Wohnwagen Legenden im Check | Stützlast, Auflastung, Führerscheine & Co.

Es gibt ja so Legenden… und um die Stützlast ranken sich auch ein paar – vor allem Falsche. 😊 Wir haben mal genauer recherchiert und zeigen, wann man was addieren darf, wie man sie misst und was es überhaupt mit der Stützlast auf sich hat. Auch in Punkto Fahrsicherheit, Schlingern, Beladen und Stabilität.

Das Oldtimer Wohnwagengespann mit dem Puky im Test, Auflastung, Stützlast, Führerschein Info

Im Video wird ein älteres Modell, der Puk vorgestellt. Laut Fahrzeugpapieren soll dieser kleine Wohnwagen zwischen 620 und 670 Kilo wiegen. bei einem Test vom ADAC wurde jedoch festgestellt, dass das Fahrzeug tatsächlich 700 Kilo wiegt.

Was wenn wir mehr zulässiges Gewicht benötigen?

Das heisst, was benötigt man, um den kleinen Wohnwagen aufzulasten. Man hat die Möglichkeit in dem Fall Hymer zu kontaktieren um nachzufragen, ob hier eine Auflastung möglich ist. Der Hersteller hat dann die Möglichkeit in seine Kartei zu schauen, um dem Antragsteller die gewünschte Information zu geben. Im gezeigten Fall ist das kein Problem. Es wurde der Auflastung auf 850 Kilo zugestimmt.

Wohnwagen Legenden im Check | Stützlast, Auflastung, Führerscheine & Co.
Wohnwagen Legenden im Check | Stützlast, Auflastung, Führerscheine & Co.

Die Eckdaten und Kosten:

Hymer hat uns auf Antrag die Bescheinigung für 165,01 € ausgestellt.
Nachfolgend hat die Dekra das Ganze noch einmal kontrolliert, und hierfür 54 € berechnet.
Abschließend ist ein Termin beim Straßenverkehrsamt unumgänglich, da hier der Eintrag in die Zulassungsbescheinigung des Fahrzeugs vorgenommen wird. Dieser Eintrag schlägt noch einmal mit 11,80 € zu Buche. Hierbei bekam man noch ein neues Typenschild für den Puky.

Welcher Führerschein ist nötig?

Wie allgemein bekannt ist, kann man mit dem Führerschein Klasse B Fahrzeuge bis zu 3,5 Tonnen fahren. Möchte man mit diesem Führerschein ein Fahrzeug über 3,5 Tonnen fahren, benötigt man eine Erweiterung seines Führerscheines. In dem Fall hat man die Möglichkeit bis zu 4,5 Tonnen zu erweitern auf B96. Wünscht man aber Fahrzeuge zu fahren, die noch eine höheres Gewicht haben, kann man gleich die Erweiterung auf den Führerschein B- BE beantragen. Bei der zweiten Variante ist es nötig, eine praktische Prüfung abzulegen. Jedoch sind die Kosten bei beiden Erweiterungen gleich, nämlich 400 bis 600 €, je nachdem, wie viel Fahrstunden man benötigt.

Zum Thema Stützlast:

Ganz wichtig, die Stützlast muss immer eingehalten werden. Man darf niemals drüber liegen. Bei unserem vorgestellten Puky liegt diese bei 75 Kg. Um das Gewicht seines Wohnwagens messen zu können, gibt es eine sogenannte Stützlastwaage. In gewissen Situationen kann es tatsächlich passieren, dass das Wohnwagengespann gewogen wird. Daher die Empfehlung, akribisch auf die Höchste Stützlast zu achten. So kann euch keine Kontrolle etwas anhaben.

Carsten Sommerfeld

Autor Carsten Sommerfeld - Outdoor und Camping sind seine Passion. Seit dem er Besitzer eines Wohnwagen ist, hat er praktisch jedes Problem beim Caravan-Camping auf seinen Reisen durch Europa kennlernen dürfen. Viele Lösungen, Tricks und Kniffe beim Umgang mit einen Wohnwagen verrät er auf dieser Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"