Wanderrucksack für Damen

Eigenschaften und Kaufberatung Damenrucksäcke für Outdoor und Camping

Das Wandern steigt als Freizeitbeschäftigung an Beliebtheit. Und damit steigt auch die Nachfrage an dem richtigen Equipment. Doch mittlerweile verliert man viel zu schnell die Durch- und Übersicht. Welcher Wanderrucksack Damen passt dann überhaupt zu mir? Und ja es gibt diese Unterteilung der Wanderrucksäcke in Herren und Damen. Warum?

Das liegt ganz einfach an den körperlichen Unterschieden, welche nun mal die beiden Geschlechter aufweisen. Beispielsweise spielt die Größe, bzw. die Rückenmaße, eine wichtige Rolle, damit der Rucksack auch ordentlich sitzt und auch die Frau von der Luftzirkulation profitiert. Worauf Du bei der Wahl eines Wanderrucksacks für Damen achten solltest erklären wir Dir hier.

Warum einen spezifischen Wanderrucksack für Damen?

Wanderrucksack für Damen
Wanderrucksack für Damen
Das es Unterschiede im Körperbau von Frau und Man gibt, ist mittlerweile ja nichts Neues. Während die durchschnittliche Dame in Deutschland etwa 1,65 Meter Größe misst, kommt der Mann auf etwa 1,80 m Körpergröße. Solche Größenunterschiede sind bei der richtigen Auswahl eines Wanderrucksacks wichtig.

Auch muss man die unterschiedlichen Rückenmaße beachten. Frauen besitzen im Vergleich zu Männern einen kürzeren Rücken. Damit das Tragegefühl angenehm bleibt, müssen Rucksäcke auf solche Umstände angepasst sein. Auch ist die Beckenbreite im Vergleich zur Körpergröße unterschiedlich. Der Beckenbereich des Wanderrucksacks ist leicht umgeformt und besitzt außerdem eine andere Polsterung.

Auch ein gepolsterter Beckengurt zählt zu den Anforderungen eines Damen-Wanderrucksacks. Und nicht zu vergessen die Anforderungen im Brustbereich. Die Gurte für Schulter und Brust brauchen eine komfortablere Lage, damit unangenehme Störungen beim Tragen vermieden werden.

Welche ergonomischen Anforderungen sollte ich stellen?

Einen Wanderrucksack für Damen sollte man immer kritisch begutachten und dabei auf drei Faktoren besonderen Wert legen. Damit kann die nächste Wanderung ein voller Erfolg werden. Also, suchst Du einen Wanderrucksack, dann achte auf: die Länge des Rucksacks, die Hüftflosse am Becken und auf die Schulterträger und –Gurte.

Welche Anforderungen müssen also jeweils erfüllt sein?

Rückenlänge und Rucksacklänge

Um den passenden Wanderrucksack für Damen zu finden sind die richtigen Abmessungen sehr wichtig. Ist ein Rucksack nämlich zu lang, dann fängt dieser nach einer Weile an zu scheuern. Meistens leidet die Beckengegend darunter und Deine Bewegung wird eingeschränkt. Meistens sitzt der Bagpack allgemein einfach unangenehm, da die Belastung falsch verteilt ist.

Gerade bei voller Ausrüstung und Belastung merkt man sehr schnell den Unterschied zwischen einem angepassten und einem nicht passenden Tourenrucksack. Ist die Länge zu kurz, dann wird Dein Rücken falsch belastet und es kommt zu Ermüdungserscheinungen. Deshalb verlasse Dich bei der Auswahl nicht auf Durchschnittswerte. Messe Deinen Rücken und beginne dann die Suche.

Gepolsterte und konische Hüftflosse

Eine gute Hüftflosse nimmt fast so viel Einfluss ein, wie die perfekte Länge des Rucksacks. Auch hier gilt, dass je schlechter die Qualität, desto eher die Gefahr das es scheuert. Sehr unangenehm scheuert es auf dem Becken. Deshalb achte beim Kauf auf eine gute Polsterung. Gerade ein harter Gurt sorgt bei voller Belastung und Beladung für ein unangenehmes Gefühl, welches Deine Bewegung einschränkt.

