Wohnwagen Möbel streichen und mit Farben verschönern

Zum DIY Wohnwagen Innenanstrich zählen vor allem die Möbel.

Wohnwagen Möbel streichen ist kein Hexenwerk. Gebrauchte, ältere Wohnwagen haben oftmals alle mit dem desselben Problem zu kämpfen: Die ehemals trendige Innenausstattung ist mit der Zeit völlig aus der Mode gekommen oder aber sieht schlichtweg verwohnt aus. Kratzer, Macken und ähnliche Blessuren lassen die Caravan Möbel schnell unschön aussehen. Zumal auch nicht jeder Wohnwagen-Besitzer Möbel im Eiche-Rustikal Stil stilvoll findet.

Keineswegs muss man sich jetzt aber mit diesen Caravan-Möbeln einfach abfinden oder für viel Geld neue kaufen, denn auch altbackene Möbelstücke lassen sich hier mit einem frischen Anstrich wieder in trendige Hingucker verwandeln. Zumal man das Anstreichen der Wohnwagen Möbel auch selbst machen kann.

Video: Wohnwagen Möbel streichen – Vom Ausbau bis zur Lackierung

Caravan Möbel streichen – Die Vorbereitung

Zu aller erst gilt es sämtliche Griffe, wie Scharniere von sämtlichen Möbeln im Wohnwagen abzumontieren. Schließlich müssen diese nicht Farbe versehen werden und das Abkleben dieser Möbelteile kann man sich auf diese Weise ebenfalls sparen. Zumal Letzteres einfach zu viel Zeit in Anspruch nehmen würde und das Endergebnis wahrscheinlich nicht perfekt wird, wie gewollt.

Damit ist außerdem am Ende zu sauberen Farbkanten kommt, gilt es aber dennoch ein paar entsprechende Bereiche abzukleben. Wichtig ist in diesem Fall, dass das Klebeband stets ordentlich festgedrückt wird, denn ansonsten findet die Farbe einen Weg unter dieses Band und man hätte sich das zeitaufwendige Abkleben auch sparen können. Damit die Farbe zudem gut auf den Oberflächen der Wohnwagen Möbeln haften bleibt, muss der Untergrund gut gesäubert werden.

Es gilt Verunreinigungen zu beseitigen und das Ganze fettfrei zu gestalten. Am besten und einfachsten erreicht man dies mit Hilfe von Reinigungsalkohol. Sind sämtliche Möbel sauber, müssen alle Oberflächen, die gestrichen werden sollen dann noch mit Schleifpapier angeschliffen werden.

Die richtige Farbe um Wohnwagen Möbel zu streichen

Wer sich im Baumarkt umschaut, wird feststellen, dass es hier zahlreiche Farben, sowie Sprühlacke gibt, die sich zum Streichen von Möbeln eignen. Demnach kann es hilfreich sein, sich von einem Fachmann beraten zu lassen. In den meisten Fällen raten Experten hier einer Zwei-Komponentenfarbe.

Diese wird kurz vor Gebrauch nach Anleitung gemischt und muss dann innerhalb von drei Stunden verarbeitet werden. Der in der Farbe enthaltene Härter sorgt dafür, dass die Farbe hart wird und somit nicht mehr von der Oberfläche abblättern kann. Demnach wirkt der Härter ähnlich wie eine Grundierung.

Das Mischen der Zwei-Komponentenfarbe, sowie des Härters klappt außerdem hervorragend mit Hilfe einer einfachen Küchenwaage. Für ein Verhältnis von 8:1 benötigt man demnach 800 Gramm Farbe, sowie hundert Gramm Härter. Es gilt abzuschätzen, wie viel es zu streichen gilt und wie viel Zeit dafür von Nöten sein wird. Beim erstmaligen Versuch kann es somit schnell mal passieren, dass hier entweder zu wenig oder zu viel Farbe gemischt wird, was allerdings nicht weiter schlimm sein sollte. Spätestens der zweite Versuch wird dann wahrscheinlich weitaus besser klappen.

Ist die erste Rutsche der Farbe also verbraucht und es wird noch mehr von dieser benötigt, sollte man erst die Farbpinsel, wie Farbrollen gut auswaschen bevor es ans erneute Anmischen der Zwei-Komponentenfarbe geht. Allzu schnell kann es ansonsten passieren, dass die Rollen, wie Pinsel hart werden, so dass diese nicht mehr verwendet werden können.

Wissenswert ist außerdem, dass das Streichen der Wohnwagen Möbel nicht bei zu allzu kalten Temperaturen stattfinden sollte, denn so manche Farbe kann niedrige Temperaturen nicht ganz so gut vertragen. Wobei Gleiches für zu hohe Außentemperaturen gilt. Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass ein Anstrich der Caravan Möbel am Ende für ein Zusatzgewicht von einem Kilogramm sorgt.

Das Streichen der Caravan Möbel

Sind alle Schränke, Schubladen und Co porentief gereinigt, angeschliffen und entsprechen abgeklebt, sowie die Farbe richtig gemischt worden, kann es endlich ans Streichen gehen. Große Flächen können hier am besten mit einer Farbrolle bearbeitet werden. Wobei kleinere Ecken, wie Kanten dann mit dem Pinsel für den richtigen Anstrich sorgen. Wichtig ist hier, dass die Rolle immer gut mit Farbe versehen ist, so dass Pinsel und Rolle gut auf dem Untergrund schwimmen. Abmontierte Klappen, wie Schubläden lassen sich außerdem am besten auf ein paar Böcke legen und dann mit Farbe versehen.

Je nach Untergrundfarbe benötigt man in der Regel zwischen zwei bis drei Anstriche. Ist die Ausgangsfarbe sehr dunkel sind oftmals drei Anstriche nötig damit das Ganze am Ende auch tatsächlich gut deckt. Nicht ganz unbedeutend für ein schönes Endergebnis sind zudem die verwendeten Farbrollen, wie Farbpinsel. Dies sollten im Vorfeld auf einem Klebeband von Fusseln, sowie von losen Haaren entfernt werden, bevor man mit diesen anfängt die Wohnwagen Möbel zu streichen.

Fazit zum Wohnwagen Möbel streichen: Im Grunde ist es nicht allzu schwer unschöne Wohnwagen Möbel mit einem neuen Anstrich zu versehen. Mit etwas Zeit und Geduld kann jeder Hobbyhandwerker alte, hässliche Möbel in neue, moderne Möbel verwandeln. Bei der Wahl der Farbe gilt es allerdings stets auf Qualität zu achten, denn dann dürfen sich Caravan-Besitzer auch lange am neuen Look der Wohnwagenmöbel erfreuen und müssen nicht alsbald wieder zur Farbrolle greifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"