Ist eine Yoga-Matte als Schlafunterlage für Camping geeignet

Ist eine Yoga-Matte als Schlafunterlage für Camping geeignet
Ist eine Yoga-Matte als Schlafunterlage für Camping geeignet
In den letzten Jahren hat sich Yoga zu einem äußerst beliebten Zeitvertreib für Menschen aus allen Gesellschaftsschichten entwickelt. Wenn Sie sich für diesen Sport interessiert haben, dann wissen Sie, dass er die Verwendung einer Yogamatte erfordert. Diese schwammigen Bodenunterlagen machen Yoga viel bequemer und wenn Sie in der letzten Ruhepose sind, sind sie oft so bequem, dass Sie einschlafen könnten.

Es ist also naheliegend, dass eine Yogamatte auch als Campingmatte verwendet werden kann, aber ist das eine gute Idee? Sind sie sich ähnlich?

Eine Yogamatte wird in der Regel nicht für das Camping empfohlen und Sie werden immer besser sein, wenn Sie in eine richtige Isomatte investieren, die speziell für das Schlafen im Freien entwickelt wurde.

In diesem Beitrag werden wir die wichtigsten Unterschiede zwischen einer Yogamatte und einer Campingmatte untersuchen und herausfinden, ob es jemals eine gute Idee ist, die eine durch die andere zu ersetzen.

Kann ich eine Yogamatte beim Camping verwenden?

Eine Yogamatte bietet Ihnen nicht den Komfort, die Isolierung oder das kompakte Design, das Sie von einer Isomatte erhalten würden. Eine Yogamatte und eine Schlafmatte sind nicht dasselbe. Sie mögen auf den ersten Blick ähnlich erscheinen, und seien wir ehrlich, in vielerlei Hinsicht sind sie es auch. Aber wenn Sie genauer hinschauen, werden Sie feststellen, dass diese beiden Artikel zwei sehr unterschiedlichen Zwecken dienen und wenn es um Camping geht, wird eine Yogamatte Ihnen nicht den Komfort, die Isolierung oder das kompakte Design bieten, das Sie von einer Isomatte erhalten würden.

Was ist der Unterschied zwischen einer Yogamatte und einer Schlafunterlage?

Eine Yogamatte ist für körperliche Übungen gedacht, während eine Isomatte für, nun ja, das Schlafen gedacht ist. Sie können sofort sehen, warum die beiden nicht die gleichen Eigenschaften haben können. Wir haben einen ganzen Artikel über die besten Campingmatten geschrieben, um Ihnen weiterzuhelfen

Wenn es darum geht, welche Ausrüstung Sie zum Camping mitnehmen sollten, sollten Sie nur dann eine Yogamatte einpacken, wenn Sie vorhaben, auf Ihrem Campingausflug Yoga zu machen. Ansonsten sollten Sie immer Ihre Isomatte einpacken. Lassen Sie uns einen Blick auf die wichtigsten Unterschiede zwischen den beiden werfen.

 

Isolierung

Wenn Sie in einem Zelt schlafen, befinden Sie sich in unmittelbarer Nähe des Bodens. Es gibt sogar Leute, die das Zelt auslassen und die Erfahrung, unter den Sternen zu schlafen, wirklich genießen. Aber während diese Nähe zur Natur eines der größten Vergnügen des Lebens ist, kann sie auch dazu dienen, Sie krank zu machen.

Denn wenn Sie schlafen, sinkt Ihre Körpertemperatur ganz natürlich. Wenn Sie auf dem Boden schlafen, kann die kalte Nachtluft unter Ihnen Sie noch kälter machen und im schlimmsten Fall eine Unterkühlung verursachen.

Schlafmatten werden mit Informationen über den R-Wert verkauft. Dies bezieht sich darauf, wie gut sie dem Wärmeverlust widerstehen. Dies ist ein unglaublich wichtiger Aspekt bei dieser Art von Campingausrüstung und etwas, das beim Kauf einer Yogamatte nicht gegeben ist. Selbst wenn die Yogamatte dem Wärmeverlust standhält, wird dies für jemanden, der den herabschauenden Hund übt, kaum eine Rolle spielen.

Umgekehrt ist eine Yogamatte nicht dafür ausgelegt, Wärme zu halten und sollte daher niemals als Schlafunterlage verwendet werden. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie irgendwo zelten, wo die Temperatur erheblich fallen könnte.

Es gibt einige Vorschläge, dass dickere Yogamatten für das Zelten geeignet sein könnten, da sie eine bessere Isolierung bieten können. Es gibt Yogamatten, die bis zu einem Zoll dick sind, und obwohl diese wahrscheinlich mehr Schutz vor der Kälte bieten als ihre dünneren Gegenstücke, sind sie dennoch nicht für das Zelten geeignet.

Komfort

Eine Yogamatte hat nur einen Zweck: Aktivität. Yoga ist alles über die Bewegung und als solche sind diese Matten mit einer anständigen Menge an Traktion entwickelt, um den Benutzer vom Rutschen um zu verhindern, wie sie üben.

Sie neigen auch dazu, sehr dünn zu sein, und wenn Sie jemals versucht haben, Yoga im Freien zu tun, werden Sie feststellen, wie Sie den Boden perfekt unter Ihrem Körper fühlen können. Das ist keine sehr komfortable Erfahrung, also stellen Sie sich vor, Sie würden versuchen, auf einer solchen zu schlafen.

Im Gegensatz dazu ist eine Schlafunterlage zum Schlafen gedacht. Die Hersteller haben diese erholsame Tätigkeit im Hinterkopf und kreieren, anders als bei der Yogamatte, etwas, das sich Ihrem Körper anpasst und Schutz vor allem bietet, was darunter liegt.

