Wohnmobil waschen und versiegeln mit Hochdruckreiniger – Regenstreifen entfernen

Wohnmobil waschen und versiegeln mit Hochdruckreiniger und endlich die Regenstreifen vom Wohnwagen entfernen.

Reinigung eines Camping Fahrzeuges mit dem Hochdruckreiniger

Jeder kennt das Problem, mit seinem Wohnmobil oder Wohnwagen, wenn dieses Fahrzeug im Freien überwintert. Unschöne Schlieren und Verschmutzungen durch Regen und andere Witterungseinflüsse lassen das Campingfahrzeug schnell hässlich aussehen.

Daher wird im Video das Fahrzeug jetzt mit dem Hochdruckreiniger und passenden Reinigungsmitteln sauber gemacht. Als Reinigungsmittel gibt es im Handel Mittel verschiedenster Hersteller, gut ist auf jeden Fall ein GrünSpan Entferner z.b. den Green Star. Man sollte auf keinen Fall vergessen, am Ende eine Nassversiegelung zu nutzen. Sonst war die ganze Mühe umsonst und das Fahrzeug sieht bald wieder so aus wie vorher.

Schritt für Schritt

Im ersten Step werden die gewünschten Reinigungsmittel gemischt und mit dem Kärcher auf die Oberfläche unseres Fahrzeugs aufgetragen. Das passiert mit recht hohem Druck, dadurch entsteht ein Schaum, der einige Zeit einwirken sollte. Das Fahrzeug wird wird also sozusagen eingeschäumt. Nach ein paar Minuten kann man regelrecht zusehen, wie die Verschmutzungen mit dem Schaum an unserem Wohnmobil oder Wohnwagen herunter laufen. Der Reinigungsschaum löst ktaftvoll den Schmutz. Dann wird mit dem Hochdruckreiniger und einer speziellen Düse, der sogenannten Dreckfräse, der restliche Schmutz, inklusive dem Schaum, herunter gespült.

Je nach Verschmutzungsgrad seines Fahrzeugs muss man mit ein wenig Handwäsche nachhelfen. Bei Nutzung der Dreckfräse sollte man gut aufpassen, dass man die Dichtungen an den Türen bei der Anwendung auslässt. Denn die Dreckfräse ist so stark dass sie durchaus Dichtungen beschädigen könnte.

Zum Schluss wird das gesamte Campingfahrzeug, welches nun sauber sein sollte, noch einmal befeuchtet und dann die Nassversiegelung, mittels Sprühflasche, aufgetragen. Die Versiegelung wird dann nur noch abgespült und unser Wohnmobil oder Wohnwagen vorsichtig getrocknet.
Wenn man dann noch einmal mit einer Sprühflasche Wasser auf die Oberfläche des Fahrzeuges sprüht, kann man zusehen wie die Feuchtigkeit abperlt. Fast wie bei einem Lotuseffekt.

Carsten Sommerfeld

Autor Carsten Sommerfeld - Outdoor und Camping sind seine Passion. Seit dem er Besitzer eines Wohnwagen ist, hat er praktisch jedes Problem beim Caravan-Camping auf seinen Reisen durch Europa kennlernen dürfen. Viele Lösungen, Tricks und Kniffe beim Umgang mit einen Wohnwagen verrät er auf dieser Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"