Wohnmobil Rundreise Florida – Miami Beach, Keys & Everglades

Mit dem Miet-Wohnmobil durch Florida

Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten lässt sich bekanntlich am besten kennenlernen, wenn man hier eine Wohnmobil Rundreise startet. Vor allem Florida lädt geradezu dazu ein und innerhalb von zwei Wochen lässt sich hier so einiges im Camper erleben, denn Florida ist vielseitig. Nach rund 1110 Kilometer bzw. 690 Meilen haben Urlauber dann, während einer Wohnmobil Rundreise, Miami, die Florida Keys, Everglades City, Sanibel Islands, Sarasota, Saint Petersburg, Orlando, Daytona Beach, Cape Canaveral, Fort Lauderdale sowie Miami Beach kennengelernt.

Video: 5 Tipps für eine USA Wohnmobil Rundreise

Diese Wohnmobil Rundreise durch Florida startet in Miami

Miami ist bekanntlich die zweitgrößte Stad in Florida und bietet sich als Ausgangspunkt für eine Wohnmobil Rundreise durch Florida wunderbar an. Karibische, lateinamerikanische sowie europäische Einflüsse sorgen hier für einen spannenden Mix. Hier können Camper Festivals, zahlreiche Geschäfte, Galerien und allerlei mehr besuchen. Wobei der Campingplatz Miami Everglades RV Resort sich hervorragend als Übernachtungsmöglichkeit anbietet.

Von Miami zu den Florida Keys

Am nächsten Morgen kann die Wohnmobil Rundreise durch Florida dann endlich losgehen. Das erste Etappenziel sind die Florida Keys, die rund 270 Kilometer von Miami entfernt liegen. Der Overseas Highways verbindet hier die Florida Keys mit über 42 Brücken miteinander. Ein traumhafter Roadtrip. Neben einer wunderschönen Natur gibt es hier aber auch jede Menge Kultur zu sehen. Tanzvorführungen, Lesungen und Ausstellungen sind nur einige Beispiele. Hinzu kommt, dass man hier hervorragend dem Insel-Hopping frönen kann.

Von den Florida Keys nach Everglades City

Im Anschluss kann die Florida Rundreise im Camper dann weitergehen. Circa 350 Kilometer weiter findet sich das nächste Etappenziel – Everglades City. Das einzige subtropische Naturschutzgebiet Nordamerikas hat einiges zu bieten. Am Besucherzentrum südlich von Everglades City können Besucher sich über verschiedenen Ausflugsmöglichkeiten informieren. Unter Palmen ist es hier zudem möglich sein Wohnmobil auf dem Campingplatz Monument Lake Campground abzustellen.

Wenn man schon einmal hier ist, sollte man sich auf jeden Fall einen Tag Zeit für den Everglades-Nationalpark nehmen. In rasanten Airboats sowie auf Sumpf-Buggys kann man hier durch die Sümpfe, Seegrasfelder und Trockenwälder fahren. Überall besteht hier die Möglichkeit, dass man Alligatoren, Krokodile, Flamingos, Manatees, Panther, Schlangen, Spinnen und Co sehen bekommt.

Von Everglades City nach Sanibel Island

Am fünften Tag kann die Florida Rundreise dann entspannt weitergehen Richtung Sanibel Island. Ungefähr 140 Kilometer gilt es jetzt zurückzulegen. Entlang der Interstate 75 geht es durch Nationalparks und über Naples in die Fort Myers Gebiete. Besucher können hier Great Calusa Blueway paddeln oder Kajak fahren und das von Cayo Costa und Pine Island bis nach Bonita Springs. Mit etwas Glück bekommt man hier Alligatoren, Seekühe und Delfine zu sehen.

Von Sanibel nach Sarasota

Am nächsten Tag geht es dann ein Stück weiter den Highway entlang hinauf nach Sarasota. Hier können Urlauber am Palmen gesäumten Strand entlangspazieren, Geschäfte besuchen und Theateraufführungen unter freiem Himmel erleben. Auch das Ringling Museum of Art ist immer einen Besuch wert.

