Wohnmobil Sitzbezüge: Materialvergleich

Angesichts der verschiedenen Materialien und Marken der verfügbaren Sitzbezüge für Wohnmobile kann es sicherlich verwirrend und überwältigend sein, den Richtigen für Ihr Auto auszuwählen. Insbesondere wenn Sie sich für eine maßgeschneiderte Option mit höheren Preisen entscheiden, ist es wichtig, das beste und vor allem langlebigste Material für Ihr Wohnmobil auszuwählen.

Ganz egal ob Langlebigkeit, Komfort oder die Qualität im Allgemeinen Ihre Hauptpriorität ist, die folgende Anleitung hilft Ihnen bei der Auswahl des besten Materials für Ihre neuen Wohnmobil Sitzbezüge.

Velour

Velour ist sozusagen das Basismaterial für Sitzbezüge. Es sieht aus wie die Originalpolsterung in modernen Fahrzeugen und ist daher ideal für Personen, die Ihre Sitze schützen wollen und die Sitze aussehen sollen, als hätten sie gar keine Sitzbezüge drübergestülpt. Das Material ist weich und bequem, aber nicht das haltbarste oder wasserdichteste. Velour ist eine gute und vor allem wirtschaftliche Mehrzweck-Option für jedes Fahrzeug.

Jacquard

Ähnlich wie der Velours, ist der Jacquard nicht wasserdicht oder besonders haltbar. Das Material ist etwas rauer als es bei Velours der Fall ist und verfügt über eine einen strapazierfähigen Mittelbereich. Man könnte argumentieren, dass der Jacquard robuster als der Velours ist, wohingegegen der Velours bequemer und moderner aussieht.

Segeltuch

Segeltuch ist der langlebigste aller Stoffe und das beliebteste Material im Zusammenhang mit Wohnmobilen oder auch anderen Fahrzeugen, wie etwa Lastkraftwagen oder landwirtschaftliche Güter. Das Material ist vollständig wasserdicht, rau und für harte Luft-Schläge ausgelegt. Immerhin segeln Menschen damit und das ist der Grund, warum es so gut hält. Immerhin muss der Stoff sehr viel Wind mit Salz-Partikelchen aushalten können (auf hoher See).

Komfort ist jedoch nicht die Stärke dieses Wohnmobil Sitzbezuges und kann ein wenig rau auf der Haut sein. Daher wird dieses Material eher nicht für Familienautos oder gar Wohnmobile empfohlen. Dieser Stoff ist jedoch perfekt für diejenigen geeignet, die den ultimativen Schutz für ihre Sitze benötigen. Um einen genaueren Vergleich der Sitzbezüge aus Segeltuch zu erhalten, sollten Sie sich einige Produkte im Internet (z. B. auf ebay oder auf Amazon) anschauen.

Neopren

Neopren ist ein großartiger Allroundstoff für Sitzbezüge. Komfortabel, wasserabweisend und langlebig. Im Endeffekt ist das Material die beliebte Wahl für Menschen mit einem aktiven Lebensstil. Neopren besteht zu 98% aus Gummi und ist vor allem bei Surfern und Strandliebhabern sehr beliebt. Wenn Sie mit Ihrem Wohnmobil also oft an den Strand fahren, ist dieses Material eine gute Idee.

Lederoptik

Lederoptik ist das am einfachsten zu reinigende Material und die erste Wahl für Taxi- und Uberfahrer. Aber auch immer mehr Wohnmobil-Besitzer kaufen sich Wohnmobil Sitzbezüge in Lederoptik. Die vollständig wasserdichte Vinylbarriere ist perfekt für regelmäßig verschüttete Getränke, Lebensmittelkrümel oder Baby-Erbrochenes. Jeder Schmutz kann also leicht abgewischt werden und sieht wieder wie neu aus. Leider bedeutet der Lederlook im Sommer sehr heiße- und im Winter seh kalte Sitzplätze. Dies ist auch nicht unbedingt der bequemste Sitzbezug, es sei denn, Sie tragen für die jeweiligen Jahreszeiten geeignete Kleidung.

Denim

Denim ist ein hochwertiges Sitzbezugsmaterial. Am bekanntesten ist er bei Jeans. Denim ist strapazierfähig und relativ bequem. Das für Sitzbezüge verwendete Denim ist meist von sehr hoher Qualität und verfügt über eine Schaumstoffrückseite, die den Sitz weich und glatt machen. Diese Sitzbezüge sind für die Wohnmobil-Besitzer geeignet, die Qualität und Passform mit zusätzlichem Komfort suchen und den Innenraum möglichst schick gestalten wollen.

Gittergewebe

Das Design des Netzmaterials macht es zum besten Material für Sitzbezüge, die sehr heißem Klima ausgesetzt werden. Dank des Netzes kann Luft unter die Sitzbezüge gelangen, was eine bessere Durchblutung und weniger Schweiß die Folge hat. Sehr ähnlich wie es bei Velours der Fall ist, ist es eine sehr beliebte Wahl für Wohnmobil-Besitzer.

Schaffell

Der ultimative Luxus-Sitzbezug aus Schaffell bietet den besten Komfort aller Materialoptionen. Es ist warm im Winter, kühl im Sommer und das weiche und kuschelige Fell gibt dem Passagier die beste gepolsterte Fahrt. Der Nachteil ist, dass diese Wohnmobil Sitzbezüge sehr teuer sind, insbesondere bei kundenspezifischen Extrawünschen und eine chemische Reinigung regelmäßig erforderlich ist. Schaffell ist jedoch sehr langlebig und bietet Ihnen das beste für den Hintern.

Acrylfell

Acrylpelz ist ein synthetisches Material, das echtem Schaffell ähnelt und sich auch so anfühlt. Das Fell ist offensichtlich synthetisch und nicht so glatt oder luxuriös wie das Original.

Es hat auch nicht die Eigenschaften, die echtes Schaffell hat, wie Temperaturregulierung und Haltbarkeit. Es ist jedoch wesentlich billiger. Ein maßgeschneiderter Rücksitzbezug aus Acrylfell kostet etwa 1/3 des Preises von echtem Schaffell.

Wenn auf Ihren Wohnmobil-Rücksitzen also nicht so viel los ist, aber genauso schön aussehen sollen wie es bei Ihren vorderen Schaffellen der Fall ist, ist Acrylpelz eine sehr beliebte Option für Sparfüchse. Übrigens: Das Acrylfell-Material wird übrigens für die Sockelleisten und die Rückseite der meisten universellen Schaffelle verwendet. Wenn Sie sich einen maßgeschneiderten Wohnmobil Rücksitzbezug entscheiden, werden auch die Farben meist perfekt auf die Front abgestimmt.

Carsten Sommerfeld

Autor Carsten Sommerfeld - Outdoor und Camping sind seine Passion. Seit dem er Besitzer eines Wohnwagen ist, hat er praktisch jedes Problem beim Caravan-Camping auf seinen Reisen durch Europa kennlernen dürfen. Viele Lösungen, Tricks und Kniffe beim Umgang mit einen Wohnwagen verrät er auf dieser Webseite und seinem Camping Ratgeber, welchen es auch auf Amazon zu kaufen gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"