Startseite >> Unterwegs mit Wohnwagen & Wohnmobil >> Reiseziele >> Camping Rügen – Deutschlands schönste Insel entdecken
Camping Insel Rügen - Viel Meer und Natur garantiert
Camping Insel Rügen - Viel Meer und Natur garantiert

Camping Rügen – Deutschlands schönste Insel entdecken

Muss man für einen erholsamen Urlaub mit dem Camping-Fahrzeug immer in das Ausland fahren? Es gibt ja jede Menge ziele, wie Krk in Kroatien, oder die Insel Korsika, welche wie gemacht sind für Camping. Doch auch Deutschland holt langsam das Campingplatz-Defizit nach und stellt einige sehr gute Orte vor. Camping auf der Insel Rügen ist beispielsweise ein tolles Reiseziel für Wanderer, Camper und Naturliebhaber.

Die tolle Ostsee sollte man für Badebegeisterten auch nicht vergessen. Dabei bietet Rügen alles was Du vermutlich auch suchst. Warme Sommertage, welche Dich aber nicht zu sehr ins Schwitzen bringen durch die seichte Seebrise und dem angenehmes Ostseewasser. Viele verschiedene Sehenswürdigkeiten, welche immer wieder zu einer Wanderung einladen.

Und natürlich ein sehr starkes sportliches Programm: Wanderungen, Radtouren, Wassersport, Klettern und noch so vieles mehr. Die vielfältige kulinarische Küche sollte man dabei auch nicht vergessen. Viele verschiedene Restaurants bieten Dir bekanntes Essen an, aber vor allem Leibspeisen aus frischem Fisch.

Und dazu auch noch tolle strahlend weiße Locations, was der aufpolierten Bäderarchitektur zu verdanken ist. Gerade wenn Du neu in das Camping einsteigst, dann ist Camping Rügen vermutlich genau das Richtige!

Beliebte Reiseziele auf Rügen

Das kann man natürlich mit zweierlei Dingen betrachten: Entweder Du möchtest diese Orte lieber meiden, weil sie voller Touristen sind, oder Du möchtest sie unbedingt von Deiner To-Do-Liste abhaken, da diese Orte ja nicht umsonst so beliebt sind. Insbesondere der Südosten der Insel ist das Ziel schlechthin, wenn man zum ersten Mal auf der Insel einen Urlaub verbringt.

Dort liegen nämlich die bekanntesten Seebäder der Insel ganz eng aneinander: Binz, Sellin und Göhren. Durch die beeindruckende weiße Bäderarchitektur wirkt alles noch strahlender, und bietet natürlich jede Menge Platz für Urlaubsbilder. Dazu kommen weitläufige Terrassen und natürlich die berühmten Strandkörbe, die zum Verweilen einladen.

Doch auch die Seebrücken haben die Bade- und Erholungsorte gemeinsam. Oft ein Schauplatz für Veranstaltungen, der Nähe zum Wasser und sogar einem kleinen Abenteuer mit der Tauchglocke. Ein Erlebnis unter Wasser ohne extra Tauchen zu müssen.

Doch es muss nicht immer ein überlaufenes Seebad sein; denn Rügen bietet auch viele ruhige Ecken. Beispielsweise ist Thiessow, die kleine Halbinsel ein perfekt idyllischer Ort mit Campingplätzen. Direkt gelegen an der bewaldeten Küste biete das Umfeld eine malerische Szenerie und strahlt unheimliche Ruhe aus. Die Campingplätze sind auch gute Startpunkte für lange Wanderungen.

So kommst Du ganz leicht zu den Zickerschen Bergen, oder zum Zicker See. Etwas mehr Erstaunen erwartet Dich im Norden der Insel. Die Kreidefelsen, bzw. der Königsstuhl bieten einen surrealen Ausblick und dienen gleichzeitig wie ein Mahnmal. Der nahegelegene Jasmunder Park lädt Dich außerdem zu einer Exkursion in die Vergangenheit ein. Auch Kap Arkona ist ein toller Ausflug in vergangene Tage.

Das musst Du aber auch auf Rügen gesehen haben

Ein Urlaub ist kein Reiseurlaub ohne einen Besuch bei den verschiedensten Sehenswürdigkeiten. Nebst der ausgeprägten Natur hat Rügen natürlich noch viele weitere bemerkenswerte Merkmale. Über die Kreidefelsen mit dem dazugehörigen Nationalpark Jasmund sprachen wir bereits; gerade bei einem Familienausflug ist dieser Ort perfekt.

Doch nicht nur der Königsstuhl der Kreidefelsen bietet ein eindrucksvolles Panorama. Auch die Leuchttürme des Kap Arkona laden Dich zu einer kleinen Rundreise ein. Die Halbinsel Wittow zeigt sich dabei sehr vielseitig und auch sehr geschichtlich. Von vergangenen Tagen der Leuchttürme und Schutzanlagen, über neu entdeckte slawische Ruinen bishin zu urigen Fischerdörfern findest Du alles was das nordische Herz begehrt.

