Tipps beim Kauf eines Wohnmobils

Tipps beim Kauf eines Wohnmobils
Tipps beim Kauf eines Wohnmobils
Wenn Sie ein Wohnmobil kaufen möchten, dann haben Sie sicherlich viele Fragen. Beim Kauf eines Wohnwagens können Sie eine Menge Fehler machen, die Sie in den meisten Fällen nicht mehr rückgängig machen können. Gleichzeitig ist der Kauf eines Wohnmobils jedoch eine ideale Chance, um sich endlich den Traum von der großen Freiheit zu erfüllen. Im folgenden Artikel geben wir wichtige Tipps, was Sie beim Kauf eines Wohnmobils unbedingt beachten sollten und warum eine qualitativ hochwertige Wohnwagenmarkise so wichtig ist.

Faktoren vor dem Kauf klären

Wohnmobile sind in unterschiedlichen Maßen, Ausstattungsvarianten und Bauformen erhältlich. Vor dem Kauf sollten Sie sich Gedanken darüber machen, welches Wohnmobil optimal zu Ihren persönlichen Anforderungen und Bedürfnissen passt. Überlegen Sie sich genau, wie viele Betten und Sitzplätze Ihr neues Fahrzeug haben soll. Denken Sie außerdem über die Anschaffung einer Wohnwagenmarkise nach.

Eine qualitativ hochwertige Wohnmobilmarkise spenden nicht nur Schatten, sondern bietet auch einen ausgezeichneten Schutz vor Nässe und erweitert die Wohnfläche, wodurch sie sich ideal zum Camping-Urlaub eignet. Aber auch bei dem Kauf einer Markise gibt es einige wichtige Kriterien zu beachten. Zu den bekanntesten Marken gehören Fiamma, Dometic und Thule.

Die Wohnwagenmarkisen aus der Manufaktur dieser Hersteller sind zwischen 2,60 und 6,00 Meter lang und kosten je nach Größe ab 150 € aufwärts. Sie bieten Modelle mit manuellem Kurbelgetriebe oder wahlweise auch Motorisierung an. Die elektrischen Ausführungen eignen sich besonders gut für Camper, die nicht lange an einem Ort verweilen. Reisen Sie nur im Sommer oder auch im Winter? Verbringen Sie Ihre Ferien lieber im Süden oder zieht es Sie manchmal auch in kältere Regionen? Stehen Sie lieber auf Stellplätzen, dedizierten Campingplätzen oder doch lieber frei? All diese Fragen müssen vor dem Kauf geklärt werden, denn sie bestimmen unmittelbar, was Ihr Wohnmobil haben sollte.

Vom Händler oder Privat kaufen?

Beide Varianten zeichnen sich durch unterschiedliche Vor- und Nachteile aus. Wenn Sie Ihren Wohnwagen beim Händler kaufen, dann bekommen Sie eine zweijährige Garantie auf das Fahrzeug. Manche Händler bietet auch eine Gewährleistung von nur einem Jahr an. Damit sind Sie relativ gut abgesichert. Sollte in dem Garantiezeitraum etwas mit dem Fahrzeug passieren, dann übernimmt der Händler die Kosten für sämtliche Reparaturen.

Dafür ist der Verkaufspreis beim Händler grundsätzlich immer höher als von privat. Beim Privatkäufer gibt es in der Regel keine Gewährleistung, weshalb die Fahrzeuge fast immer preiswerter sind. Falls Sie ein älteres Wohnmobil kaufen möchten, ist ein Privatkauf der sinnvollere und günstigere Weg, da es für Händler sehr kompliziert ist, eine Gewährleistung auf ältere Wohnmobile zu geben.

Die Besichtigung vor Ort

Falls Sie Ihren Wunschwohnwagen ausfindig gemacht und alle Fragen geklärt haben, dann steht die Besichtigung vor Ort an. Planen Sie sich für die Besichtigung ausreichend Zeit ein. Hier einige Faktoren, die Sie beachten sollten:

– In welchem Zustand befindet sich die Karosserie?
– Ist das Dach einwandfrei?
– Weist die Frontscheibe Schäden auf?
– Wie ist der Kilometerstand?
– Testen Sie alle Funktionen im Wohnwagen, wie beispielsweise Abflüsse, Toiletten, Gas- und Elektrogeräte
– In welchem Zustand ist die Inneneinrichtung?

Als Laie können Sie nicht besonders viel machen, aber wenn Sie einen fachkundigen Begleiter haben, wird dieser sicherlich bei vielen Dingen genauer hinsehen.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"