Von Sarasota nach Saint Petersburg

Weiter geht’s dann Richtung Saint Petersburg. Während der Fahrt wird die Tampa Bay überquert und nach rund 60 Kilometer erreicht man bereits Saint Petersburg. Hierbei handelt es sich um die sogenannte Kulturhauptstadt Floridas. Mussen und Kunstgalerien kann man hier genauso besuchen, wie die weltbesten Strände. Eine gute Adresse zum übernachten ist hier der Campingplatz Madeira Beach KOA.

Von Saint Petersburg nach Orlando

Über Tampa geht die Wohnmobil Rundreise anschließend weiter in Inland. Das nächste Etappenziel ist die Action- und Fun-Metropole Orlando. Wer einmal mit Harry Potter den Zauberstab schwingen möchte, Micky Maus die Hand schütteln will oder 6000 Universal Boulevard hautnah erleben möchte, der sollte allerdings zwei Tage einplanen. Außerdem lohnt es sich Shopping und Gastronomie Pausen auf der Church Street einzuplanen.

Von Orlando nach Daytona Beach

Das nächste Tagesziel liegt erneut an der Küste. Dieses Mal allerdings an der Östlichen, denn von Orlando geht es nach Dayton Beach. Hundert Kilometer gilt es dafür mit dem Wohnmobil zurückzulegen, um anschließend eine Fahrt am Strand mit „Wellenreiter-Panorama“ zu genießen, baden zu gehen oder sich ins Getümmel des Ocean Walk Village zu begeben. Auf dem Campingplatz Daytona Beach KOA hingegen steht das Fahrzeug stets sicher und zentral.

Vom Daytona Beach nach Cape Canaveral

Am nächsten Tag führt die Wohnmobil Rundreise durch Florida dann zum Cape Canaveral. Auf Merrit Island starten bekanntlich alle US-Raketen ins All. Bereits im Besucherzentrum können Touristen die Raumfähre Atlantis bestaunen. Wobei eine Tour noch so manches Interessantes zu bieten hat. Im Übrigen gilt es auch eine Tour durch den Rocket Garden nicht zu vergessen.

Von Cape Canaveral nach Fort Lauderdale

Weiter geht’s dann nach Fort Lauderdale. Auf halber Strecke lege hier viele einen Zwischenstopp in am Lake Okeechobee ein. Der drittgrößte See der Vereinigten Staaten bietet einen tollen Blick auf „The Big O“.

Von Fort Lauderdale nach Miami Downtown

Kurz vor Ende der Wohnmobil Rundreise durch Florida geht es dann noch nach Miami Downtown. Hier gilt es das Vizcaya Museum and Gardens. Dieses schlossartige Gebäude wurde im norditalienischen Stil erbaut und beherbergt Ausstellungen.

Letzter Halt Miami Beach

Die Florida Rundreise mit dem Wohnmobil endet hier am Miami Beach. Den letzten Tag sollte man daher am Meer verbringen und alles noch einmal Revue passieren lassen.

Lesen Sie auch: Wohnmobil Rundreise Holland – Blumen, Strände und urige Orte


FAQ Florida Wohnmobil Urlaub: Alles, was du wissen musst

Ein Florida Urlaub ist ein Traum für viele Reisende. Der Bundesstaat im Südosten der USA ist bekannt für seine traumhaften Strände, Palmen und das warme Klima. Doch bevor du deine Reise planst, solltest du einige wichtige Fragen klären. In diesem Artikel haben wir die häufigsten Fragen zu einem Florida Urlaub beantwortet.

Wann ist Florida am günstigsten?

Wenn du preisbewusst reist, solltest du deinen Florida Urlaub von Mitte Januar bis Mitte Februar planen. In dieser Zeit findest du die besten Schnäppchen für Hotels und Eintrittspreise.

Kann man in Florida campen?

Ja, in Florida gibt es mehr als 900 Campingplätze mit mehr als 100.000 Stellplätzen. Einige der besten und beliebtesten Campingplätze befinden sich direkt am Strand. Die meisten davon sind in dem leicht geschützten Bereich hinter den Sanddünen.

Wie teuer ist Florida?

Die Kosten für einen Florida Urlaub liegen bei etwa 1470 Euro pro Woche zuzüglich Flugkosten. Wenn du in 3*-Unterkünften wohnst, preiswerte Aktivitäten unternimmst, in einfachen Restaurants isst und einen Standard-Mietwagen mietest, solltest du mit etwa 210 Euro pro Tag rechnen.

