Startseite >> Wohnwagen und Wohnmobil Zubehör >> Vorzelt und Markisen >> Sonnensegel am Wohnwagen befestigen
Sonnensegel Wohnwagen
Sonnensegel Wohnwagen

Sonnensegel am Wohnwagen befestigen

Gerade im Sommer Campingurlaub wird man eher ein Sonnensegel am Wohnwagen befestigen, statt jedes Mal das komplette Vorzelt aufzubauen. Das Sonnensegel für den Wohnwagen hat viele Vorteile, auf die wir im kommenden Text näher eingehen möchten.

Ein Sonnensegel ist oft kostengünstiger als eine Markise oder ein Vorzelt. So ist es für viele eine günstige Variante, um vor ihrem Wohnwagen trotzdem schattig und vor Regen geschützt sitzen zu können.

Gerade wenn man nicht lange an einem Platz steht und sich überall nur wenige Tage aufhält, hat ein Sonnensegel große Vorteile. Das Sonnensegel in Dreiecksform oder viereckig oder sogar in der Air-Variante ist schnell auf- und abgebaut und wiegt auch normalerweise recht wenig.

Welche Wohnwagen Sonnensegel gibt es?

Sonnensegel Wohnwagen befestigen
Sonnensegel Wohnwagen befestigen

Wohnwagen Sonnensegel gibt es in günstigen Varianten ab 30 € bis zu aufwendigen Foyers, in die man auch Seitenteile einhängen kann. Mit einem Wohnwagen Sonnensegel hat man einen schattigen Bereich vor dem Wohnwagen, durch den aber noch der Wind angenehm wehen kann. Auch bei Regen sind Ihre Campingmöbel oder Fahrräder geschützt.

Wohnwagen Sonnensegel dreieckig

Die einfachste Variante eines Wohnwagen Sonnensegels ist ein Dreiecksegel mit Ösen an jeder Ecke. Zwei der Ösen werden am Wohnwagen befestigt und die Dritte wird nach vorn abgespannt.

So ein Sonnensegel gibt es oft im Angebot in verschiedenen Discountern Wie Aldi oder Lidl oder auch beim Dänischen Bettenlager. Vielleicht fragen Sie sich aber, wie man so ein dreieckiges Sonnensegel am Wohnwagen befestigen kann? Viele Camper nähen sich an eine Seite dieses dreieckigen Sonnensegels ein Kederband an. Kederband erhält man als Meterware z.b. günstig bei Amazon. Anschließend kann man dieses Kederband dann in die Kederleiste am Wohnwagen einziehen. Der Vorteil ist, dass das Sonnensegel nun dicht mit dem Wohnwagen abschließt und hier auch kein Regen mehr durchfließen kann.

Einen Tipp bekamen wir von einem Camper auf einem Campingplatz. Es geht nämlich noch billiger: Die meisten Sonnensegel haben einen recht stabilen Rand, für den der Stoff zwei bis drei Mal umgeschlagen und dann festgenäht wurde. Dieser Camper hat die Naht an einer Ecke geöffnet und anschließend ein einfaches Antennenkabel in diese Naht eingezogen. Nun hat man eine stabile Variante, die wie ein Kederband funktioniert. Er zieht nun einfach diese Konstruktion durch die Kederleiste an seinem Wohnwagen.

Wohnwagen Sonnensegel viereckig zum abspannen

Die viereckige Variante eines Sonnensegels nennt man auch Sonnendach. Ein viereckiges Sonnensegel gibt es in verschiedenen Varianten. Das einfachste viereckige Sonnendach hat an einer Seite ein Kederband und gegenüber zwei Ösen. In diese Ösen hängt man dann zwei Stangen ein, die man mit Zeltleinen abspannt.

Etwas teurer und aufwendiger ist die Variante, mit diversen Zeltstangen. Auch hierbei wird das Sonnendach in die Kederleiste eingezogen. allerdings gibt es hier viele stabilisierende Stangen, die mit dem Wohnwagen verbunden werden. anschließend werden die senkrechten Stangen auch mit Zeltschnur abgespannt.

Beim Aufbau eines solches Sonnensegels muss man darauf achten, dass die mittlere Stange immer etwas höher als die Stangen rechts und links sind. Dies ist besonders wichtig wenn es regnet, damit das Regenwasser rechts und links ablaufen kann. Auch sollten die Stangen straff gespannt werden, damit sich in der Zeltplane keine Wasserblase bildet. Kann das Wasser nämlich nicht ablaufen, kann das ganze Zelt oder das Sonnendach zusammenbrechen. Wasser hat ein hohes Gewicht, das darf man nicht unterschätzen.

Wohnwagen Sonnensegel mit Luftschlauch

In den letzten Jahren sind Luftvorzelte und auch Luft Markisen immer beliebter geworden. Als diese Luftvorzelte vor einigen Jahren auf den Markt kamen, wurde man auf dem Campingplatz noch belächelt und bestaunt, wenn man sein Luftvorzelt oder seine Luft Markise in wenigen Minuten aufgebaut hatte. Fragen blieben da natürlich nicht aus, wie z.b. ”ist ein Luftvorzelt auch bei starkem Wind stabil?” oder ”Ist die Airmarkise auch dicht?” oder auch “Fliegt die Luft Markise nicht weg bei Wind?”.

Inzwischen gehört so eine Luft Markise schon fast zum Standard auf dem Campingplatz. Besitzer eines solchen Sonnensegels berichten in der Regel nur Positives. Der Auf- und Abbau geht extrem schnell und so ein Luft Markise ist auch bei Wind und Wetter stabil. Sie hat sogar den Vorteil, dass sie bei starkem Regen oder Wind einfach nur nach unten gedrückt wird. Stangen können hierbei aber nicht brechen. Sind Wind und Regen vorbei, richtet sich die die Luft Markise einfach von selbst wieder auf und steht wie eine Eins.

Ein aufblasbares Sonnensegel mit Luftschlauch, wie z.b. das Kampa Sunshine Air, wird ebenfalls mit einem Kederband befestigt. Um das Sonnensegel am Wohnwagen zu befestigen, wird dieses Kederband in die Kederschiene eingezogen. Anschließend pumpt man den Luftschlauch auf und spannt das Sonnensegel mit den Zeltleinen ab.

Über Carsten Sommerfeld

Autor Carsten Sommerfeld - Outdoor und Camping sind seine Passion. Seit dem er Besitzer eines Wohnwagen ist, hat er praktisch jedes Problem beim Caravan-Camping auf seinen Reisen durch Europa kennlernen dürfen. Viele Lösungen, Tricks und Kniffe beim Umgang mit einen Wohnwagen verrät er auf dieser Webseite und seinem Camping Ratgeber, welchen es auch auf Amazon zu kaufen gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.