Vom VW T5 Kastenwagen zum Premium Camper – Roomtour


Qualitativ sehr gut umgesetzt, wie ich finde, dieser VW T5 Camper. Im Video werden die einzelnen Schritte des Ausbaus beschrieben. Auch die Kosten werden erwähnt. Als Grundlage diente ein VW T5 Baujahr 2014.

2014 feiert der VW-Transporter, der ursprünglich als T1 auf der Earls Court Commercial Motor Show 1954 vorgestellt wurde, seinen 60. Geburtstag.

VW Transporter feierte 2014 60 Jahre Produktion

VW selbst hält den Transporter für eines der meistverkauften leichten Nutzfahrzeuge der Welt. Der Einfluss auf den Reisemobil- und Wohnmobilmarkt über die Jahre hinweg ist, mit seinem in manchen Kreisen anhaltenden Kultstatus, nicht zu leugnen. Mit nur 786 verkauften Einheiten im ersten Jahr hätte sich niemand vorstellen können, dass er sich 60 Jahre später immer noch so gut in großen Stückzahlen verkaufen würde.

Der britische Einfluss auf die Entwicklung des VW T5

Lange bevor der Transporter zum ersten Mal auf britischem Boden auftauchte, kam die Idee für ein Lastkraftwagen auf der Basis einer Käferplattform von Major Ivan Hirst – einem hohen britischen Armeeoffizier, der mit der Wiederinbetriebnahme des Volkswagenwerks nach dem Krieg beauftragt war. Er befahl die Schaffung eines Tiefladerwagens – Plattenwagen genannt – um Teile im Werk zu bewegen. Der innovative Lastwagen fiel Mitte der 40er Jahre dem niederländischen Importeur Ben Pon auf, der die Idee einer weiterentwickelten Kastenwagen-Version vorschlug.

VW T5 Umbau zum Wohnmobil
VW T5 Umbau zum Wohnmobil

Vom Fabrikflitzer zur globalen Ikone

Während die Idee eines Nutzfahrzeugs auf Käfer-Basis von Volkswagen enthusiastisch begrüßt wurde, verfügte das Werk erst Ende der 1940er Jahre über die Mittel, um die Produktion aufzunehmen. In einem Zeitrahmen, der heute undenkbar wäre, wurde der T1 in nur 13 Monaten vom Reißbrett an die Produktionslinie gebracht. Nachdem der Transporter T1 1954 auf dem heimischen Markt von Volkswagen getestet worden war, wurde er auf der Earls Court Commercial Motor Show der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die ersten 36 Jahre seines Lebens verbrachte der Transporter mit Heck-Motorisierung, und erst 1990 wurden mit der vierten Inkarnation des Transporters der Motor nach vorne verlagert. Diesen T4 gab es noch 13 Jahre lang, bevor er durch den viel größeren und raffinierteren T5 ersetzt wurde, der bis 2015 zum Verkauf stand. Seit dem zweiten Facelift im Juli 2015 wird er als T6 vermarktet. Es ist als Transporter und als Kleinbus erhältlich.

 

Carsten Sommerfeld

Autor Carsten Sommerfeld - Outdoor und Camping sind seine Passion. Seit dem er Besitzer eines Wohnwagen ist, hat er praktisch jedes Problem beim Caravan-Camping auf seinen Reisen durch Europa kennlernen dürfen. Viele Lösungen, Tricks und Kniffe beim Umgang mit einen Wohnwagen verrät er auf dieser Webseite und seinem Camping Ratgeber, welchen es auch auf Amazon zu kaufen gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"