Was ist das Besondere an Florida?

Florida ist bekannt für seine traumhaften Strände und das warme Klima. Der Bundesstaat wird aus gutem Grund Sunshine State genannt. Die mitunter schönsten Strände findest du in Naples und St. Petersburg im Westen von Florida, am Golf von Mexiko.

Wo ist am schönsten in Florida?

Es gibt viele schöne Orte in Florida, doch hier sind einige der schönsten Strände und Landschaften:

  • Sanibel Island
  • Weekie Wachee Springs State Park
  • Crystal River
  • Treasure Island
  • Miami Beach
  • Miami Zoo
  • Kissimmee
  • Anna Maria Island

Wann ist es in Florida am schönsten?

Die beste Reisezeit für Florida ist von Ende November bis Mitte Mai. Die Durchschnittstemperaturen liegen entlang der 20 bis 25 Grad und es gibt sehr wenig Niederschlag. So kannst du im Herbst, Winter und Frühling einen tollen Florida Urlaub genießen.

Wo ist es in Florida am sichersten?

Cape Coral ist die viert sicherste Stadt in Florida mit einer Einwohnerzahl von mehr als 100.000. Von den 20 Städten in Florida dieser Größe haben nur Coral Springs, Port St. Lucie und Tallahassee bessere Sicherheitsbewertungen.

Was kosten Campingplätze in Florida?

Für einen gut ausgestatteten Campingplatz inklusive Strom- und Wasseranschlüssen, Duschen etc. solltest du im Schnitt etwa 17 bis 40 Euro einkalkulieren. Die privaten Plätze beginnen preislich bei rund 22 Euro pro Fahrzeug und Nacht.

Was bedeutet Dumping beim Camping?

Dumping bezeichnet das Entsorgen des Schmutzwassers, wobei zwischen Greywater und Blackwater unterschieden wird.

Was ist in Florida günstiger?

Florida ist ein Shopping-Paradies und du kannst hier viele Schnäppchen ergattern. Besonders in den amerikanischen Outlet Malls findest du ein riesiges Sortiment an Markenkleidung, Schuhen, Handtaschen und Sportbekleidung zu einem deutlich günstigeren Preis als in Deutschland und anderen europäischen Ländern.

Kann man in Florida baden?

Florida bietet über 1.930 km feinste Sandstrände und daher zahlreiche Bade- und Wassersportmöglichkeiten. Ein Badeurlaub in Florida kann ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie sein.

Wohin zieht es Florida Urlauber?

Die meisten Besucher Floridas zieht es an die Strände rund um Miami oder in die Themenparks Orlandos. Doch abseits der großen Touristen-Hotspots gibt es zahllose Orte und Landschaften, die sich ebenfalls lohnen, entdeckt zu werden.

Was muss man in Florida gemacht haben?

Florida hat einiges zu bieten, hier sind einige der Top-Sehenswürdigkeiten:

  • Vergnügungsparks, wie das Walt Disney World Resort in der Nähe von Orlando
  • Everglades Nationalpark
  • Key West
  • Miami
  • Fort Lauderdale
  • West Palm Beach
  • Kennedy Space Center Visitor Complex
  • Florida Trail

Wann ist Hurricane Season in Florida?

Als Hurrikansaison gelten in Florida die Monate von Anfang Juni bis Ende November. Das bedeutet allerdings nicht, dass es jedes Jahr einen Hurrikan-Alarm gibt und ein Hurrikan auf Florida trifft.

Welche Küste in Florida ist schöner?

Florida hat viele schöne Strände und Landschaften, hier sind einige der schönsten Küsten:

  • St. Pete Beach
  • Clearwater Beach
  • Siesta Beach
  • Cocoa Beach
  • Fort de Soto Park
  • Grayton Beach
  • Haulover Beach

Ein Florida Urlaub bietet zahlreiche Möglichkeiten für einen unvergesslichen Aufenthalt. Egal, ob du dich für Camping, Badeurlaub oder Vergnügungsparks interessierst, Florida hat für jeden etwas zu bieten. Plane deine Reise am besten von Ende November bis Mitte Mai, um das beste Wetter und die günstigsten Preise zu bekommen. Entdecke die vielen Sehenswürdigkeiten und genieße die traumhaften Strände Floridas.

Mehr zeigen

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"