Gerade am Beckenknochen entstehen so unschöne Abreibungen, die das Hose-tragen alleine zu einer Herausforderung machen.

Schulterträger bilden ein Komplettpaket

Für das perfekte Produkt sind angemessene Schulterträger und Gurte ein Muss. Sie sollten schmal und kurz sein, damit der Rucksack richtig anliegen kann und Belastung sich auf den ganzen Körper verteilt. Auch eine weiche Polsterung ist gefragt, denn wer will schon das ganze Gewicht spüren, wie es die Schultern nach unten drückt. Genauso bestehe hier die Gefahr von Reibung.

Die Form der Schulterträger ist gerade für eine Frau sehr wichtig. Eine leichte S-Form ist perfekt, damit diese an der Brust vorbeilaufen und nicht direkt darauf liegen. Zusätzlich sollten die Schulterträger mit einem Brustgurt ausgestattet sein. Dieser liegt im Idealfall oberhalb der Brust, sodass er nicht stört oder einschneidet.

Wie wichtig sind Details an einem Rucksack?

An dieser Stelle hängt es viel vom eigenen Geschmack an, bzw. welche täglichen Anforderungen Du persönlich an einen Wanderrucksack stellst. Sind die grundlegenden Eigenschaften vollkommen erfüllt, dann erfordert es eigene Entscheidungen. Und diese Entscheidungen sollen Dir die verschiedensten Feinheiten erleichtern, denn wer möchte nicht den Rucksack für eine lange Zeit verwenden?

Nun worauf könnte es ankommen? Ein hervorragendes Beispiel ist ein gut durchdachtes Vorderfach. Viele kleine Fächer und Netze, welche den Kleinkram, welchen Frau aber auch Mann manchmal benötigen, festhalten. Mit einem geübten Auge findet man im Wanderrucksack die „Handtasche für unterwegs“. Denn wer mag schon unnötig viele Taschen mit sich herumtragen.

So kannst Du auch prüfen, ob es am Beckengurt eine Tasche angebracht ist. Dort passen auch die nötigsten und essenziellsten Dinge rein, sodass diese nicht im riesigen Rucksack verloren gehen. Eine gute Taschen-Wirtschaft bringt viele Vorteile im Alltag mit sich, denn langes Suchen ist bei anstrengenden Wanderungen nicht erwünscht.

Das Design des Wanderrucksacks Damen kann natürlich auch eine Rolle spielen. Vorrangig geht es bei der Auswahl natürlich um das Praktische, aber wenn der Rucksack auch noch im schicken Design kommt. – Warum nicht. Gerade bei den Daypacks bzw. Tagesrucksäcken kann man etwas mehr darauf achten, dass es zum gesamten Outfit passt.

Auf der Suche nach dem besten Wanderrucksack für Frauen

Glauben Sie mir, wenn ich sage, dass Ihr Rucksack – genau wie Ihre Wanderkleidung – die Schwelle zwischen Liebe und Hass für Outdoor-Ausflüge markiert. Wählen Sie den richtigen Rucksack und Sie werden zu neuen Orten wandern, begierig auf weitere aufregende Erfahrungen. Wenn Sie den falschen Rucksack wählen, werden Sie sich wünschen, Sie hätten sich gar nicht erst zu einer Wanderung angemeldet.

Und warum?

Es ist der Ort, an dem Sie all Ihre wichtige Wanderausrüstung aufbewahren. Er muss zuverlässig sein in Bezug auf Verarbeitungsqualität und Halt, geräumig in Bezug auf Größe und Fassungsvermögen und leicht, um ihn mit Leichtigkeit und Komfort zu tragen. Was er nicht sein sollte, ist eine Last, die Ihnen Energie raubt. Ich meine, Sie wollen keinen Rucksack, der auf halber Strecke Ihrer Reise aufreißt oder Sie keuchend auf den Boden drückt, richtig?

Deshalb müssen Sie nach dem besten Wanderrucksack suchen, der alle richtigen Töne trifft. Er sollte zu Ihrer Größe passen, die wichtigsten Funktionen haben und den Preis, den Sie dafür bezahlen, auch wert sein.

