorkehrungen und kaufen Sie niemals Dinge, die Sie, Ihre Familie oder Ihr Haus in Gefahr bringen könnten.

Tipps, um Ihre Kosten auf eine ansprechende Zahl zu senken:
Erledigen Sie so viele Arbeiten wie möglich selbst. Lesen Sie Zeitschriften mit Handwerkertipps und sehen Sie sich Videos im Internet an.

Nutzen Sie so oft es geht gebrauchtes Material. Mit ein wenig Arbeitsaufwand und Sorgfalt wird fast jedes Gebrauchtmaterial dann nagelneu aussehen.

Suchen Sie Angebote über Baumaterialien, die bei großen Bauvorhaben übrig geblieben sind. Man staunt häufig, wie viel Geld so gespart werden kann.

Carsten Sommerfeld

Autor Carsten Sommerfeld - Outdoor und Camping sind seine Passion. Seit dem er Besitzer eines Wohnwagen ist, hat er praktisch jedes Problem beim Caravan-Camping auf seinen Reisen durch Europa kennlernen dürfen. Viele Lösungen, Tricks und Kniffe beim Umgang mit einen Wohnwagen verrät er auf dieser Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"