Einstiegshilfe für Wohnwagen & Wohnmobil – Bügel & Handlauf

Eine Einstiegshilfe für Wohnwagen oder Wohnmobil kann für alle sinnvoll sein, die Schwierigkeiten beim Ein- und Aussteigen haben. Das können sowohl ältere Campingfreunde sein, aber auch Kinder tun sich teilweise schwer mit dem Einstieg in die Wohndose. Bei der Einstiegshilfe handelt es sich um einen Bügel, der neben der Tür angeschraubt wird.

Die Frage ist nur, ob diese Lösung wirklich stabil ist und ob die zusätzlichen Bohrlöcher nicht eine Eintrittsquelle für Feuchtigkeit sein können.

Wie wird die Einstiegshilfe für Wohnwagen montiert?

Wohnwagen Einstiegshilfe Bügel werden von Thule, Fiamma oder auch Milenco angeboten. Das Design und die Befestigung sind bei allen relativ ähnlich. Die Einstiegshilfe Bügel für Wohnwagen können sowohl bei Türen für Linksanschlag wie auch für Rechtsanschlag montiert werden. Bei Thule nennt sich der Handlauf ”Thule Security Handrail“.

Zunächst einmal muss man wissen, dass die Einstiegshilfebügel mit vier Schrauben befestigt werden. Hierfür wird durch die Außenhaut gebohrt. Die Schraube wird später von innen mit einer Unterlegscheibe und Mutter gekontert.

Vergewissern Sie sich also vor der Bestellung des Einstiegshilfebügels, ob Ihr Wohnwagen oder Wohnmobil für den Anbau geeignet ist.

Wichtig ist folgendes:

  • Die Wand muss ausreichend widerstandsfähig sein und guten Halt für den Einstiegsbügel bieten.
  • Im Inneren dürfen sich keine Schränke oder andere störende Einbauten oder Gegenstände befinden

Anleitung für die Montage des Einstiegshilfebügel für Wohnwagen

Im Lieferumfang des Einstiegshilfe Bügel sind außer dem Griff selbst zusätzlich die Halterungen für oben und unten und die entsprechenden Befestigungsmaterialien enthalten. Für die Montage benötigen Sie eine Bohrmaschine, mit dem passenden Bohrer, und einen Schraubendreher. Es empfiehlt sich, den Einstiegsbügel mit zwei Personen einzubauen.

Legen Sie die passende Höhe für Ihre Einstiegshilfe fest und markieren Sie die Position auf der Außenseite des Wohnwagens oder Wohnmobils. Anschließend markieren Sie sich die Bohrlöcher und bohren mit dem passenden Bohrer komplett durch die gesamte Wand des Wohnwagens oder Wohnmobils.

Weitere passende Beiträge

Versäubern sie die Bohrlöcher und entfernen Sie den Grat. Fiamma empfiehlt z.b. In die Bohrlöcher und um die Bohrlöcher herum als Dichtmasse SIKALASTOMER-710 aufzutragen. Damit stellen Sie sicher, dass an den Bohrlöchern später keine Feuchtigkeit eindringen kann.

Vergewissern Sie sich vor dem Bohren unbedingt, ob sie innen keine Einbauten, Möbel, Kühlschrank oder Kabel treffen. Sollten Sie aufgrund von Einbauten keinen Platz für die Bohrlöcher haben, gibt es z.b. von Thule ein Zusatzkit, um den Einstiegsbügel seitlich der Tür anzubringen.

Handhabung der Einstiegshilfe für Wohnwagen

Die meisten Einstiegshilfe Bügel verfügen an der oberen und unteren Halterung über ein Schloss. Klappen Sie den Handlauf auf und fixieren Sie die Schlösser, bevor sie den Einstiegsbügel benutzen. Dies dient Ihrer Sicherheit, das Schloss der Einstiegshilfe sollte aus Sicherheitsgründen bei Benutzung auf jeden Fall immer abgeschlossen sein .

Sie können den Einstiegsbügel auch als zusätzliche Diebstahlsicherung verwenden. Hierfür schließen Sie die Tür des Wohnwagens oder Wohnmobils und Klappen den Griff darüber. Anschließend werden die zwei Schlösser abgeschlossen.

Beachten Sie unbedingt, dass während der Fahrt der Einstiegsbügel unbedingt angeklappt und abgeschlossen ist. Fahren Sie nie mit aufgeklappter Einstiegshilfe.

Erfahrungen mit der Einstiegshilfe für Wohnwagen oder Wohnmobil

Die meisten Kunden sind sehr zufrieden mit den Modellen von Fiamma, Thule oder Milenco. Beachten Sie, dass bei den pro Versionen oft noch ein zusätzliches Bohrloch in der Tür selbst erforderlich ist. Wägen sie ab, ob sie dies möchten und kaufen Sie eventuell lieber die Standard-Version.

Einige Anwender berichten, dass ich der Schaumgummi Griff bei Regen verschiebt. Wenn der Einstiegsbügel also sehr nass ist, vergewissern Sie sich bitte, ob die Schaumgummi Manschette noch fest ist. Ansonsten kann es beim Einsteigen wirklich gefährlich werden, wenn man sich sehr auf den Griff stützt. Hier ist ein Abrutschen vorprogrammiert.

Carsten Sommerfeld

Autor Carsten Sommerfeld - Outdoor und Camping sind seine Passion. Seit dem er Besitzer eines Wohnwagen ist, hat er praktisch jedes Problem beim Caravan-Camping auf seinen Reisen durch Europa kennlernen dürfen. Viele Lösungen, Tricks und Kniffe beim Umgang mit einen Wohnwagen verrät er auf dieser Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"