Wenn Sie wissen wollen, wie schön es ist, einen Rucksack zu haben, der zu all Ihren Abenteuern Ja sagt, dann lesen Sie weiter! Ich besaß früher einen Quechua-Rucksack, den ich so sehr liebte. Da er mir so gut passte und super bequem war, habe ich ihn für viele meiner Reisen in Europa und Asien benutzt. Er machte das Reisen so viel einfacher und hielt den verschiedensten Wetterbedingungen stand. Irgendwann hat er sich so weit abgeschliffen, dass der Rahmen zusammenbrach und mein Rücken schmerzte. Das war der Zeitpunkt, an dem ich auf einen anderen umsteigen musste, ohne es zu bereuen!

Wie finden Sie den besten Wanderrucksack für Frauen

Also, meine Damen! Wie finden Sie den besten Wanderrucksack für Frauen, der zu all Ihren Abenteuern ja sagt? Das ist gar nicht so einfach, aber wenn Sie die richtigen Tricks und Tipps kennen, werden Sie es schaffen.

Der Unterschied zwischen einem Frauen- und einem Männerrucksack
Sie werden sich vielleicht fragen, ob Sie wirklich einen frauenspezifischen Rucksack brauchen, vor allem bei all dem stereotypen Marketing-Getue. Aber, es gibt einen tatsächlichen Grund für diese Unterscheidung.

Frauen und Männer unterscheiden sich oft in ihrem Körperbau. Mit einer kürzeren Torsolänge und einem kleineren Rahmen ist es eine gute Idee, nach Rucksäcken zu suchen, die speziell für unsere Körperform entwickelt wurden. Wenn Sie weiter vergleichen, werden Sie feststellen, dass Rucksäcke für Frauen eine kürzere Rückenlänge, schmalere Träger und anders abgewinkelte Hüftgurte für besseren Sitz und Komfort haben.

Trotzdem müssen Sie Ihre Auswahl nicht auf eine Reihe von Frauenrucksäcken beschränken. Sie können immer noch wirklich bequeme Rucksäcke in der Unisex-Kategorie finden, die für beide konzipiert sind. Aber ich denke, diese Kategorisierung hilft uns, unsere Auswahl einzugrenzen, um den besten Frauenrucksack auszuwählen.

Der Unterschied zwischen Reise- und Wanderrucksack

Ein Reiserucksack ist in der Regel so konzipiert, dass alle oder die meisten Ihrer Gegenstände darin Platz finden. Sie sind in der Regel größer, um für längere Reisen oder Urlaube geeignet zu sein. Wanderrucksäcke haben viele externe Riemen, Haken und Taschen, um Ihre Wanderausrüstung draußen zu halten. Sie variieren in ihren Größen je nach Dauer der Wanderung. Wenn Sie jedoch bei schlechtem Wetter wandern, sollten Sie einen Rucksack wählen, in den die meisten Ihrer Sachen hineinpassen.

Unterscheidung von Rucksäcken nach Rahmen

Wenn es um den Rahmen geht, finden Sie Rucksäcke mit Außenrahmen, mit Innenrahmen und rahmenlose Rucksäcke.

Ein Rucksack mit Außenrahmen ist so konzipiert, dass er extrem schwere Lasten tragen kann, ohne Ihre Schultern zu sehr zu belasten. Bedenken Sie aber, dass es sich dabei nicht um einen sehr leichten Wanderrucksack handeln wird.

Der Innenrahmen ist die ideale Wahl für gemäßigte Wanderbedingungen, die leichte bis schwerere Lasten tragen können. Sie haben eine robuste Aluminium- oder Kunststoffstruktur am Rücken, die Sie stützt, indem sie das Gewicht auf die Hüften überträgt. Es ist besser, wenn Sie sich für einen Rucksack entscheiden, bei dem Sie den Rahmen und das Gewicht durch Entfernen der Stangen nach Ihren Wünschen einstellen können.

Rahmenlose Rucksäcke haben keine tragende Struktur und können nur eine leichte Last tragen. Sie eignen sich gut für Kurztrips mit weniger Ausrüstung, da sie weniger wiegen und flexibel in der Form sind. Wenn Sie ihn jedoch überladen, werden Sie die Belastung auf Ihren Schultern sehr stark spüren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"