Wohnmobil & Wohnwagen Bad renovieren – DIY-Anleitung!

Die Renovierung des Badezimmers in unserem Wohnmobil war für mich mehr als nur ein Projekt. Es war eine Reise zurück in meine Kindheit. Aufgewachsen in den 70ern, habe ich den Großteil meiner Sommer auf Campingreisen quer durch Europa verbracht. Von der Ostsee bis in die damalige Tschechoslowakei. Diese unzähligen Stunden auf engem Raum lehrten mich nicht nur, den Wert jedes Quadratzentimeters zu schätzen, sondern weckten auch meine Leidenschaft für DIY-Projekte. Als das Bad in unserem geliebten Wohnmobil seinen Charme verlor, sah ich meine Chance gekommen, diese Leidenschaft mit praktischem Nutzen zu verbinden. Mit einem Budget von weniger als 200 Euro und einer Menge kreativer Ideen machte ich mich daran, unser Wohnmobilbad zu verwandeln. Nun möchte ich meine Erfahrungen und Tipps mit euch teilen. Denn für viele dürfte das Wohnmobil & Wohnwagen Bad renovieren eine Aufgabe sein, die sie sich für die nächste Campingsaison gestellt haben.


In diesem Video zeige ich euch wie wir unser Bad im Wohnmobil für unter 200 EUR renoviert haben.

Wohnmobil & Wohnwagen Bad renovieren für unter 200 €

Ausgangssituation und Vorbereitung der Renovierung der Nasszelle

Die Renovierung unseres Wohnmobils und Wohnwagenbads wurde unausweichlich. Der Zustand der Nasszelle war weit entfernt von ideal: Ein Riss im Waschbecken, eine abgenutzte Duschwanne, ein unschöner Boden und Wände, die definitiv eine Auffrischung benötigten. Die Mission war klar: Eine umfassende Renovierung, um dem Bad neues Leben einzuhauchen, und das mit einem Budget von unter 200 EUR.

Die Vorbereitung begann mit dem Schrank neben dem Waschbecken. Er war mit acht Schrauben befestigt, die wir sorgfältig lösten, um den Schrank abzunehmen. Zu meiner Überraschung war auch der Spiegel ein Thema, da seine Befestigungsmethode unklar war. Es stellte sich heraus, dass er nicht auf die übliche Weise angebracht war, was eine zusätzliche Herausforderung darstellte.

Die Demontage war der erste Schritt in einem Prozess, der Geduld und Präzision erforderte. Jedes Element im Bad musste sorgfältig entfernt werden, um die Oberflächen für die Renovierung vorzubereiten. Dieser Schritt war entscheidend, um sicherzustellen, dass die neuen Materialien und Elemente nahtlos integriert werden konnten.

Unansehnlich geworden

Menschen die immer wieder gern mit ihrem Wohnmobil oder ihrem Wohnwagen in den Campingurlaub fahren, werden es wissen, irgendwann einmal wird das Bad und alle hellen Kunststoffteile unansehnlich.  Was liegt da also näher, als das Bad zu renovieren.

Demontage und Vorbereitung der Oberflächen

Nachdem die ersten Schritte zur Vorbereitung abgeschlossen waren, ging es darum, die Oberflächen für die Renovierung vorzubereiten. Dieser Teil der Arbeit erforderte besondere Aufmerksamkeit, da jede Fläche korrekt behandelt werden musste, um ein optimales Ergebnis zu gewährleisten.

Zuerst wurde das Waschbecken entfernt. Die Anschlüsse wurden sorgfältig abgemacht, um spätere Komplikationen zu vermeiden. Dann kamen wir zur Duschwanne, die eine besondere Herausforderung darstellte. Die Duschwanne war nicht nur mit Schrauben befestigt, sondern auch mit Silikonfugen abgedichtet und zusätzlich am Boden verankert. Diese Schritte erforderten Präzision und Vorsicht, um die Struktur des Badezimmers nicht zu beschädigen. Es war ein Moment der Anspannung, doch mit der richtigen Technik und einem Hauch von Geduld gelang es uns, die Wanne zu entfernen.

Die Entfernung der alten Tapeten war der nächste Schritt. Dieser Prozess war mühsam, da die Tapeten fest an den Wänden hafteten. Ich erwog sogar, das Fenster auszubauen, um die Wände besser streichen zu können. Dies war ein entscheidender Schritt, um eine glatte und saubere Oberfläche für die neuen Wandverkleidungen zu schaffen.

