Wohnwagenpolster Neu beziehen – Ohne nähen geht es auch

Wie man Wohnwagen oder Wohnmobil Polster mit Bündchenstoff neu bezieht! Das ganze geht auch ohne Nähmaschine!

Gerade Wohnwagen, wie Wohnmobile werden nicht selten über lange Jahre ausgiebig genutzt. Somit ist es kaum verwunderlich, dass die Polster der Sitzgruppe irgendwann nicht nur aus der Mode kommen, sondern auch benutzt aussehen.

Polstern ohne Nähmaschine

Mit, wie ohne Nähmaschine ist es allerdings problemlos möglich die alten Polster wieder wie neu aussehen zu lassen. Mit Hilfe von Bündchenstoff ist dies sogar recht einfach. Hierbei handelt es sich um einen recht robusten Stoff in Form eines Schlauchs. In diesem Fall haben wir Bündchenstoff mit einem Umfang von 70 cm verwendet.

So lassen sich Polster im Wohnwagen wieder aufhübschen

Zu allererst gilt es den Bündchenstoff am besten auf dem Boden auszulegen. Anschließend legen wir das Polster auf diesen und zwar so, dass links und rechts jeweils das Bündchenstoff bis zur Hälfte zum Rand geht. In dieser Größe schneiden wir das Ganze dann ab und krempeln den Stoff einmal auf links. Eine Seite nähen wir jetzt mit Hilfe der Nähmaschine zusammen. Wer die neuen Bezüge nicht zusammen nähen möchte, kann hier das Ganze ebenso mit Sicherheitsnadeln fixieren oder aber Knöpfe zum Verschließen verwenden.

Ist die eine Seite verschlossen, gilt es noch die Ecken ab zu nähen oder diese zusammenzustecken und anschließend kurz vor der Naht ab zu schneiden. Ist dies geschehen, kann der Bezug wieder umgekrempelt werden und das Polster damit bezogen werden. Eventuell ist dies mit ein wenig Kraftaufwand, wie Fummelarbeit verbunden, da der Bezug ja schön straff auf dem Polster aufliegen soll.

Liegt der Bezug faltenfrei um das Polster herum, gilt es hinten den Stoff noch in den Bezug zu legen und diesen ebenfalls mit Knöpfen oder Sicherheitsnadeln zu verschließen. Es empfiehlt sich nicht beide Seite einfach zu zu nähen, denn dann lassen sich die Bezüge nicht mehr so einfach reinigen. Im Übrigen eignet sich Bündchenstoff ebenso hervorragend für gebogene Polster, denn dieser Stoff passt sich jeder Form an. Mit wenig Aufwand lässt sich so das Wohnwagen-Polster wieder verschönern. Im Nu wird aus alt wieder neu.

Carsten Sommerfeld

Autor Carsten Sommerfeld - Outdoor und Camping sind seine Passion. Seit dem er Besitzer eines Wohnwagen ist, hat er praktisch jedes Problem beim Caravan-Camping auf seinen Reisen durch Europa kennlernen dürfen. Viele Lösungen, Tricks und Kniffe beim Umgang mit einen Wohnwagen verrät er auf dieser Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"