Verkauf eines Wohnmobils – So holen Sie das meiste für sich raus

Wenn Sie, aus welchem Grund auch immer, erwägen ein Wohnmobil oder Wohnwagen zu verkaufen gibt es viele Aspekte die bedacht werden wollen. Um den besten Preis aus dem Wohnmobil herauszuholen, sollte einige Schritte befolgt werden. Hier sind die besten Tipps, wie Sie den besten Preis für das Wohnmobil erzielen können.

Wann ist die beste Zeit, um ein Wohnmobil zu verkaufen?

Erfahrungsgemäß bezahlen die meisten Menschen das meiste Geld für ein Wohnmobil zwischen Januar und April. Der lange Winter neigt sich dem Ende zu und alle träumen von Sonne und Urlaub.

Daher steigt im Spätwinter und zu Beginn des Frühlings die Nachfrage nach Wohnmobilen – neuen und gebrauchten. Auch vor Beginn der Sommerferien sind viele Käufer dazu bereit, höhere Preise zu bezahlen, als später im Jahr.

Preise für Wohnmobile

Es gibt ein paar Möglichkeiten, wie ein guter Preis für das Wohnmobil erzielt werden kann. Wichtig ist, sich vorab am Markt über die Preise für die jeweilige Marke, Modell, Alter und dem Zustand des Wohnmobils zu informieren. Wer seinen Wohnwagen nicht zu einem fairen Preis bewirbt, muss damit rechnen, keinen Käufer zu finden. Deshalb ist es wichtig einen plausiblen Ausgangspreis für sich selbst festzulegen und von diesem ausgehend eine Verhandlungsbasis festzusetzen.

Online-Bewertungen

Einige Unternehmen bieten kostenlose Bewertungsportale online an, wo Inhaber ihre Wohnwagen zum Bestpreis verkaufen können. In wie weit solche Portale tatsächlich den besten Preis für Wohnwagen und Wohnmobil bieten, muss der Verkäufer selbstverständlich selbst recherchieren.

Der große Vorteil dieser Anbieter liegt in der Bequemlichkeit, mit dem ein Wohnmobil verkauft werden kann. Eine Bewertung online zu erfragen ist schnell und einfach. Aber den tatsächlichen Wert, sollte der Verkäufer zuvor sicherheitshalber selbst ermitteln.

Ein Manko dieser Unternehmen ist die undurchsichtige Datensicherheit. Um ein Angebot zu erhalten, müssen sich Kunden in der Regel dazu bereit erklären, dass ihre personenbezogenen Daten für Marketingzwecke weiterverarbeitet werden dürfen.

Online-Aufktionshäuser

Websites wie Ebay oder andere Online Auktionshäuser sind gute Orte, um eine gute Vorstellung davon zu bekommen, für wie viel Sie Ihren Wohnwagen verkaufen sollten.

Suchen Sie einfach nach Marke, Modell und Alter Ihres Wohnwagens und nehmen Sie an, dass sich Ihr Wohnwagen in „gutem“ Zustand befindet, und finden Sie einen, der als solcher beworben wird. Vergewissern Sie sich, dass es sich um einen privaten Verkäufer handelt, da Händler höhere Preise verlangen.

Bei Ebay können Sie sogar nach abgeschlossenen Angeboten suchen, um zu sehen, was sie tatsächlich verkauft haben und nicht, was die Leute für sie anbieten. Dadurch erhalten Sie eine gute Vorstellung davon, was Leute bereit sind zu zahlen, und können einen Minimalpreis für ihren Wohnwagen festlegen.

Ein lokaler Händler

Sie können ihr Wohnmobil auch einem lokalen Händler anbieten. Händler bezahlen oft niedrigere Preise als Privatkäufer, da sie das Fahrzeug warten und dem nächsten Käufer eine Garantie geben müssen. Diese Option ist vor allem für Verkäufer interessant, die ihr Wohnmobil schnell verkaufen möchten und sich nicht an einem etwas niedrigerem Preis stören.

Bei allen Varianten ist das A und O sich vor dem Verkauf einen Überblick über den Markt zu verschaffen und so genau zu wissen, was das eigene Wohnmobil tatsächlich wert ist.

Carsten Sommerfeld

Autor Carsten Sommerfeld - Outdoor und Camping sind seine Passion. Seit dem er Besitzer eines Wohnwagen ist, hat er praktisch jedes Problem beim Caravan-Camping auf seinen Reisen durch Europa kennlernen dürfen. Viele Lösungen, Tricks und Kniffe beim Umgang mit einen Wohnwagen verrät er auf dieser Webseite und seinem Camping Ratgeber, welchen es auch auf Amazon zu kaufen gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"