Mit dem Wohnmobil durch die Sächsische Schweiz

Ob mit Wohnwagen, Wohnmobil oder Zelt – wer in der Sächsischen Schweiz sein Domizil aufschlägt, erlebt ein fantastisches Wander-, Radwander- und Kletterparadies.

Ob als Tagesausflug oder mehrtägige Erkundungstour, der Nationalpark Sächsische Schweiz wird Sie mit seiner einzigartigen Landschaft begeistern.

Im Nationalpark Sächsische Schweiz haben Sie die Möglichkeit, eine enge Verbindung zur ungezähmten Natur herzustellen, alte Architektur zu erkunden und sich vor der Kulisse einer der schönsten Brücken Deutschlands zu bewegen. Hier finden Sie alles, was Sie über einen Besuch in diesem Teil des Landes wissen müssen.

Der Nationalpark Sächsische Schweiz, einer von 16 Nationalparks in Deutschland, liegt im Freistaat Sachsen im östlichen Teil Deutschlands. Er liegt etwa 30 Kilometer südöstlich von Dresden, der sächsischen Landeshauptstadt. Der Nationalpark ist Teil eines etwa 710 Quadratkilometer großen Naturgebietes.

Wie man im Nationalpark Sächsische Schweiz fortbewegt

Die beliebtesten Fortbewegungsmittel im Nationalpark sind nostalgische Schaufelraddampfer, Dampfschiffe und Dieselboote. Darüber hinaus können Sie sich für die Kirnitzschtal-Straßenbahn entscheiden, die weitgehend mit Solarenergie fährt und viele der Sehenswürdigkeiten im Park miteinander verbindet.

Ausflüge im Nationalpark Sächsische Schweiz

Basteibrücke

Die Bastei, eine imposante Felsformation, ist das berühmteste Wahrzeichen des Nationalparks Sächsische Schweiz. Zu ihrer Einzigartigkeit trägt auch die Basteibrücke bei, die auf natürliche Weise mit den schroffen Felsen verschmolzen zu sein scheint und einen surrealen Anblick bietet. Reisende sind herzlich eingeladen, auf der Brücke zu flanieren und den Panoramablick auf weite Teile des Nationalparks zu genießen. Das Beste daran ist, dass der Eintritt frei ist.

Festung Königstein Festung

Wenn Sie sich im Nationalpark Sächsische Schweiz aufhalten, sollten Sie unbedingt die Festung Königstein besuchen. Auf dieser alten Festung können Sie auf den Spuren der Könige und Fürsten wandeln und erfahren, wie es damals als Gefängnis diente. Ein Rundgang durch die Festung bietet zudem unvergessliche Ausblicke auf den Park.

Nationalpark Sächsische Schweiz zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden

Im Nationalpark Sächsische Schweiz gibt es zahlreiche Wander- und Radwege. Suchen Sie sich einfach einen aus, der Ihren Interessen und Ihrer Ausdauer entspricht, und machen Sie sich auf den Weg. Eine der beliebtesten Wanderrouten ist der Malerweg. In der Region gibt es mehrere geführte Rad- und Wandertouren sowie Fahrradverleihdienste.

Schwimmbäder und Saunen

In der Sächsischen Schweiz gibt es mehrere Schwimmbäder und Saunen, die nicht nur Entspannung, sondern auch stundenlangen Spaß für die Familie bieten. Die beliebteste davon ist die „Toskana Therme“, die am Elbufer in Bad Schandau liegt. Umgebungslicht und -geräusche tragen zu dem bereits berauschenden Erlebnis des Schwebens im Salzwasser bei.

Die Mariba Freizeitwelt in Neustadt ist mit ihren 1.300 Quadratmetern warmen Becken, über 4.000 Quadratmetern Rasenflächen und einer 3.500 Quadratmeter großen Sauna ein beliebtes Ausflugsziel für Familien. Das Geibeltbad Pirna hingegen verdient mit seiner aufregenden Wasserrutsche bei Kindern große Pluspunkte.

Carsten Sommerfeld

Autor Carsten Sommerfeld - Outdoor und Camping sind seine Passion. Seit dem er Besitzer eines Wohnwagen ist, hat er praktisch jedes Problem beim Caravan-Camping auf seinen Reisen durch Europa kennlernen dürfen. Viele Lösungen, Tricks und Kniffe beim Umgang mit einen Wohnwagen verrät er auf dieser Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"