DIY Wohnmobil Ausbau – Ehemaliges Postauto wird zum Camper


In Eigenregie wurde hier innerhalb eines Jahres ein ehemaliges Postauto, namens Else, zu einem vollfunktionsfähigen Camper umgebaut. Im Wohnbereich finden sich demnach zwei Sitzbänke an denen insgesamt vier Personen Platz finden.

Zwei Personen ist es zudem möglich sich hier anzuschnallen, so dass sich der Camper für eine Familie mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern eignet. Unter der einen Sitzbank versteckt sich außerdem die gesamte Technik des Fahrzeugs. Der Tisch lässt sich hingegen in sämtliche Richtungen verschieben und kann sogar abgesenkt werden.

Details zum DIY Wohnmobil

Der Küchenbereich umfasst eine Arbeitsflächenlänge von 1,75 m. Zahlreiche Schubladen dienen hier als Stauraum. Wobei diese mit einem selbst konstruierten Sicherheitsriegel versehen sind, so dass während der Fahrt alle Schubladen verschlossen bleiben. Des Weiteren gibt es hier noch eine tiefe Spüle, einen 3-Flammenherd, einen Kühlschrank mit Gefrierfach, sowie einen Backofen. Zahlreiche Oberschränke runden das Ganze noch ab. Sogenannte Kugelschnapper halten hier alles sicher verschlossen.

Natürlich wurde in diesem Camper ebenso die Dusche nicht vergessen. Diese ist mit einer normalen Duscharmatur versehen. Der Kleiderschrank hingegen arbeitet mit einem sogenannten Kistensystem, so dass Kleidungsstücke verschiedene r Familienmitglieder einfach sortieren lassen. Im Heck der Else findet sich dann das 140 x 200 cm große Elternbett. Gleich daneben entsteht gerade das Bett für den Ältesten, wohingegen der Junior unter dem Elternbett in einer Kojen-Konstruktion seinen Schlafplatz findet.

Technik in der Else

In einer Ecke lässt sich eine jede Energiequelle per Knopfdruck einzeln an-, wie ausschalten. Ein Zwei-Wassertanksystem ist ebenfalls im Camper verbaut. So finden sich ein Abwassertank mit 104 Litern in der Dusche und ein weiterer mit 110 Litern unter der Küche. Zudem gibt es natürlich auch eine Toilette, welche sich in einem kleinen separaten Raum befindet. Auf dem Dach des ehemaligen Postautos ist außerdem noch eine Solaranlage zugegen, welche über ein Tablet im Fahrerbereich eingesehen werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"