Alles natürlich von einer einzigartigen Natur umsäumt, welche sich an den Klippen entlanghangelt und jede Wanderung einzigartig macht. Noch mehr Geschichte findest Du im KdF-Bad Prora, welches nur so strotzt vor Vergangenheit und gleichzeitig extrem modern durch die verkauften Teile. Nebst dem Bad gibt es auch noch ein sehr interessantes Wissenschaftsmuseum zum Anfassen und den neuen Naturwipfelpfad des Naturerbezentrums.

Auch das Jagdschloss Granitz wird Dir auf der Erkundungstour über Rügen öfters mal auffallen, denn der schmucke Aussichtsturm ragt über nahezu alles heraus. Auch diesem oftmals umgestalteten Schloss solltest Du einen kurzen Besuch abstatten. Für Reisende mit Familie empfiehlt sich auch die Fahrt mit der „Bimmel-Bahn“ wie sie so schön verniedlicht wird.

Und natürlich dürfen die Störtebecker Festspiele nicht fehlen.

Die beste Reisezeit für Camping auf der Insel Rügen

Wie auf nahezu allen Inseln ist der Übergang von Frühling zu Sommer die ideale Zeit für einen Urlaub. Damit beginnt die Feriensaison in der Regel Ende Mai. Das Thermometer zeigt dann schon mal Temperaturen leicht über 21 Grad. Perfekt für Jedermanns Kleiderschrank. Und keine Sorge zu warm kann es nicht werden, denn man ist immer von einer kühlen Brise Seeluft umgeben.

Notfalls kannst Du Dir garantiert im Wasser eine Abkühlung verschaffen, da es zu dieser Zeit rund 17 Grad warm ist. Liegt Dir das Wetter besonders am Herzen und möchtest Du richtige Farbenpracht im Herbst erleben, dann ist Ende August genau Deine Zeit. Diese Zeit ist gemacht für ausgiebige Wanderungen und schöne Radtouren.

Besonderheiten zum Camping Rügen

Die Campingplätze Rügens sind sehr vielfältig und warten deshalb mit einer Palette an unterschiedlichen Anforderungen. Inmitten der großen Auswahl ist auch sicherlich ein geeigneter Platz für Dich dabei. Geht es Dir um einen hochwertigen, nahezu luxuriösen Aufenthalt, dann gibt es eine schöne Auswahl in der Nähe der Seebäder.

Mehr auf Natur fokussiert und sehr idyllisch und ruhig sind hingegen die verschiedenen Plätze in der Nähe der Halbinsel Thiessow. Dort ist die Umgebung mit Nadelwäldern umsäumt und spielt eine herrliche Kombination mit der salzigen Luft.

Möchtest Du Dich nur auf Wassersport konzentrieren und jeglichem Tourismus entfliehen, dann ist der Norden der Insel ideal. Die dünn besiedelte Gegend bietet enorm viel Platz für Natur und an der Küstenlinie haben sich viele Wassersportangebote ausgebreitet: Segeln, Kiten und viele viele mehr wirst Du hier finden.

Unsere Rügen Campingplatz Empfehlungen:

Campingplatz Drewoldke

Du suchst eine ruhige Ecke mit direktem Zugang zum Meer? Dann ist der Campingplatz Drewoldke genau Dein Campingplatz. Hier findest Du außerdem alle möglichen Arten von einem einfachen Zelt bis hin zu einem luxuriösen Bungalow. http://www.camping-auf-ruegen.de/

Camping-Oase Thiessow

Möchtest Du Dich ein wenig sportliche betätigen und das Surfbrett mal wieder auspacken, dann ist die Camping Oase auf der stillen Thiessow perfekt. Während Du aus der Camping-Loge direkt in Wasser fällst hast Du ein paar hundert Meter weiter eine ganz eigene Surfer-Oase. http://www.campingruegen.de/

Regenbogen Camp Rügen

Möchtest Du etwas näher an der Zivilisation (insofern man davon auf Rügen reden kann) dann ist das Campingplatz in der Nähe von Göhren ideal. Die Seebäder sind relativ nah gelegen, sodass Du von diesem Platz aus viele Veranstaltungen und Events in kurzer Zeit erreichen kannst.

Über Carsten Sommerfeld

Autor Carsten Sommerfeld - Outdoor und Camping sind seine Passion. Seit dem er Besitzer eines Wohnwagen ist, hat er praktisch jedes Problem beim Caravan-Camping auf seinen Reisen durch Europa kennlernen dürfen. Viele Lösungen, Tricks und Kniffe beim Umgang mit einen Wohnwagen verrät er auf dieser Webseite und seinem Camping Ratgeber, welchen es auch auf Amazon zu kaufen gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.