Es gibt viele Schlafunterlagen auf dem Markt und Sie werden wahrscheinlich feststellen, dass einige besser sind als andere. Es ist wichtig, auf die verwendeten Materialien zu achten, aber zum größten Teil werden Sie feststellen, dass Schlafunterlagen mit etwas gefüllt sind, um Sie bequem zu halten. Yogamatten sind es nicht, sie sind lediglich ein dichtes Stück Material.

Vieles davon ist eine Frage der persönlichen Vorliebe, aber als allgemeine Regel gilt, dass die bequemsten Schlafunterlagen eine geschlossenzellige Schaumstofffüllung haben. Dadurch werden Sie von allem, was sich darunter befindet, abgepolstert und können in jeder Position schlafen, ohne sich unwohl zu fühlen.

 

Tragbarkeit

Eine Yogamatte ist bei weitem nicht der schwerste Gegenstand der Welt, und wenn Sie sich entschließen, eine mit zum Campen zu nehmen, würde sie Sie sicherlich nicht so stark belasten, dass Sie damit nicht zurechtkommen würden. Das heißt aber nicht, dass eine Isomatte nicht viel leichter zu transportieren ist, vor allem, wenn Sie zwischen verschiedenen Campingplätzen wandern.

Yogamatten sind in der Regel viel schwerer als Schlafmatten; im Durchschnitt ist eine Schlafunterlage nicht schwerer als ein paar Pfund. Im Gegensatz dazu kann die durchschnittliche Yogamatte doppelt so viel wiegen. Das ist zwar kein riesiges Gewicht, aber wenn Sie zusätzlich zu allem anderen, was Sie tragen müssen, noch Gewicht einsparen können, macht jedes Pfund einen großen Unterschied.

Verschiedene Arten von Schlafunterlagen

Sie haben die Qual der Wahl, wenn es darum geht, die richtige Art von Schlafunterlage für Sie zu wählen. Die wichtigsten Dinge, die Sie bedenken sollten, sind der Ort, an dem Sie campen werden, die Dauer und Ihre persönlichen Vorlieben.

Im Wesentlichen gibt es drei Arten von Schlafunterlagen.

  1. Geschlossenzellige Schaumstoff-Schlafmatten sind mit kleinen Luftblasen gefüllt, die einen Großteil der Wärme zurückhalten, so dass sie sich hervorragend für alle eignen, die an einem besonders kalten Ort campen. Sie sind weniger kompakt als andere Arten von Schlafmatten, aber sie bieten eine ausgezeichnete Haltbarkeit.
  2. Luftschlafmatten sind den Luftmatratzen sehr ähnlich, nur in einem viel kleineren Maßstab. Sie können vollständig entleert werden, wodurch sie leicht zu transportieren sind. Allerdings besteht die Gefahr, dass sie durchlöchert werden und daher möglicherweise nicht so lange halten. Eine luftgefüllte Schlafmatte ist möglicherweise nicht so isolierend wie eine Schaumstoffmatte, da die innere Luft immer nur die gleiche Temperatur wie die Luft um sie herum hat.
  3. Eine selbstaufblasende Matte füllt sich mit Luft, aber es gibt auch ein Schaumstoffelement. Mit dieser Art von Isomatte erhalten Sie das Beste aus beiden Welten, aber Sie erhalten auch die Nachteile jedes Typs.

Geeignete Schlafunterlagen-Ersatzprodukte

Es ist offensichtlich, dass eine Yogamatte kein geeigneter Ersatz für eine Schlafunterlage ist. Die gute Nachricht ist, dass Isomatten sehr preiswert sind und selbst für einige der besten Qualitätsprodukte müssen Sie nicht die Bank sprengen.

Es gibt jedoch einige Leute, die die Idee, auf einer Schlafmatte zu schlafen, einfach nicht mögen, und andere, die, aus welchem Grund auch immer, keine haben. Die gute Nachricht ist, dass Sie nicht gleich die Yogamatte herausholen müssen, denn es gibt viele brauchbare Optionen, wenn es um Ihre Schlafunterlage beim Camping geht.

Luftbetten oder Matratzen sind eine gute Option, aber sie sind in der Regel viel größer und erfordern manchmal einen Stromanschluss. Sie sind nicht gut für Leute, die zu Fuß unterwegs sind und eignen sich viel besser für diejenigen, die einen organisierten Campingplatz nutzen.

Wir lieben Feldbetten, wir haben in einem früheren Artikel viel Zeit damit verbracht, nach den bequemsten Feldbetten zu suchen.

Wenn Sie ein rustikales Erlebnis wünschen, das an eine Nacht im Dschungelcamp erinnert, dann kann eine Hängematte eine gute Wahl sein. Diese werden Sie nicht nur vom Boden fernhalten, sondern können auch super bequem sein und Spaß machen.

Wenn Sie in der Klemme sind und ein Notlager brauchen, kann das Stapeln von Decken und Schlafsäcken so etwas wie ein Lebensretter sein.

Yoga-Matte als Schlafunterlage Fazit

Wenn Sie campen gehen, müssen Sie hart im Nehmen sein, denn Sie werden nicht den Komfort haben, den Sie von zu Hause gewohnt sind. Das bedeutet jedoch nicht, dass es eine unangenehme Erfahrung sein sollte.

Mit der richtigen Ausrüstung ist es einfach, im Zelt gut zu schlafen, aber man sollte nicht den Fehler machen, die Isomatte durch eine Yogamatte zu ersetzen. Diese beiden Gegenstände dienen beide einem Zweck und genauso wie Sie Ihre tägliche Yoga-Routine nicht auf einer Schlafunterlage durchführen würden, sollten Sie nicht versuchen, Ihre Yogamatte zum Schlafen in einem Zelt zu verwenden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"