Für den Boden entschieden wir uns für eine gründliche Erneuerung. Eine Spanplatte, zugeschnitten auf genau das richtige Maß, sollte als Grundlage dienen. Darauf würden wir dann Laminat verlegen. Dieser Bodenbelag wurde gewählt, um Einheitlichkeit und eine saubere, ansprechende Optik im gesamten Wohnmobil zu gewährleisten.

Mit den vorbereiteten Oberflächen war der Grundstein für die Installation der neuen Elemente gelegt. Diese Phase war entscheidend, um sicherzustellen, dass das Endresultat nicht nur funktional, sondern auch optisch ansprechend sein würde.

Der neue Badezimmerschrank und die Trockentoilette

Ein wesentlicher Bestandteil unserer Badezimmerrenovierung war die Erneuerung der Aufbewahrungslösungen und die Installation einer Trockentoilette. Diese Änderungen zielten darauf ab, den Raum effizienter zu nutzen und unsere Nachhaltigkeitsziele zu unterstützen.

Der neue Badezimmerschrank war eine Maßanfertigung, entworfen, um den begrenzten Platz optimal zu nutzen. Im Gegensatz zum alten, aus Plastik gefertigten Schrank, der nicht nur abgenutzt war, sondern auch Risse aufwies, entschieden wir uns für ein robustes, holzbasiertes Design. Der Schrank wurde mit Schiebefächern ausgestattet, eine Entscheidung, die durch die räumlichen Einschränkungen im Wohnmobil inspiriert war. Da die Möglichkeit, Türen nach außen zu öffnen, begrenzt war, boten Schiebefächer eine praktische Lösung, um den Zugang zu Gegenständen im Schrank zu erleichtern.

Die Fächer des neuen Schranks wurden so gestaltet, dass sie ausreichend Stauraum für alle unsere Badutensilien bieten, von Handtüchern bis hin zu Reinigungsmitteln. Die Oberfläche des Schranks ließen wir in einer natürlichen Holzoptik, um Wärme in den Raum zu bringen, während die Seiten weiß gestrichen wurden, um das Badezimmer hell und einladend wirken zu lassen.

Installation einer Trockentoilette

Neben dem Schrank war die Installation einer Trockentoilette ein weiterer wichtiger Schritt unserer Renovierung. Diese Entscheidung war nicht nur aus ökologischer Sicht sinnvoll, sondern unterstützte auch unser Bestreben, unabhängiger von Campingplatzinfrastrukturen zu sein. Die Trockentoilette, eine umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Toiletten, benötigt kein Wasser und bietet eine geruchsfreie und hygienische Lösung für unsere Bedürfnisse. Zusätzlich installierten wir einen kleinen Behälter für das Streu, der neben der Toilette platziert wurde, um die Benutzung so praktisch wie möglich zu gestalten.

Die Einführung dieser neuen Elemente in unser Wohnmobilbad war ein entscheidender Schritt zur Verbesserung des Komforts und der Funktionalität unseres mobilen Zuhauses. Durch die Kombination von maßgeschneiderten Lösungen und nachhaltigen Produkten konnten wir ein Badezimmer schaffen, das sowohl unseren ästhetischen als auch praktischen Anforderungen entspricht.

Diese sorgfältigen Überlegungen und Anpassungen haben unseren Wohnraum nicht nur verbessert, sondern auch unseren Lebensstil auf der Straße nachhaltiger und angenehmer gemacht. Es zeigt, dass mit Kreativität und dem Willen zur Verbesserung jeder Raum, egal wie klein oder herausfordernd, in etwas Einzigartiges und Funktionales verwandelt werden kann.

Wohnmobil & Wohnwagen Bad renovieren Endergebnis

Nach unzähligen Stunden der harten Arbeit und Detailpflege standen wir endlich vor dem vollendeten Ergebnis unserer Badezimmerrenovierung im Wohnmobil. Die Transformation war nicht nur visuell beeindruckend, sondern auch in Bezug auf Funktionalität und Komfort ein großer Gewinn für unser mobiles Zuhause.

