Wohnmobil Anfänger: Fehler, die Du als Camper vermeiden solltest


Wenn man ein neues Wohnmobil bekommt, ist man wirklich aufgeregt. Der Traum, einfach nur das Bettzeug reinzuwerfen und auf die Straße zu gehen, wird aber oft schnell viel schwieriger, als viele denken.

Man lernt schnell, dass man nicht einfach alles im Wohnmobil fahrfertig lassen kann, wenn man den Platz wechseln und losfahren möchte. Viele Dinge müssen verstaut und befestigt werden. Es ist auch eine gute Idee, alle Tanks zwischen den Fahrten zu leeren und eine Vielzahl anderer Dinge zu erledigen und zu überprüfen, wenn man eine problemlose Fahrt haben möchte.

Der Kauf eines älteren Wohnmobils und eine lange Reise

Wenn Sie Ihr neues älteres Wohnmobil bekommen, müssen einige Reparaturen durchgeführt werden. Sie müssen zumindest Ihr neues Wohnmobil und all die Macken, die Sie feststellen, kennen lernen. Wenn Sie das nicht tun, könnten Sie unerwartete Ausgaben haben.

Um nur ein paar Beispiele zu nennen: In unserem Wohnmobil war der Getriebeöl-Füllstand sehr niedrig. Es hat ewig gedauert, bis ich überhaupt herausgefunden habe, wie man das kontrolliert, aber ich war wirklich froh, dass wir nicht einfach auf eine lange Reise gegangen waren, als ich sah, wie niedrig der Ölstand war.

Die Autark-Batterie war fast komplett leer und hatte nur noch 6 Volt und war dabei, die zweite Batterie zu zerstören. Zum Glück haben wir das schnell erkannt und mussten nur eine austauschen.

Man muss sich nur klar machen, dass es so viel zu lernen gibt, und man kann sich anfangs etwas überfordert fühlen, aber man wird es schaffen.

Fehler die Wohnmobil Anfängern gern passieren:

  1. Ein älteres Wohnmobil kaufen und direkt auf eine lange Reise gehen
  2. Nicht sicher stellen, dass Schrankelemente gesichert sind
  3. Licht anlassen, wenn Sie nicht an Strom angeschlossen sind
  4. zu schnell fahren
  5. Ignorieren von Geräuschen und Gerüchen
  6. Das Vorzelt vergessen
  7. Nehmen Sie sich Zeit zum Lernen
  8. Keine Überprüfung der Gasflaschen (Füllstand)
  9. Nicht Schließen der Dachlüftungen und Luken während der Fahrt
  10. Unaufmerksames Parken neben Laternenpfählen und Bäumen
  11. Herunterdrücken der Kochfeldabdeckung bei laufendem Gas
  12. Den Werkzeugkasten vergessen
  13. Versäumnis, die Reifen auf Schäden und Druck zu prüfen
  14. Vergessen, sich auf den Winter vorzubereiten (eisige Temperaturen)
  15. Dinge auf dem Armaturenbrett lassen
  16. Das Gas während der Fahrt eingeschaltet lassen
  17. Die Stabilisatoren zu stark aufdrehen
  18. Den Spaß vergessen
  19. Vergessen, dass die Stabilisatoren nicht funktionieren
  20. Vergessen, den Stromanschluss abzuschalten
  21. Nicht Reinigung der Windschutzscheibe vor der Fahrt
  22. Vergessen, die Tische wegzuräumen
  23. Nicht alles im Inneren sichern, bevor man losfährt

Carsten Sommerfeld

Autor Carsten Sommerfeld - Outdoor und Camping sind seine Passion. Seit dem er Besitzer eines Wohnwagen ist, hat er praktisch jedes Problem beim Caravan-Camping auf seinen Reisen durch Europa kennlernen dürfen. Viele Lösungen, Tricks und Kniffe beim Umgang mit einen Wohnwagen verrät er auf dieser Webseite und seinem Camping Ratgeber, welchen es auch auf Amazon zu kaufen gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"