Der abschließende Schritt unserer Renovierung umfasste das Anbringen von Seitenleisten und die Fertigstellung des Bodens. Im Gegensatz zu herkömmlichen Wohnungen oder Häusern, wo Sockelleisten eher eine dekorative Rolle spielen, hatten sie in unserem Wohnmobilbad eine praktische Funktion. Sie dienten dazu, den Bodenbelag an seinem Platz zu halten und gleichzeitig eine saubere, ästhetische Verbindung zwischen Wand und Boden zu schaffen. Besonderes Augenmerk legten wir darauf, dass die Leisten nur am Boden befestigt wurden, um dem Raum die nötige Flexibilität zu lassen und Bewegungen des Fahrzeugs ohne Schäden absorbieren zu können.

Ein vollständig transformiertes Badezimmer

Das Ergebnis unserer Bemühungen war ein vollständig transformiertes Badezimmer, das kaum wiederzuerkennen war. Der neue, sorgfältig ausgewählte Bodenbelag, kombiniert mit den frisch gestrichenen Wänden und dem maßgefertigten Mobiliar, verlieh dem Raum ein modernes und einladendes Ambiente. Besonders stolz waren wir auf den neu eingebauten Waschtisch, der nicht nur durch seine Optik, sondern auch durch seine Funktionalität überzeugte. Die Metallwaschschüssel, kombiniert mit einem Wasserhahn, der sowohl im Innen- als auch im Außenbereich als Dusche genutzt werden konnte, zeugte von unserer Aufmerksamkeit für Details und unserem Bestreben, den Raum optimal zu nutzen.

Die Einführung von drei verschiedenen Schubladen unter dem Waschtisch sorgte für ausreichend Stauraum für Handtücher, Putzmittel und weitere Badutensilien. Dies war ein weiterer Schritt, um Ordnung und Übersichtlichkeit in unserem Wohnmobilbad zu gewährleisten. Darüber hinaus fand unsere Trockentoilette, die wir bereits in einem früheren Video vorgestellt hatten, ihren festen Platz im Raum, neben einem speziell dafür vorgesehenen Behälter für das benötigte Streu.

Ein völlig neues Erscheinungsbild und Gefühl

Wohnmobil & Wohnwagen Bad neu
Wohnmobil & Wohnwagen Bad neu

Obwohl wir uns entschieden hatten, einige Elemente wie den Spiegel und den ursprünglichen Schrank beizubehalten, da sie nach wie vor funktional und platzsparend waren, verlieh die Gesamtheit der Renovierungsarbeiten dem Badezimmer ein völlig neues Erscheinungsbild und Gefühl. Die Beibehaltung bestimmter Elemente unterstrich zudem unser Ziel, Ressourcen sinnvoll zu nutzen und nicht mehr zu verändern als notwendig.

Als wir schließlich einen Schritt zurücktraten und das fertige Badezimmer betrachteten, waren wir überwältigt von dem Gefühl der Zufriedenheit und des Stolzes auf das, was wir erreicht hatten. Die Renovierung unseres Wohnmobilbades für unter 200 EUR war ein ambitioniertes Projekt, das nicht nur unsere handwerklichen Fähigkeiten herausforderte, sondern auch unsere Kreativität und unser Engagement für ein nachhaltigeres und komfortableres Leben auf der Straße.

Ich hoffe, dieser detaillierte Einblick in unsere Badezimmerrenovierung hat dich inspiriert und gezeigt, dass mit etwas Kreativität, Planung und harter Arbeit auch du deinen Wohnraum transformieren kannst, selbst mit einem begrenzten Budget.

Lesen Sie auch: Wohnwagen streichen – außen grundieren und lackieren

Fazit Wohnmobil & Wohnwagen Bad renovieren

Das Renovieren des Bades in unserem Wohnmobil war eine schöne Aufgabe, die nicht nur unser Reiseerlebnis verbessert, sondern auch unsere Bindung zu unserem mobilen Zuhause gestärkt hat. Mit einem Budget von unter 200 Euro und einem guten Maß an Kreativität und DIY-Fähigkeiten ist es möglich, ein in die Jahre gekommenes Bad in eine frische und einladende Nasszelle zu verwandeln. Dieses Projekt zeigt, dass man mit begrenzten Mitteln Großes erreichen kann, und bestärkt alle Camping-Enthusiasten darin, ihre Wohnmobile mit persönlicher Note und praktischem Nutzen zu pflegen und zu verschönern. Lasst euch von unserer Geschichte inspirieren und verwandelt euer Wohnmobil in ein noch schöneres zweites Zuhause.

Mehr zeigen

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"